Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4467

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 13. Mär 2016, 12:58

Lillith hat geschrieben:Ich habe mir lange darüber Gedanken gemacht, wie ich es am besten erkläre.....

Ich denke ich meine mit "geistiger Reife" bei einem erwachsenen Menschen die Einsicht zur Eigenverantwortung und die Fähigkeit abzuwägen was es mir bringt eine Grenze, die ich nicht überschreiten darf, weil dies offensichtlich vom entsprechenden Land nicht gewünscht wird ( siehe griechisch-mazedonische Grenze aktuell jetzt mal als Beispiel herangezogen ) eben trotzdem zu übertreten, also somit ja illegal.
Es muss mir doch klar sein, dass mich der illegale Eintritt in ein fremdes Land niemals den von mir gewünschten Zielen nahebringen wird. Ich werde keine Chance haben und immer am Rande der Gesellschaft wandeln, die von mir angestrebte wirtschaftliche Zukunft bleibt mir verwehrt, am Ende droht mir die Festnahme und Ausweisung, ich hab somit nichts erreicht und stehe wieder vor den Toren.

Das ist nicht gleichzusetzen mit der ehemaligen Grenze der DDR, die ihren Bürgern ja mit Stacheldraht und Schießbefehl das Austreten verweigern wollte.


Aber das aktuelle Problem ist doch ein anderes. Selbst am Rande unserer Gesellschaft geht es der Masse der Flüchtlinge besser als in Syrien oder im Irak. Weil hier kein Krieg herrscht, weil sie hier nicht jeden Tag Gefahr laufen von irgendwem erschossen zu werden und weil es hier Nahrungsmittel gibt. Ich habe schon mehrfach Interviews mit Leuten in Syrien gesehen die sagen, dass sie sofort dableiben würden, wenn sie irgendeine Perspektive hätten sich und ihre Familie dort über den Tag zu bringen. Es geht doch für diese Leute gar nicht darum, ob sie hier erwünscht sind.
Diese Leute können nicht wie wir ihr Leben auf Jahre planen. Damit ist es auch unwichtig für sie, ob sie von hier vielleicht einmal wieder abgeschoben werden.

Gib doch mal Aleppo in die Google-Bildersuche ein. Wie soll man da leben können?
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11661
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 305
Danke bekommen: 1336x in 1099 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei Chefstratege bedanken:
Knuddelbär-balu

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Manu-Nanu » 13. Mär 2016, 13:16

Chefstratege hat geschrieben:Was ist eine geschlossene Grenze? Und was ist geistige Reife?

Leute die versuchen an Wachposten vorbei über Stacheldrähte zu klettern sind in erster Linie wohl ziemlich verzweifelt, nicht unreif.


Diese Leute sind nicht verzweifelt, sondern ganz schlicht kriminell und respektlos, genau dem Land gegenüber, von dem sie Hilfe erwarten.
Hilfe sollte niemand mit illegalen Mitteln und Mittels Gewalt erzwungen werden, sondern Hilfe ist ein freiwilliges Gut.
Wenn versucht wird Hilfe mit Gewalt einzufordern, dann schlägt die Stimmung sehr schnell um, denn ich als Gastgeber lasse mir auch nicht von den Gästen vorschreiben wie ich zu helfen habe.
Benutzeravatar
Manu-Nanu
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 94
Danke bekommen: 31x in 25 Posts
Highscores: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Mär 2016, 13:35

Ich kenne die Bilder aus Aleppo.
Ich sehe ganz genau, dass dort keine lebenswertes Leben mehr möglich ist.

Und um die Kriegsflüchtlinge geht es auch nicht, ging es eigentlich noch nie.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 13. Mär 2016, 14:55

Manu-Nanu hat geschrieben:
Chefstratege hat geschrieben:Was ist eine geschlossene Grenze? Und was ist geistige Reife?

Leute die versuchen an Wachposten vorbei über Stacheldrähte zu klettern sind in erster Linie wohl ziemlich verzweifelt, nicht unreif.


Diese Leute sind nicht verzweifelt, sondern ganz schlicht kriminell und respektlos, genau dem Land gegenüber, von dem sie Hilfe erwarten.
Hilfe sollte niemand mit illegalen Mitteln und Mittels Gewalt erzwungen werden, sondern Hilfe ist ein freiwilliges Gut.
Wenn versucht wird Hilfe mit Gewalt einzufordern, dann schlägt die Stimmung sehr schnell um, denn ich als Gastgeber lasse mir auch nicht von den Gästen vorschreiben wie ich zu helfen habe.


Ach? Wo haben dir Flüchtlinge bisher vorgeschrieben, wie du zu leben hast?
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11661
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 305
Danke bekommen: 1336x in 1099 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 13. Mär 2016, 15:12

Lillith hat geschrieben:Und um die Kriegsflüchtlinge geht es auch nicht, ging es eigentlich noch nie.


Doch, na klar wir reden von Kriegsflüchtlingen. Alles andere ist doch gar nicht sinnvoll. Gemäß Bundesamt für Migration kamen im Februar 2016:

50,6% Syrier
15,1% Iraker
10,1% Afghanen

Quelle: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/ ... cationFile

Also 75,8% der Flüchtlinge aus Kriegsregionen (bei etwa 5% der Flüchtlinge konnte die Herkunft nicht geklärt werden).

Welchen Sinn hat es, die grundsätzliche Debatte über 20% der Leute zu führen, wo auch noch die Flüchtlinge aus afrikanischen Kriegsgebieten darunter sind? Da rede ich nicht von neuerdings sicheren Herkunftsländern, sondern von Staaten wie Eritrea, Südsudan, Kongo usw. Natürlich liegt der Hauptschwerpunkt bei Kriegsflüchtlingen, mengenmäßig. Und natürlich muss man auch schwerpunktmäßig für diese Personengruppe Lösungen diskutieren und finden.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11661
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 305
Danke bekommen: 1336x in 1099 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei Chefstratege bedanken:
Knuddelbär-balu

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 13. Mär 2016, 16:25

Nun ja, die offiziellen Zahlen... Stellt sich jetzt nur die Frage, wie viele von denen auch echt sind, außerdem sehe ich für Iraker und Afghanen ja selbst für manche Teile Syriens kein Schutzbedürfnis - schon gar nicht für Männer. Im übrigen reden wir vom Februar 2016, also einem Zeitpunkt, wo auf der Balkanroute schon gesiebt wurde und sich das Wetter für Wirtschaftsmigranten auch nicht gerade einladend ausnimmt.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Schreiberling bedanken:
Lillith

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Mär 2016, 17:09

Sind syrien und irak nicht mittlerweile neben afghanistan sichere herkunftsländer?
(achtung ironie, ich weiß sehr wohl das es nicht so ist.)
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7742
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 522
Danke bekommen: 611x in 563 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Mär 2016, 17:13

Wenn du so willst, dann ist der ganze afrikanische Kontinent mehr oder weniger unsicher und kriesenbedroht.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Mär 2016, 17:21

Chefstratege hat geschrieben:
Lillith hat geschrieben:Und um die Kriegsflüchtlinge geht es auch nicht, ging es eigentlich noch nie.


Doch, na klar wir reden von Kriegsflüchtlingen. Alles andere ist doch gar nicht sinnvoll. Gemäß Bundesamt für Migration kamen im Februar 2016:

50,6% Syrier
15,1% Iraker
10,1% Afghanen

Quelle: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/ ... cationFile

Also 75,8% der Flüchtlinge aus Kriegsregionen (bei etwa 5% der Flüchtlinge konnte die Herkunft nicht geklärt werden).

Welchen Sinn hat es, die grundsätzliche Debatte über 20% der Leute zu führen, wo auch noch die Flüchtlinge aus afrikanischen Kriegsgebieten darunter sind? Da rede ich nicht von neuerdings sicheren Herkunftsländern, sondern von Staaten wie Eritrea, Südsudan, Kongo usw. Natürlich liegt der Hauptschwerpunkt bei Kriegsflüchtlingen, mengenmäßig. Und natürlich muss man auch schwerpunktmäßig für diese Personengruppe Lösungen diskutieren und finden.


Es geht um illegale Einwanderung. Um Menschen, die kein Anrecht auf Asyl haben, sich dieses jedoch erzwingen wollen.

Mir ist weltweit kein Land bekannt, das sich nicht berechtigter Weise versucht vor illegaler Einwanderung zu schützen.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Frauke Petri (AfD) fordert Schießbefehl an deutschen Grenzen

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 13. Mär 2016, 17:48

Manu-Nanu hat geschrieben:
Chefstratege hat geschrieben:Was ist eine geschlossene Grenze? Und was ist geistige Reife?

Leute die versuchen an Wachposten vorbei über Stacheldrähte zu klettern sind in erster Linie wohl ziemlich verzweifelt, nicht unreif.


Diese Leute sind nicht verzweifelt, sondern ganz schlicht kriminell und respektlos, genau dem Land gegenüber, von dem sie Hilfe erwarten.
Hilfe sollte niemand mit illegalen Mitteln und Mittels Gewalt erzwungen werden, sondern Hilfe ist ein freiwilliges Gut.
Wenn versucht wird Hilfe mit Gewalt einzufordern, dann schlägt die Stimmung sehr schnell um, denn ich als Gastgeber lasse mir auch nicht von den Gästen vorschreiben wie ich zu helfen habe.


Nein! Die Menschen in Idomeni, an der griechisch-mazedonischen Grenze, haben Hunger, Kinder sind krank, und trotzdem hoffen sie auf eine Weiterreise nach Deutschland, Schweden usw.
Und ich kann jeden verstehen, der unmögliches versucht, wenn er/sie sein/ihr Kind krank und hungrig im Arm hält.

Was die geschlossenen Grenzen anbelangt: Unsere Wirtschaft, die europäische Wirtschaft hat sich in den letzten 21 Jahren, seit im März 1995 das Schengen-Abkommen in Kraft trat, erheblich verändert und weiterentwickelt.
Wir haben Lieferungen Just-in-time, eine noch stärkere Globalisierung, usw. Und jede Stunde, die ein LKW an einer innereuropäischen Grenze auf seine Abfertigung und Kontrolle wartet, kostet Geld; den Spediteur, den Lieferanten, den Empfänger, den Arbeitnehmern ... Deutschland.
Die Verluste und Mehrkosten aufgrund geschlossener Grenzen werden nach Einschätzungen der betroffenen Wirtschaftszweige, Handelskammern usw. höher als unsere Investitionen in Flüchtlinge.

Wir können mit der Flüchtlingspolitik einer AfD oder einer NPD nur verlieren; wirtschaftlich - sehr viel Geld , moralisch - insbesondere unsere christlichen Grundwerte , politisch - wir verlieren Grundrechte (Menschenrechte wie Asyl, Glaubensfreiheit, usw.).
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 444
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content

petriafd