Berlin und das Wahlergebnis...

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1040

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Lillith » 20. Sep 2016, 17:38

samsa
Ich hätte morgen Abend Zeit, wie schaut's bei dir aus?

[nee] Ich hab mein Soll erfüllt, denke ich.
Zuletzt geändert von Lillith am 20. Sep 2016, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Lillith » 20. Sep 2016, 17:43

Joe12 hat geschrieben:
Lillith hat geschrieben:Na dann mal los ihr beiden, auf auf ein Weibchen gesucht und fleißig gebrütet. [hehe]

Und keene Ausreden [nö]




Et will doch eh keene und ick will auch keene dien schlechten Charakter hat, Raucht/Trinkt und/oder Drogen nimmt, und jemanden der zu alt oder zu jung is will ick auch nich...
Mal abgesehen davon kann ick mir eh keene leisten...


[lach] Du bist aber wählerisch, boah, nüscht is dir jut jenuch.

Das "nicht leisten können" ist kein Argument. Haste doch mit samsa so schön durchexerziert. [nö]


[53
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 20. Sep 2016, 19:45

samsa hat geschrieben:
Nun ja, daß man ein Stück weit weg von der liberalen postmodernen Beliebigkeit und hin zum autoritären lenkenden Staat gehen müßte, liegt wohl auf der Hand.

Nein, das liegt überhaupt nicht auf der Hand. Welche Vorteile soll ein "autoritär lenkender Staat" denn bieten? Planwirtschaft à la DDR?
Das Gegensatzpaar lautet nicht "postmoderne Beliebigkeit" (ein Kulturstil) vs. "autoritärer Staat" (eine politische Organisationsform), sondern Postmodernismus vs. Kulturkonservatismus, und da ist die Staatsform weit weniger relevant als die Stimmung in der Mehrheitsbevölkerung.

Natürlich hatte Spengler nicht Unrecht.

Spengler hat auch einen Haufen Stuss dahergeredet. Sein Werk muss sehr differenziert betrachtet werden.

Auch die Fertilität der verschieden intelligenten Teile der Bevölkerung läßt sich durch geeignete Maßnahmen steuern.

An welche denkst du da?


Im Nachhinein muß man ja leider fast sagen, daß die DDR der bessere deutsche Staat war, die hat wenigstens nicht in diesem Maße das Volk ausgetauscht und die Geburtenraten waren auch höher und wohl auch gleichmäßiger verteilt. Marode Immobilien und veraltete Industrien lassen sich schließlich wieder in Stand setzen.

Die Planwirtschaft hatte indirekt aber tatsächlich den Vorteil, daß Arbeitsplatzsicherheit usw. auch Akademikerinnen ihre Kinderwünsche verwirklichen ließen.

Als Konservativer wäre ich natürlich eher für einen autoritär-korporatistischen Weg plädieren - etwa einen modernisierten Estado-Novo wie in Portugal oder der Ständestaat unter Dollfuß und Schuschnigg in Österreich - und nicht für Sozialismus. Aber der liberal-kapitalistische Weg ist doch ein gewaltiger Irrweg, stellt er doch individuelle Selbstverwirklichung und Profit über alles.

Bedenkenswert wäre auch Island, das als demokratischer und freiheitlicher Staat über eine ordentliche Geburtenrate verfügt, aber dafür dürfte es jetzt zu spät sein, wenn jetzt keine systematische Beeinflussung des Bewußtseins des Volkes eintritt, dann wird nicht schnell genug umgedacht. Wobei die Geburtenrate in Island wohl auch sinkt, seit es mehr in die globalen Entwicklungen einbezogen ist und dort die Banken eine zu wichtige Rolle spielen. Ebenso, wie es dann plötzlich ab Beginn der 90er zu stärkerer Zuwanderung kam.

Nun ja, was die Steuerungsmaßnahmen angeht, wäre zunächst an Arbeitsplatzsicherheit zu denken, aber auch an eine starke Propaganda für mehr Kinder sowie entsprechende soziale Leistungen. Bei anderen Gruppen könnte man die Anzahl der Kinder beschränken und das ggf. durchsetzen. In China wurde ja etwa auch eine Geburtenbeschränkung durchgesetzt.

Für mich genießt jetzt die Rettung des Abendlandes absolute Priorität, andere Interessen müssen im Zweifel dahinter zurückstehen, wobei natürlich sich das ganze in zivilisierten Bahnen bewegen muß.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 20. Sep 2016, 20:17

Naja die "Propaganda" gibt es ja schon...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Jacko » 20. Sep 2016, 20:23

Lillith hat geschrieben:Na dann mal los ihr beiden, auf auf ein Weibchen gesucht und fleißig gebrütet. [hehe]

Und keene Ausreden [nö]


Hehe... ich wollte auch immer noch zwei hübsche, 17-jährige Mädels adoptieren, aber irgendwie haben die mich immer gleich durchaut... samt meiner damaligen Frau... [28
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8739
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 20. Sep 2016, 20:30

Lillith hat geschrieben:
Joe12 hat geschrieben:
Lillith hat geschrieben:Na dann mal los ihr beiden, auf auf ein Weibchen gesucht und fleißig gebrütet. [hehe]

Und keene Ausreden [nö]




Et will doch eh keene und ick will auch keene dien schlechten Charakter hat, Raucht/Trinkt und/oder Drogen nimmt, und jemanden der zu alt oder zu jung is will ick auch nich...
Mal abgesehen davon kann ick mir eh keene leisten...


[lach] Du bist aber wählerisch, boah, nüscht is dir jut jenuch.

Das "nicht leisten können" ist kein Argument. Haste doch mit samsa so schön durchexerziert. [nö]


[53



Bei samsa und mir gings um kinder geburtenrate und ihre steigerung, das was du jetzt meinst ist ne beziehung zu ner frau,
Das ist schon ein kleiner unterschied... das müstest du aber eigendlich wissen, du hast schließlich kinder und warst auch schon verheiratet.
Und ja klar bin ich das, genau genommen bin ich noch wählerischer, aber lassen wir das...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Berlin und das Wahlergebnis...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 20. Sep 2016, 20:44

Joe12 hat geschrieben:Naja die "Propaganda" gibt es ja schon...


Aber vielleicht die falsche... Napoleon Bonaparte meinte mal über uns Deutsche:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Vorherige

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron