Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1573

Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 18:06

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... dUO6vDGY8Q

Als erstes mein Beileid den Opfern und deren Angehörigen.


Vieles gibt es zu dem zu sagen was gestern wohl etwa ab 17:00 - 18:00 alles in München und Umgebung passierst ist.

Es hies zuerst und ab dem für viele Stunden es würde sich um drei Täter handeln deren Standorte hier und da wechseln.
Sie würden einfach nach einer Zeit das schießen unterbrechen wo anders hin fahren und dann dort weiter wahllos auf Leute schießen.
Deswegen wurden bis etwa 3:00 - 4:00 Uhr nachts ein München sowie Umgebung allumgreifender Katastrophenalarm ausgegen.

Alle öffentlichen Verkehrsmittel wurden bis zu dieser Zeit komplett gesperrt auch die Züge am Hauptbahnhof von München raus sowie nach München rein der Hauptbahnhof wurde komplett evakuiert.
Es ging wenn überhaupt nur noch mit eigenen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi weiter.
Über diesen Zeitraum hinweg immer wieder ganze Armadas von Krankenwagen und Polizei, Zivilpolizei, Hubschraubern, das GSG 9 kam zum Einsatz.
Sicherheitsdienste wurden von ihren Standorten an/in Krankenhäuser abgezogen.

Womit nicht zuletzt auch dadurch vielerlei der Eindruck entstand es würde sich alles tatsächlich auch so verhalten dazu kam das keiner der "3 Täter" all die ganze Zeit irgendwo gefunden werden konnten.
Panik hier und da oder immer wieder mal die Menschen wurden aufgerufen nicht auf die Straße zu gehen einen sicheren Ort aufzusuchen, nach Hause zu gehen, das Zuhause nicht zu verlassen.

Am Ende stellte sich heraus das mit den 3 Tätern war eine glatte Fehlinformation die unter Umständen sogar mittels bewaffneter Zivilpolizisten durch die Polizei selbst zustande kam.

Es handelte sich um einen Einzeltäter um einen 18 jährigen Amokläufer der im Gebiet vom Olympia Einkaufszentrum und im Olympia Einkaufszentrum selbst
mit einer Pistole dessen Magazine je 18 Patronen 9mm Munition fassen und mit etwa 300 Schuss Munition bewaffnet wild um sich ballerte und dabei 9 Menschen tötete und mehr als 20 Menschen schwer verletzte.
Vornehmlich soll er sich wie es heist dabei darauf konzentriert haben vor allem auf andere junge Menschen zu schießen.

Es war ein Amoklauf mit einem Einzeltäter der sich am ende seiner Tat selbst das Leben nahm eine zwar geradezu vor Blut triefende und geplante Tat aber eben keine terroristische als welche diese aufgespielt und aufgeputscht wurde.

Dennoch gibt es Unterschiede zu sehr vielen oder den meißten anderen Amokläufen die im "Allgemeinen" (man muß das in Anführungsstriche setzen) stattfinden.
Die Tat fand nicht in einer Schule statt.
Der Täter hatte offensichtlich viele Stunden nachdem er aufgehört hatte zu schießen jede menge Zeit zu überlegen
soll er sich vielleicht noch mehr Munition besorgen, einfach eine längere Pause machen, oder sich gleich oder auch nach der Pause sich selbst töten.

Er hatte offensichtlich keinerlei Druck von Seiten der Polizei oder auch von sonstwoher als er sich nach einer sehr langen Pause dann für letzteres entschied.
Später dann erst fand man seine Leiche in der Nähe des Einkaufszentrums er war vorher möglicherweise dazu wieder an den Ort seiner Tat zurückgekehrt.

Soweit erst mal ich muß nun auch meine eigenen Gedanken erst wieder neu ordnen.
Zuletzt geändert von g_b_w am 23. Jul 2016, 20:17, insgesamt 3-mal geändert.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 23. Jul 2016, 18:19

Bin ja mal gespannt, was die Medien dieses mal für ein Bauernopfer ausgraben, bevor man sich das soziale Umfeld anschaut.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 23. Jul 2016, 18:23

Warten wir mal ab, es handelt sich bei dem jungen Mann um einen Perser und eine Zeugin (selbst Mohammedanerin), die CNN präsentierte, will ein Allahu akbar gehört haben. 21 Angeschossene und 9 Tote scheint mir für einen Attentäter auch etwas viel.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 23. Jul 2016, 18:26

Joe12 hat geschrieben:Bin ja mal gespannt, was die Medien dieses mal für ein Bauernopfer ausgraben, bevor man sich das soziale Umfeld anschaut.


Eine interessante Frage ist ja auch, wie der junge Mann an ein Maschinengewehr gekommen sein soll, oder werden die in Großstädten auf dem Trödelmarkt verkauft? Ein toter Täter ist jedenfalls immer ein guter Täter.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 23. Jul 2016, 18:35

Nun eine Glock 17 kann man auf verschiedene Weise umbauen
auch mit einem längeren Lauf und auch zu einem Maschinengewehr
es gibt auch noch grössere Magazine für dieses Ding.

Das alles hatte aber wohl nicht stattgefunden
also kein Maschinengewehr sondern eine bestimmte halbautomatische Kurzwaffe.

Wie es hieß war es ein Deutsch-Iraner der in München aufgewachsen war und dort gelebt hat.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon samsa » 23. Jul 2016, 18:42

Die Tat hatte mit Sicherheit keinen islamistischen Hintergrund. Schon allein das Zeugenvideo vom Parkdeck spricht Bände. Er erwähnt Mobbing, eine schlechte Wohngegend und "stationäre Behandlung". Schon gestern Abend konnte man darauf schließen, dass es sich um einen frustrierten Einzeltäter mit psychischen Problemen handelte. Es gibt auch Hinweise darauf, dass er die Opfer gezielt ausgesucht hat.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1880
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 390x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 23. Jul 2016, 19:22

Nun auch ein Versager kann sich einer "gerechten Sache" anschließen, um gewissermaßen sein Versagen im Leben mit einer "achtbaren Tat" zu beenden. Es reicht ja im Grunde schon, wenn islamistische Erwägungen subjektiv für den Täter die Rechtfertigung bildeten, ein Verkehren in solchen Kreisen oder ein geschlossen-islamistisches Weltbild ist ja gar nicht nötig. Diese Tat muß der Attentäter jedenfalls in gewisser Weise als Befreiungsschlag aus seinem verkorksten Leben gesehen haben. Einmal hat er sich und seinen Mitmenschen bewiesen, daß er doch etwas kann. Waffe beschaffen, über 20 Menschen verletzt, 9 getötet usw ohne vorher gestoppt zu werden, das ist ja moralfrei gesehen schon eine "Leistung".

Ich persönlich bin da anders gestrickt; würde ich den Selbstmord ernsthaft erwägen, würde ich wahrscheinlich das ganze so weit von zuhause aus machen, daß das an meinem Heimatort nicht publik wird und daß meine Eltern und Verwandten nicht noch zusätzlich ins Gerede der Leute kommen, so daß sie, erzählen können, was sie wollen (Verkehrsunfall, Herzinfarkt usw.). Ganz sicher nicht würde ich dabei massenhaft mehr oder weniger wahllos andere Menschen töten.

Deutsch-Iraner bedeutet übrigens nicht zwangsläufig, daß er auch ein deutsches Elternteil hat.

Warten wir einfach mal ab, was sich noch ergibt oder nicht ergibt.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 23. Jul 2016, 19:36

CNN, ist das nicht ein amerikanischer Nachrichtensender? Ich hab keine Ahnung wie es die Amis mit Trump halten, aber für ihn dürfte das wohl etwas positives sein, wenn es dahingehend aufgebauscht wird, das es ein Mohamedaner war. In der Richtung wurde ja schon vieles dort gemacht, um die Meinung(en) in der Bevölkerung in die richtige Richtung zu manipulieren.

Möglicherweise wird man bei ihm auch wieder ein künstlerisch besonders hochwertiges (kindergarten) Bildnis des symboles der is-gruppe finden. Man muss schließlich eine bedrohung in der Bevölkerung schaffen, damit Sicherheitsfanatiker die Freiheit weiter einschränken können und grundrechte mit füßen treten und weiter an ihrem Überwachungs- und Polizeistaat arbeiten können.


Ich schätze es war einfach nur jemand dem man übel mitgespielt hat, dann einen kurzen hatte, sich was zurecht überlegt und das dann umgesetzt hat. Bedenkt man die Schnelllebigkeit, die soziale Eiswüste und die Gesellschaft wundert es mich nicht wirklich das sowas immer wieder passiert. Und das es dann noch Medial aufgebauscht und instrumentalisiert wird macht es noch erbärmlicher, was um die Handlung herum passiert und noch passieren wird.
Und was ist mit den Opfern, da wird mal gesagt mein Beileid und in ein paar Tagen bis Wochen sind sie vergessen und kein Hahn kräht mehr danach und die angehörigen können zusehen wie sie allein klar kommen, der nächste amoklauf kann kommen, damit sich alles wieder genauso abspielen kann, ohne das sich irgendwas im positiven ändert und mal ein Umdenken stattfindet.

Ich kann zwar an dieser Stelle "Mein Beileid den Angehörigen der Opfer!" schreiben oder Aussprechen und mache es auch, wie es in so vielen anderen Foren und auf dem Gesichtsbuch Milionen mal passiert, passieren wird und schon passiert ist, aber ankommen wird kaum was davon bei den Angehörigen und die, die es geschrieben oder gesagt haben werden es wohl bald wieder vergessen, außer es bringt im Falle von z.b. Politikern und Medien einen nutzen, wie Stimmen für Politiker im nächsten Jahr und reißerische Artikel, somit Geld für die Medien, wobei es hier auf den tatsächlichen Informations- und Wahrheitsgehalt ankommt bevor man ein Medium dafür verurteilt (außer Bild). Und ja das ist erbärmlich. Das ist Deutschland.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 23. Jul 2016, 19:46

Nun ja, das ist korrekt, aber Russia today soll etwas ähnliches berichtet haben und wohl auch die BBC. Ich habe die Berichterstattung ehrlich gesagt nur in Textform mitverfolgt, weil live-Reportagen nur unnötig viel Zeit kosten und man doch später alles kompakter nachlesen kann.

Warten wir jedenfalls mal ab, die Vorfälle in Köln usw. sollten zunächst auch unter den Teppich gekehrt werden und der Attentäter ist jedenfalls ein Orientale von dem wir bisher nur über psychische Probleme und ein nicht so optimales Umfeld wissen. Über seine Beweggründe ist bisher noch wenig bis nichts bekannt.

Es gab ja auch Spekulationen, daß es "rechtsextremistische" Motive haben könnte, da es auf den fünnften Jahrestag des Breivik-Attentates fällt.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Der Amoklauf in München am 22.07.2016

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 23. Jul 2016, 20:09

Ich weiß nicht welcher da besser ist von den Sendern.
Naja auf der anderen Seite ist es auch eine gute Ablenkung vom Amerika/EU - Russlandkonflikt, so böse das jetzt auch rüberkommt.

Aber du hast schon recht, abwarten und tee trinken. Btw ist die herkunft egal, das war ein Mensch wie samsa, gbw, du und ich...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Nächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content