Islamisierung Europas (diepresse.com)

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 12788

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 27. Sep 2015, 22:54

Jacko hat geschrieben:Interessant ist aber auch, dass es sehr viele Menschen gibt, die eine sehr weitreichende Bildung haben und daher ihren Muslimischen Glauben wesentlich verträglicher leben als die absichtlich arm und ungebildet gehaltenen Bauern in diesen Ländern.


Dazu passt dann auch die Feststellung, dass viele junge Muslime, meist türkisch stämmig, inzwischen den Moscheen fern bleiben. So berichteten mir die, meist älteren, Moschee-Gemeindevorstände aus meinen umliegenden Moscheen. Die Absetzbewegung ist zwar nicht so stark wie bei meinen jungen christlich sozialisierten Mitmenschen, aber die Tendenz ist ersichtlich.

Bei einigen ist dann aber auch eine Radikalisierung, als Antwort auf die allgemeine Sinnsuche, festzustellen, z.B. hin zu den Salafisten.

Aber ähnliches gibt es natürlich auch bei den jungen Christen - so habe ich hier eine augenscheinlich recht junge mormonische Gemeinde, es gibt hier (meist aus Südosteuropa) junge Zeugen Jehovas, auch andere evangelikale fundamentalistische Gemeinden haben regen Zulauf - und die Scientologen gibt es ja auch noch ...
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 440
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 27. Sep 2015, 23:01

Nahema hat geschrieben:Mein Neffe (Österreicher) in Wien war zur Anmeldung beim Magistrat der Stadt wegen einer Gemeindewohnung.
Der Beamte meinte gleich vorweg: `Wenn Sie keinen Migrationshintergrund haben, dann stehen die Chancen für eine Wohnung schlecht´...na wenn man bei so einer Aussage nicht zum
[50 wird....


a) das spricht erstmal nur gegen den Beamten.
b) Bei privat vermietetem Wohnraum ist auch heute noch eher vom Gegenteil auszugehen.
c) Nachdem ich alle Kottan-Folgen bereits mehrmals im Fernsehen gesehen habe, würde ich Wiener Beamte nicht als wirkliches Beispiel gelten lassen ... [lach]
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 440
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 27. Sep 2015, 23:06

Nahema hat geschrieben:....
Das ist erschreckend und beängstigend zugleich.
Und für mich/uns war es immer wichtig gewesen, deswegen nicht aus der katholischen Kirche auszutreten und brav unsere Kirchensteuer weiter einzuzahlen, damit keine Moscheen gebaut werden etc..aber so wie es zur Zeit aussieht, war es vergebene Liebesmüh [[295


Wenn das Dein einziger Grund für die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche ist, so bar jeglichen Glaubens und ohne christliche Ethik, ...

.. dann verlieren wir unsere christlich abendländischen Wertvorstellungen nicht durch zugezogene Muslime ...
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 440
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Nahema » 27. Sep 2015, 23:09

zu a) stimmt, aber er spricht ja nur aus, was von "oben" (Regierung) bestimmt wird
zu b) das ist nicht privat
zu c) na ist ja schön, dass dir Kottan gefallen hat...aber hallo, hier spielt die Realität gell [ahm]
Benutzeravatar
Nahema
Nachteule
Nachteule
 
Beiträge: 779
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Nahema » 27. Sep 2015, 23:15

Knuddelbär-balu hat geschrieben:
Nahema hat geschrieben:


Wenn das Dein einziger Grund für die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche ist, so bar jeglichen Glaubens und ohne christliche Ethik, ...

.. dann verlieren wir unsere christlich abendländischen Wertvorstellungen nicht durch zugezogene Muslime ...


Nein so krass ist es auch nicht...aber ja, ich geb schon zu, dass ich nicht so streng gläubig bin.... [aa
...aber ich würde immer für das Christentum sein, ist klar
Benutzeravatar
Nahema
Nachteule
Nachteule
 
Beiträge: 779
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 27. Sep 2015, 23:46

zu a) stimmt, aber er spricht ja nur aus, was von "oben" (Regierung) bestimmt wird


Nein - erspricht aus, was er glaubt dass ihm gesagt wurde - und dass er das ganz anders sieht ...

zu b) das ist nicht privat


Nochmal anders - wenn Dein Neffe eine privat vermietete Wohnung anmieten wollte - er würde die gegenteilige Erfahrung machen.

zu c) na ist ja schön, dass dir Kottan gefallen hat...aber hallo, hier spielt die Realität gell


Und ich dachte immer, zumindest bei den ersten 5 Folgen, das wäre die kritisch überspitzte Realität in Wien.

Nein so krass ist es auch nicht...aber ja, ich geb schon zu, dass ich nicht so streng gläubig bin.... [aa
...aber ich würde immer für das Christentum sein, ist klar


Das Christentum / ein Glaube ist nichts, wofür "man ist". Du kannst für eine Partei sein; einen Glauben / das "Christ sein" lebt man, glaubt man - d.h. Du vertrittst durch Dein Handeln und Reden eine bestimmte Ethik und Wertevorstellung, eine aus Deinem Glauben resultierende Lebens- und Handlungsweise.
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 440
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Nahema » 28. Sep 2015, 00:02

Du machst hier Wortklauberei, und das ist mir zu mühselig...ehrlich
Wenn du meinst...ok, ich spreche dir nicht mir dagegen...kommt ja sowieso nur immer ein "Nein"...
Benutzeravatar
Nahema
Nachteule
Nachteule
 
Beiträge: 779
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 19x in 18 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 28. Sep 2015, 08:28

Mich würde es nicht wundern wenn es sich letztlich auf den Wohnungsmarkt auswirken wird, die Vermieter wird's freuen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7860
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 529
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Lillith » 28. Sep 2015, 10:38

Nahema hat geschrieben:
samsa hat geschrieben:

In Köln z.B. machen Muslime jetzt bereits 11% der Bevölkerung aus. Unter Neugeborenen ist "Mohammed" in den meisten europäischen Ländern bereits einer der beliebtesten Vornamen. Städte mit muslimischen Mehrheiten werden kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche (oder, um kultursensibel zu bleiben, das "Allahu Akbar" in der Moschee).


Das ist erschreckend und beängstigend zugleich.
Und für mich/uns war es immer wichtig gewesen, deswegen nicht aus der katholischen Kirche auszutreten und brav unsere Kirchensteuer weiter einzuzahlen, damit keine Moscheen gebaut werden etc..aber so wie es zur Zeit aussieht, war es vergebene Liebesmüh [[295


Hehe, sorry Nahema, das ist echt witzig, als wenn man dadurch den Bau von Moscheen verhindert nur weil man Kirchensteuern zahlt. [42 Nicht böse gemeint.

Aber ein sehr schönes Beispiel dafür wie die meisten Christen ihr "Christ" sein verstehen. Da hat Balu jetzt aber wirklich mal Recht. Das ist aber genau der Unterschied zu den Anhängern der islamischen Lehren, wie auch immer die gestrickt sind.
Die brennen nämlich für ihren Glauben, das Christentum dagegen, egal wo es sich tümmelt, ist abgeflacht und schwächelnd und kaum einer weiß eigentlich WAS er da glaubt und warum er es glauben sollte.
Und jene die sich die Fragen stellen, die glauben an nichts mehr.


Also, die Frage ist ja, in wieweit ist es realistisch anzunehmen, der Islam hätte heutzutage wirklich die Macht in eine Kultur einzudringen und diese zu vereinnahmen, die entweder an gar keinen Gott glaubt und wenn dann jedenfalls nicht an den, den der Islam zu bieten hat.
Wenn die Mehrheit der Bevölkerung an keine Gottheit mehr glaubt, wieso sollte man dann konvertieren wollen ?
Es sei denn, der islamische Glaube würde zum staatlichen Zwang.
Davon allerdings sind wir doch weit entfernt.

Ich sehe die Gefahren auf die Samsa und Schreiberling hinweisen total, überlege jedoch nur, inwieweit es realistisch ist ein Szenario anzunehmen, das ganz Europa islamisiert.
Dazu müssten doch erst mal Regierungen gestürzt werden oder nicht ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Islamisierung Europas (diepresse.com)

Ungelesener Beitragvon Jacko » 28. Sep 2015, 12:07

Passt in einem gewissen Sinne jetzt auch: Vor rund 85 Jahren tauchte in Deutschland auch ein "Gott" auf, der den Menschen zwar keine 75 Jungfraune, aber zumindest Arbeit und Essen versprach. Dieser Gott schuf auch das von ihm betitelte 1000-jährige Reich, das nach 12 Jahren jäh in sich zusammenfiel.

Das meinte ich bezüglich der Bildung der Menschen und der Form der Nichtgläubigen. Sie beinflussen sehr die Situation und Hitler sprach durch die Macht seines Amtes Verbote aus. Sowas können die Muslime nicht, weil sie dazu ebenfalls die Mehrheit in der Volksstimmung haben müssen.

Ich sehe durchaus eine starke Vermischung, aber eine Gefahr wie sie uns von manchen Politikrichtungen weis gemacht werden, sind wir noch sehr weit entfernt.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content

claudia roth wir sollten uns stärker am islam orientieren claudia roth am islam orientieren
cron