Sorgen um Bär


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1152

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 14. Jan 2015, 02:10

Liebe Bellasonja, ich bin froh, dass dein Bär das gut überstanden hat. [muah]
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7363
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 280x in 260 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 14. Jan 2015, 08:27

cherrycurry hat geschrieben:Liebe Bellasonja, ich bin froh, dass dein Bär das gut überstanden hat. [muah]



Find ich auch, bin gespannt was der Tierarzt sagt.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7509
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 503
Danke bekommen: 589x in 544 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Träumerin22 » 14. Jan 2015, 08:28

Joe, da war Bellasonja leider etwas überfordert zumal sie die Ergebnisse noch abwarten muß. Vielleicht schlägt ja die erste Therapie schon an.
Benutzeravatar
Träumerin22
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1635
Registriert: 12.2014
Wohnort: aus dem schönen Münsterland
Danke gegeben: 273
Danke bekommen: 238x in 185 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 14. Jan 2015, 08:46

Ja hoffen wir auf das Besste.

Leute, Bellasonja wird sich schon rechtzeitig melden.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 14. Jan 2015, 09:00

Träumerin22 hat geschrieben:Joe, da war Bellasonja leider etwas überfordert zumal sie die Ergebnisse noch abwarten muß. Vielleicht schlägt ja die erste Therapie schon an.



Ich weiß as sie es erst heute erfährt, deswegen hab ich ja geshrieben das ich gespannt bin.... ich hab mr die gestrigen posts nochmal durchgelesen bevor ich das geschrieben hatte.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7509
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 503
Danke bekommen: 589x in 544 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon bellasonja » 14. Jan 2015, 18:37

Also die Blutergebnisse sind alle im Rahmen. Bis auf die Leukozyten minimal erhöht und noch ein paar andere Sachen. Aber lt. TÄ ist das alles im normalen Bereich. Die Herztabletten braucht Bär, denn das Herz ist etwas vergrössert und noch irgendwas. Weiss also keiner, warum Bär fast nichts frisst.
liebe Grüsse Sonja mit Zoo
Benutzeravatar
bellasonja
Bellissima
Bellissima
 
Beiträge: 3765
Registriert: 10.2010
Wohnort: Frankenland
Danke gegeben: 355
Danke bekommen: 156x in 140 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 14. Jan 2015, 18:59

Ich bin mir jetzt absolut nicht sicher und will dich auch nicht beunruhigen, aber leukozyten sind doch die weißen, oder? Könnten erhöhte leukozyten dann nicht auch ein hinweis auf eine entzündng o.ä. sein? Andererseits ists ja noch im rahmen, vilt ist es ja sowas gewesen und er erholt sich grade davon?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7509
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 503
Danke bekommen: 589x in 544 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon bellasonja » 14. Jan 2015, 19:03

Ja, soviel ich weiss, sind das die weissen. bis 12 ist normal, Bär hat 12,5.Ich hab den Laborbefund als E-mail bekommen.
liebe Grüsse Sonja mit Zoo
Benutzeravatar
bellasonja
Bellissima
Bellissima
 
Beiträge: 3765
Registriert: 10.2010
Wohnort: Frankenland
Danke gegeben: 355
Danke bekommen: 156x in 140 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 14. Jan 2015, 23:06

Vielleicht ist das auch etwas das man seelisch an ihm ändern kann ich meine
ich frage einfach mal banal weil man muß hier vielleicht nun Uhrsachenforschung machen einfach in verschiedene Richtungen überlegen was möglich sein könnte und was man ausschließen könnte.

ich weiß leider selber nicht ob das bei 12,5 dann eine Entzündung oder in der Art sein könnte bei dem Punkt muß ich schon mal passen.

Aber ich denke eine Enzündung hätte der TA vielleicht auch schon feststellen müssen (bin mir aber auch da nicht Sicher).

Wie ist denn sein Körpergewicht noch normel oder ist Bär schon sehr Mager geworden.

Oder könnte es auch sein das er etwas am Futter nicht mehr verträgt?

Eben einfach Fragen die einem einfallen versuchen was darüber rauszukriegen abzuhaken wenn es das jeweils nicht sein kann sowas würde ich denk ich machen so eine Ablaufsprozedur kann sich auch manchmal etwas hinziehen.

Eine weitere Option wäre natürlich immer auch ein weiterer TA aber dann rennt man immer von einem TA zum nächsten und ich denke das wäre im Momment eh nur wenig Sinnvoll zumal das mit Bär eh nicht so ganz einfach ist und das schlägt sich dann auch auf seine Psyche nieder lieber warten und versuchen rauszukriegen was man rauskriegen kann.

Googeln was es sein könnte ist auch noch eins. manchmal bringt es einen weiter manchmal allerdings auch nicht.
Zuletzt geändert von g_b_w am 14. Jan 2015, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2612
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 14. Jan 2015, 23:38

g_b_w hat geschrieben:
Oder könnte es auch sein das er etwas am Futter nicht mehr verträgt?



Wenn sich im blut vermehrt weiße blutkörperchen bilden kann das ein hinweis auf verletzung krankheit u.ä. sein, oder aber es handelt sich um eine erkrankung bei der das vermehrt produziert wird obwohl nichs da ist das als verursacher herhalten könnte...
Aber dazu weiß ich nicht viel, da ist der tierarzt auf jeden fall der bessere ansprechpartner.

und zum thema verträglichkeit, kann durchus sein, der mensch verträgt auch nicht alles das ist bei tieren nicht anders, gibt menschen mt nussallergie die müssen bei schokolade aufpassen wegen spuren von nuss auch wenn sowas da nicht drin is. Sowas könnte auch hier der fall sein, spur von irgendwas im futter was er nicht recht verträgt...

Es sind nur möglichkeiten, aber vilt hilft es ja dabei in bestimmte richtungen zu schaun um schneller herrauszufinden was er hat.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7509
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 503
Danke bekommen: 589x in 544 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

VorherigeNächste

Zurück zu "Hunde"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast