42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 408

42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Okt 2015, 13:38

Die Temperaturen fallen und Zehntausende Flüchtlinge sind bundesweit in Zeltstädten untergebracht. Alternativen gibt es keine. Wie sollen die Asylberwerber durch die kalte Jahreszeit kommen?



http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Polit ... angen.html
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 13. Okt 2015, 14:19

Bitte kein Drama draus machen, es gibt jede Menge Heizstraler und mobile Heizungen, die in der Lage sind, die Zelte zu beheizen. Dass das nicht unbedingt eine energietechnisch optimale Lösung ist, das ist schon klar. Und man kann durchaus auch beim Verteilen darauf achten, dass Frauen mit Kleinen Kindern ein Dach über dem Kopf bekommen und die Herren der östlichen Schöpfung gleich mal die Wertschätzung der Frau kennen lernen und im kalten Zelt bleiben.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8739
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Okt 2015, 21:17

In der Tat sind das Probleme zumal viele von ihnen auch eher ein wärmeres Klima gewohnt sind.
Es hatte niemand oder wenn dann nur sehr wenige behauptet das es einfach werden würde.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2686
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 270
Danke bekommen: 228x in 197 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 13. Okt 2015, 21:17

Alle sind es ja nicht. Zudem werden ja Soldaten von ihren Stuben in eben diese Zeltstädte geschickt und die Asylbewerber dürfen dann in der warmen Stube schlafen.

Und die ganzen Obdachlosen die wir haben was ist mit denen? Die überleben auch den Winter irgendwie...(meistens)
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Okt 2015, 21:25

ich war das Jahre lang ist alles schon Ewigkeiten her und hatte das irgendwie überlebt.
Überlebt aber auch nicht immer Jeder.
Man sollte als Mindestes einen Schlafsack und eine Isomatte besitzen und an kalte Themperaturen gewohnt sein und auch damit kann überleben bis sehr schwierig werden.

Vor Allem auch wegen den Kindern sollte man sich etwas einfallen lassen.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2686
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 270
Danke bekommen: 228x in 197 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Okt 2015, 21:26

Naja es ist halt nur traurig, das man es zwar schaft flüchtlinge unter zu bringen (aber wie?!) während obdachlose gar nicht beachtet werden...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Okt 2015, 21:32

Nun ja Joe es ist so das man als Obdachloser schon unterkommen könnte in Notunterkünften wenn man sich bemüht aber ich sage hat alles Vor und Nachteile sowohl das eine als auch das andere und ich muß zugeben das ich mir vorstellen könnte das wenn alle Obdachlosen sich immer für Notunterkünfte entscheiden würden das der Platz an solchen dann auch bald sehr bis ziemlich Rar werden könnte...
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2686
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 270
Danke bekommen: 228x in 197 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Okt 2015, 21:40

g_b_w hat geschrieben:Nun ja Joe es ist so das man als Obdachloser schon unterkommen könnte in Notunterkünften wenn man sich bemüht aber ich sage hat alles Vor und Nachteile sowohl das eine als auch das andere und ich muß zugeben das ich mir vorstellen könnte das wenn alle Obdachlosen sich immer für Notunterkünfte entscheiden würden das der Platz an solchen dann auch bald sehr bis ziemlich Rar werden könnte...



Hab auch schon gehört wegen klaun und so.
Allerdings sind diese unterkünfte idr doch privat oder?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 13. Okt 2015, 21:45

Das dürfte unterschiedlich sein... es gibt welche in denen man auch was Miete entlöhnen muß...
Es gibt auch weitere Gründe wie wegen Gewalt etz. bei den Leuten mit denen man sich auf der Straße so zusammentut weiß man wenigstens woran man bei ihnen ist... wegen klauen ist nur einer von mehreren Gründen die mehr oder weniger wesentliche Rollen bei solchen Entscheidungen spielen können.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2686
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 270
Danke bekommen: 228x in 197 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: 42.000 Flüchtlinge sind in der Frost-Falle gefangen

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 13. Okt 2015, 22:55

Ich hatte mal eine Zeit in Mainz gewohnt. Dort habe ich einen echt netten Obdachlosen kennengelernt. Er schnorrte immer Kippen bei mir. Habe ich aber gern gemacht, denn die Gespräche mit ihm waren immer sehr Lehrreich und Informativ... und schlau war der Mann, kaum zu glauben das er auf der Straße gelandet ist... Naja wie auch immer eines kalten Dezembertages war er nicht mehr an seinem üblichen Platz... und seitdem habe ich ihn nie wieder gesehen. Ich hoffe bis heute, dass er nur sein Lager gewechselt hat oder gar Obdach gefunden hat. Das führte mir erstmals vor Augen wie hart es die ganzen Obdachlosen haben... Sicher wenn sie sich ernsthaft bemühen würden sie zumindest für den Winter eine warme unterkunft haben. Leider sind viele nicht in der Lage dazu und andere wiederrum haben einfach nur sau viel Pech...

Ich finde es Schade das mehr Augenmerk auf die Unterbringung von Asylanten geworfen wird, wie auf unsere eigenen Bürger die, wie die Obdachlosen die Hilfe auch bitter nötig haben
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Nächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste