Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1571

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 20:35

...noch ein kleiner Beitrag zur Verwirrung da mich derzeit der bayrische Rundfunk auch sehr verwirrt.

Spät in der Nacht hatte es geheißen Passanten hätten nun eine zehnte Leiche gefunden es würde derzeit geprüft ob es sich bei der Leiche vielleicht um einen der Täter handeln könnte die Polizei habe den Bereich großräumig abgesperrt um zu überprüfen ob sich in dem Rucksack eine Bombe befinden könnte.

Nun heißt es der Täter habe sich übrigens (und der Nachrichtensprecher verwendete ganz bewusst das Wort übrigens) vor den Augen der Polizei selbst erschossen.

Es scheint mir der Polizei sehr Wichtig zu sein deutlich zu machen das sie vor Ort voll mitbekommen habe wie der Täter sich erschossen hat das eben nun doch nicht dann irgendwann eine Leiche gefunden wurde sondern jemand hat vor den Augen der Polizei eine Waffe gezogen und sich selbst erschossen so ist das wohl im Nachhinein zu deuten...

ich fühle mich manchmal auch irgendwie durchaus an die Bild erinnert die Frage wäre dann unter Umständen auch ob das eine oder andere Medium gerade mehr Einfluss hat eine Regierung oder der eine oder andere Polizeivorstand....

Es ist irgendwie sehr interessant mit zu erleben und oder mitzuverfolgen wie bei solchen Dingen sich oft offizielle Nachrichten recht merkwürdig verändern...
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon samsa » 23. Jul 2016, 20:46

Auf ein islamistisches Motiv deutet halt überhaupt nichts hin. An "Allahu Akbar"-Rufe glaube ich nicht, da wird sich jemand verhört haben - was in einer extremen Stresssituation nicht ungewöhnlich ist. Der Attentäter spricht in dem erwähnten Handyvideo völlig akzentfreies Deutsch mit leichtem bayerischen Einschlag, er legt wert darauf, als Deutscher betrachtet zu werden und gibt selbst Hinweise auf sein Motiv. Kein einziges Wort, das auf ideologische Motive schließen ließe. Bei der Hausdurchsuchung wurden Materialien zu Amokläufen gefunden, die der Täter wohl sammelte, aber auch hier kein Hinweis auf religiösen oder politischen Fanatismus. Dass er ein Deutsch-Iraner ist, muss überhaupt nichts bedeuten. 20% der deutschen Bevölkerung haben einen "Migrationshintergrund".

Völlig absurd sind Behauptungen, hier solle ein islamistischer Hintergrund vertuscht werden, wie ich sie mannigfaltig in meiner Facebook-Timeline lesen musste. Bei solchem verschwörungstheoretischen Dünnschiss wird mir übel.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1880
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 390x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 20:55

ich denke das auch nicht ich denke es sehr ähnlich so wie du es auch beschreibst Samsa.
Aber es ist eine von mir zum derzeitigen Standpunkt eher noch zu subjektiv gemachte Meinung um mich daran gleich festmachen zu wollen aber so in etwa denke ich es ebenfalls.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 21:02

Ja hier auch nochmal zu dem was ich davor geschrieben hatte:

Aktualisiert am 23. Juli 2016, 19:30 Uhr
Beim Amoklauf von München wurden Polizisten selbst zu Zeugen: Der 18 Jahre alte Täter schoss sich vor den Augen der Beamten unvermittelt in den Kopf.

Der Amokläufer von München hat sich etwa zweieinhalb Stunden nach der Tat vor den Augen von Polizisten getötet. Das teilte die Münchner Polizei am Samstag nach der Befragung vieler am Einsatz beteiligter Beamter mit.

"Gegen 20:30 Uhr hatte demnach eine Streife der Münchner Polizei nördlich des Olympia-Einkaufszentrums Kontakt zum mutmaßlichen Täter. Als Reaktion auf die Ansprache der Beamten zog er unvermittelt seine Schusswaffe, hielt sie sich an den Kopf und erschoss sich", heißt es in der Polizeimitteilung.

Der 18-jährige Täter hatte am Freitag gegen 18:00 Uhr bei einem Schnellrestaurant am Olympia-Einkaufszentrum neun Menschen erschossen. Eine Zivilstreife sah den Täter am Parkhaus des Einkaufszentrums und schoss auf ihn, doch der junge Mann blieb unverletzt und konnte zunächst fliehen.

Die Polizei hatte bisher nur mitgeteilt, dass sich der Täter erschossen habe und seine Leiche einen Kilometer vom Einkaufszentrum entfernt in einer Nebenstraße gefunden worden sei.

mich erreichte die Nachricht das nun eine zehnte Leiche gefunden worden sein soll gestern erst sehr spät nachts und es würde wie gesagt nun geprüft werden ob es einer der Täter sein könnte.
Das mit 20:30 Uhr könnte daher so garnicht hinkommen eher mehr so gegen sagen wir 00:00 - 02:00 Uhr über Radio und die Nachricht mit den Augen der Polizisten dann erst heute Abend ebenfalls im Radio gleichen Senders...
Zuletzt geändert von g_b_w am 23. Jul 2016, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 23. Jul 2016, 21:16

Wer weiß ob die 10. überhaupt was damit zu tun hat...
Aber es ist wirklich komisch...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 21:20

Ja es ist irgendwie merkwürdig das die Polizei nun festgestellt haben möchte das sich um etwa 20:30 Uhr jemand in der nähe vom Olympia Einkaufszentrum bei einer Kontrolle der Polizei selbst erschossen hat und bis spät in die Nacht alle "3 Täter" noch flüchtig waren...

Auf einmal gab es eine große Entwarnung und es war dann nur noch ein Täter die zehnte Leiche die man gefunden hatte.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 23. Jul 2016, 21:31

samsa hat geschrieben:Auf ein islamistisches Motiv deutet halt überhaupt nichts hin. An "Allahu Akbar"-Rufe glaube ich nicht, da wird sich jemand verhört haben - was in einer extremen Stresssituation nicht ungewöhnlich ist. Der Attentäter spricht in dem erwähnten Handyvideo völlig akzentfreies Deutsch mit leichtem bayerischen Einschlag, er legt wert darauf, als Deutscher betrachtet zu werden und gibt selbst Hinweise auf sein Motiv. Kein einziges Wort, das auf ideologische Motive schließen ließe. Bei der Hausdurchsuchung wurden Materialien zu Amokläufen gefunden, die der Täter wohl sammelte, aber auch hier kein Hinweis auf religiösen oder politischen Fanatismus. Dass er ein Deutsch-Iraner ist, muss überhaupt nichts bedeuten. 20% der deutschen Bevölkerung haben einen "Migrationshintergrund".

Völlig absurd sind Behauptungen, hier solle ein islamistischer Hintergrund vertuscht werden, wie ich sie mannigfaltig in meiner Facebook-Timeline lesen musste. Bei solchem verschwörungstheoretischen Dünnschiss wird mir übel.


Die Möglichkeit des Versuchs der Vertuschung sollte man aber auch nicht völlig ausschließen und daß man kein Schrifftum gefunden hat, beweist im Grunde auch nichts, es gab auch schon Mörder aus religiösem Eifer zu Zeiten, als die Menscheit fast ausschließlich aus Analphabeten bestand. Solches Wissen über Grundgedanken des Islamismus gehört doch fast zur Allgemeinbildung, auch ohne Zugang zu entsprechendem Schrifttum.

Wie man das bei dem Handy-Video gemacht hat, aus dieser Entfernung den Ton aufzunehmen, würde mich auch mal interessieren, geht das überhaupt ohne Richtmikrophon?

Mein Vetrauen in die Bundesrepublik bzw. ihre Gliedstaaten und ihre politisch Verantwortlichen hält sich jedenfalls zwischenzeitlich deutlich in Grenzen, ohne gewisse mehr schlecht als recht ausgeübte Kontrollmechanismen wäre zwischen unserem Land und einem autokratischen System auch nicht mehr weit hin.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon samsa » 23. Jul 2016, 21:39

Wenn's danach geht, Schreiberling, kann auch Breivik ein verkappter Islamist gewesen sein, der sich nur geschickt als Rechtsradikaler getarnt hat. Von Verschwörungstheorien halte ich nichts. Man sollte die Fakten sprechen lassen und sich nicht in hypothetischen Szenarien verlieren.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1880
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 390x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 23. Jul 2016, 22:02

Wo kann man den das Vid finden? auf yt?

Bin zwar definitiv kein experte, aber auch nicht komplett Ahnungslos...


Ob es dabei vertuschung gab oder nicht, oder geben könnte weiß ich nicht, es würde mich aber nicht wundern und ich beziehe mich nicht auf irgendwas spezielles, sondern meine es ehr so im allgemeinen, z.b. die unfähigkeit der Polizei zu erfassen ob etwas in einer seitenstraße passiert ist oder direkt vor den augen der beamten... "chrm,chrm" ach nein, das ist ja dann fehlgeschlagen, also die vertuschung dessen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon samsa » 23. Jul 2016, 22:09

Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1880
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 390x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei samsa bedanken:
Joe12

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content