Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 491

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 12. Jan 2015, 13:18

g_b_w hat geschrieben:Mit Powerbank meinst du eine Ladeanzeige oder?
Die brauch ich auch immer aber Handy etz. aufzuladen ist eins von den wenigen Sachen die ich Gott sei Dank nicht vergesse.

ich bin mir da nicht so Sicher das es kaum einer braucht aber könnte schon auch sein.
ich wär jedenfalls schon mal einer von denen die es gut und gerne brauchen könnten.



nö n 2. akku oder ne mobile steckdose für geräte die man über usb aufladen kann ist gemeint.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7509
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 503
Danke bekommen: 589x in 544 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon Fantale » 12. Jan 2015, 19:33

Tut mir leid ihr Menschen, aber manchmal spinnt ihr. Ich bin jetzt 13 Jahre lang wunderbar ohne Handy ausgekommen und kann für den Rest meines Lebens gern darauf verzichten. Außerdem finde ich es ganz prima, wenn ich mal ausser Reichweite von Frauchen bin. Wobei sich mir die Frage stellt, ob so ein Hundehandy wohl wasserfest ist und auch ne Ladung Kuhscheiße verträgt, durch die ich mich als Naturbursche gern mal wälze. [PL]

Wuff!

Bild

Bild
Benutzeravatar
Fantale
 

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Jan 2015, 02:03

@Joe12:

Axo
einen Zweiten Akku hab ich keinen es sei denn ich weiß das ich zu lange ohne Strom bin und trotzdem ein Gerät brauche eine mobile Steckdose hab ich heist nur bei mir Ladekabel (Ladegerät).
Also auch nicht so eine Steckdose auf der selber eigener Strom drauf ist.

@Fantale:

Na im Wasser brauch ich das Dingens auch nicht das würd ich noch lange vorher abmachen auch wenn es Wasserdicht wäre ich trau dem Frieden von Wasserdichten Geräten nicht Regen sollte es aber wenigstens z.B. schon abkönnen und natürlich auch mal den einen oder anderen Dreck.

Wenn man mir sagt etwas kann nur Spritzwasser oder Regen ab dann setze ich es im Regen nicht ein.
Wenn man mir sagt es ist bis 3 Meter Wasserdicht setze ich es auch im Regen aber nicht im Wasser ein.
Und im Wasser nur Geräte die bis 30 Meter Wasserdicht sind.
Ich geh im Allgemeinen immer möglichst eine Stufe runter vor allem auch wenn Sachen teuer sind.
Sie leben dann deutlich länger.
Hatte z.B. mal ein Outdoorhandy das konnte angeblich einen Fall aus 2 Metern bestehen. [28 [hmmm]
Nicht wirklich.
Nicht das ich es wirklich ausprobiert hätte nicht einmal mit 20 cm zumindest nicht absichtlich es ging nur irgendwann mal einfach sowieso kaputt.. ja es war schon robust aber das war es dann auch schon wieder.

Aber es wirft natürlich interressante Fragen auf wieviel hält das Dingens eigendlich in etwa aus und oder auch was geht daran zuerst kaputt.

Bei mir sind die Hunde auch manchmal Froh wenn sie auch mal ein wenig aus der Reichweite vom Halter sind aber mit dem Gerät denken sie ja auch das sie es wären aber das stimmt schon diese Privatsfäre könnte man z.B. mit einer an und ausschaltbaren Voice Box regeln.

Die möchte ich ja hier und da vielleicht auch mal erhalten.

Oder besser noch man hört mit einem Knopf im Ohr auch die Hundeumgebung aber der Hund bekommt das nicht mit und bekommt dann auch über die Sprachbox keine Befehle.
Mit der Kammera dürfte der Hund ja denken ich schau nur zufällig gerade genau dort vorbei wo ich in Wirklichkeit etwas gesehen habe das mir ganz und garnicht gefällt.
Da wäre eben wieder die Frage wie Praxisnah das umgesetzt wurde.
Nix genaues weiß man nicht.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 13. Jan 2015, 02:39

Schöne Bilder von deinem Hund, Fantale! [PL]
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7363
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 280x in 260 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Jan 2015, 06:55

Ja Stimmt! [PL]

Letzten Endes machen wir uns eben einfach Sorgen.
Wenn es dann nichtmal die eigenen Tiere sind dann manchen wir uns vielleicht sogar noch mehr Sorgen.
Ich mein ich hab mich ja dafür entschieden und ich finde das auch Gut so auch den Punkt das ich nicht wüsste wie ich das der Halterin dem Halter erklären sollte wenn etwas passiert sein sollte versteht ihr was ich meine?

Ich finde eben auch sogar diesen Punkt dabei gut daran aber darüber zerbrech ich mir öfter mal durchaus sehr den Kopf.
Was sag ich wenn einmal etwas passiert sein sollte das nicht passiert sein darf?

Ausserdem würde ich schon ganz gerne auch mal wissen was sie so treiben wenn sie mal alleine sind oder einfach wie es ihnen gerade geht ich verspreche mir da irgendwie mehr Einblick darüber.

ich hab da hier und da mal nen flauen Magen und bin etwas Nervös.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon Träumerin22 » 13. Jan 2015, 10:02

Schlafen, schlafen öhhh schlafen. Hunde können 20 Stunden am Tag schlafen, sind aber zum Ausgleich sofort wach, wenn sie nur noch so eine Kleinigkeit hören. Hören sie jemand in der Nähe von der Tür bellen sie. Unser bellt z.B. verstärkt, wenn das jemand ist den er mag. Je mehr, desto mehr hat er ihn ins Herz genommen. Daher weiß ich oft, wer vor der Tür steht. Bisher hat er nur einmal geknurrt, da hab ich dann nicht aufgemacht und meinen Hund vertraut.

Meiner dreht sich beleidigt um und legt sich sofort hin und schmollt erstmal das er nicht mit kommt. Das macht er aber auch, wenn ich nur zum Mülleimer gehe. Normalerweise darf er mit, aber wenn es regnet dann nicht.

Wie er noch kleiner war, habe ich ihn immer Spielzeug hingelegt und eine Schnupperspur, einerseits als Ablenkung und andererseits damit er auch was positiven mit dem Alleinsein verbindet. Hatte ich das damals mal vergessen, dann hat er sich die Kloorolle geschnappt. Dabei war ich nur eine halbe Stunde weg und es sah klasse aus. Jetzt muß ich es nicht mehr machen, tue es dennoch ab und zu, weil ich weiß er hat viel Spaß daran. Im Sommer sogar über alle drei Etagen.

Würde ich ihn im Garten aussperren, dann fühlt er sich bestraft, jault und fiept und ist total unruhig. Kam da noch nichtmal bis zum Nachbarn, geht bei ihm gar nicht. Im Haus ist wohl auch sein Rückzugraum und der Garten gehört scheinbar nicht mit dazu. Was ich da falsch gemacht habe, weiß ich nicht. Denke gerade im Sommer könnte er doch stundenlang draußen rumtollen, aber er bleibt nur mit uns im Garten. Vielleicht weil ich zu anfangs ihn nicht erlaubt habe die Nachbarn anzubellen. Dann habe ich ihn immer zu mir gerufen, kam er sofort gabs Leckerli kam er nicht hab ich ihn geholt und ein paar Minuten an der Leine gelassen. Die Leine ist für ihn auch Bestrafung, da er zu 98 % ohne Leine laufen darf. Nur wenn ich an stark befahrene Staßen laufe kommt er an die Leine.
Benutzeravatar
Träumerin22
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1635
Registriert: 12.2014
Wohnort: aus dem schönen Münsterland
Danke gegeben: 273
Danke bekommen: 238x in 185 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Jan 2015, 10:42

Hunde, einfach Hunde an sich.
Über Hunde hat man niemals ausgelernt.
Noch immer lern ich neue Dinge über Hunde es ist Unglaublich man lernt immer etwas neues über sie dazu es hört nie auf.
Nie ist man endlich mal ein Hundeexperte manchmal glaubt man das ist um uns ärgern.

Sie sind schon ganz schöne individualisten auf der einen Seite aber es hat immer letzten Endes seinen Grund dafür auf der anderen Seite.

Oft hat das dann etwas mit was schlechtem zu tun Erlebnisse aus der Vergangenheit, falsche Erziehung etz.

An sonnsten haben sie nämlich immer wieder wahnsinnig viele Gemeinsamkeiten beispielsweise sie Alle lieben Kloorollenfetzen, sie alle lieben knuddeln, sie alle brauchen Nähe, sie alle haben ganz unglaubliche Fähigkeiten und sind Treu wie eine Eiche auch in jedem Sturm, haben einen unglaublichen Instinkt und eine Unglaubliche Spürnase und sind unglaublich Intelligent manchmal glaube sie sind Intelligenter als Menschen, sie alle lieben Sport wenn sie Gesund sind, sie alle lieben es sich mit ihnen zu beschäfftigen, sie alle brauchen auch mal ihre Ruhe.
Und wer Hunde bzw. Wölfe mag der stuft sie sehr hoch ein.
Andererseits sind sie etwas das es eigendlich garnicht geben sollte weil sich der Mensch gedacht hat er kreiert einfach mal etwas das ihm etwas nützt eigendlich sollte es überhaupt nicht Hunde sondern nur Wölfe geben.

Man kann manchmal ganz Verrückt werden wenn man über all das nachdenkt.

Nun hab ich grade meinen weiteren Faden verlohren passiert mir manchmal.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon Träumerin22 » 13. Jan 2015, 13:30

Neugierig frag, was hast Du jetzt gelernt?? Das Du soo durch den Wind bist???

Achja, wo ich defenitiv mal falsch reagiert habe, war als meiner einen Stromschlag am Elektroweidezaun bekam. Ich konnte nur kurz vorher nein und zurück rufen, aber da war schon zu spät. Er war da noch Welpe und hat meist nur auf das zweite Wort gehört. Naja, ist ja nicht weiter schlimm, tut weh aaaber das war es ja eigentlich auch schon. Hab ich mir gedacht, und wie Mensch oder Frau nunmal reagiert wollte ich hin zum Hund und ihn streicheln - trösten. Nur das war falsch, er schaute sich um und dann mich skeptisch an und lief vor mir weg. Erst mein Mann konnte ihn dann holen, als ich schließlich aufgab. Danach gehorchte er einen Monat lang nicht und schlimmer er hatte Angst vor mir (das tat ganz schön in meiner Seele weh - dabei hab ich doch gar nichts gemacht, schniiief) , mußte quasi nochmal von vorn mit Lekkerli trainieren.

Ich hab lange drüber nachgedacht, warum er soo reagiert hat. Ganz einfach, es war niemand außer mir da, der ihn verletzt haben könnte. Da ich 1nicht weggelaufen bin, mußte das ich in seinen Augen gewesen sein. Beim zweiten mal, habe ich mich laut nein und
hierher gerufen hab mich umgedreht und bin in die andere Richtung gelaufen. Da war es in Ordnung.
Benutzeravatar
Träumerin22
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1635
Registriert: 12.2014
Wohnort: aus dem schönen Münsterland
Danke gegeben: 273
Danke bekommen: 238x in 185 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Dank Hunde-Handy immer mit dem Hund verbunden

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Jan 2015, 14:26

Ich bin öfter mal so durch den Wind! ob ich gerade etwas gelernt hab oder nicht. ;)

Ja das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen wenn sich Hunde aussergewöhnlich/merkwürdig verhalten dann hat das allermeißtens auch definitiv seinen Grund und meißtens ist es dann was negatives wenn man diesen kennt dann erklärt es sich oft ganz einfach und man kann entsprechend darauf reagieren.
Problem ist dabei nur das einem das meißt ein Rätzel aufgibt das sich erst löst wenn man auf den Grund draufgekommen ist.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Vorherige

Zurück zu "Hunde"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast