190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 468

Re: 190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 4. Jan 2016, 12:03

Eine Sucht kann man eher als Krankheit bezeichnen.

Da kann man auch zum Arzt gehen und sich helfen lassen, wieder gesund zu werden.
(Raucher-Entwöhnung, Alkohol-krank, Fettleibigkeit, Drogen-Entzug, ....)
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: 190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 4. Jan 2016, 12:46

Ebend, wobei sucht sowohl was körperliches als auch psychisches ist...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7811
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 615x in 567 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: 190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 4. Jan 2016, 13:20

Ich bezeichne eine Religion nicht als Sucht. Das hat was Diskriminierendes an sich.
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: 190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Ungelesener Beitragvon salt » 4. Jan 2016, 15:03

Wenn ich mich durch diverse Religionen eingeschränkt fühle, dsikriminiert mich die doch auch und bei der Arbeit hat Religion nichts zu suchen.
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3175
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 125x in 116 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: 190 Muslime nach Streit um Gebetspausen entlassen

Ungelesener Beitragvon outdoor » 16. Jan 2016, 14:29

Ich denke auch: Religion hat im Betrieb nichts zu suchen, und Sonderregeln sollte und kann es nicht geben, es wäre dann auch eine Ungleichbehandlung der übrigen Belegschaft.
Religion ist Privatsache.
Benutzeravatar
outdoor
Mitglied
Mitglied||
 
Beiträge: 57
Registriert: 01.2016
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: gut

Vorherige

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron