Ist Trump der neue Präsident?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2044

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 7. Jun 2016, 17:25

Was war an der Kubakrise so kritisch? Da ging es um die Aufstellung von Raketen. Anno 1981 oder 83 standen die Atombomber im damaligen Ostblock mit laufenden Turbinen und bestückt mit Atombomben für sämtliche deutschen Großstädte auf den Startpunkten und warteten aufs Go. Da waren wir 10 mal näher an der vollständigen Vernichtung von Deutschland und Europa als jemals zuvor und danach.

Klar gibt es kein Kriegsausschlußverfahrfen. Und ja, wenn er will, bringt er auch immer ein Argument durch. Nur möchte ich damit sagen, dass nicht er alleine im Anfall eines Suffs oder Zornes plötzlich die Welt in Schutt und Asche legen kann.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 7. Jun 2016, 17:54

Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11721
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1346x in 1109 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 7. Jun 2016, 18:50

Aber schau mal, hier waren es die Offiziere eines U-Boots, die beinahe die Nerven verloren hatten. Wieviele U-Boote mit Atomsprengköpfen fahren da draussen in den Meeren umher?

Ist zwar auch der Auslöser eines Krieges, aber ich gehe ja davon aus, dass der Präsident aus heiterem Himmel einen Atomkrieg auslösen will.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 7. Jun 2016, 19:54

Nein, ich glaube, du hast nicht korrekt gelesen. Der Offizier war derjenige, der das Chaos verhindert hat. Den Befehl, im Falle eines Angriffs mit scharfen Atomwaffen zu schießen, der kam von woanders. Sowas kann nur aus der allerhöchsten Leitungsebene kommen. Und diesen Befehl muss es ja schon gegeben haben. Ein popliger U-Bootoffizier ist dazu alleine nicht befugt.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11721
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1346x in 1109 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 7. Jun 2016, 20:13

Also hier der wichtige Teil aus dem Artikel mit Kommenateren von mir:

Archipow war während der Kubakrise auf dem sowjetischen, mit nuklearen Torpedos bestückten U-Boot[1] B-59 (Б-59) der Klasse Projekt 641 stationiert. Am 27. Oktober 1962 wurde dieses U-Boot, ohne vorheriges aggressives Verhalten, von US-amerikanischen Zerstörern in internationalen Gewässern eingekesselt und mit Übungs-Wasserbomben attackiert[1][2], um ein Auftauchen zur Identifizierung zu erzwingen. Auf der einen Seite war den amerikanischen Streitkräften die nukleare Bewaffnung des U-Bootes nicht bekannt, auf der anderen Seite ging Walentin Sawizki, der Kommandant des U-Bootes,[3] aufgrund des Beschusses davon aus, dass ein Krieg bereits begonnen haben könnte.[1]

Er tauchte auf und dachte, es wäre schon Krieg. Er wusste es also noch nicht!

Für den Abschuss der Waffen war an Bord des U-Bootes die Zustimmung dreier Offiziere notwendig,[4] namentlich Archipow, Sawizki und Politoffizier Iwan Maslennikow. Also auch drei Offiziere müssen zustimmen, weil nämlich von "oben" kein Befehl vorlag. Konnten sie ja auch nicht wissen, weil sie getaucht keine Befehle empfangen können.

Archipow lehnte anfangs als einziger von ihnen den Einsatz der Nuklearwaffen an Bord ab,[4] die im Falle eines Angriffes eingesetzt werden sollten, und konnte Sawizki schließlich überzeugen, das U-Boot auftauchen zu lassen,[3] um auf weitere Befehle aus Moskau zu warten. In der Folge hat B-59 keine Nuklearwaffen abgefeuert.

Eigentlich wären die beiden zustimmenden Offiziere ausreichend gewesen, den Abschuß zu autorisieren. Aber wie so oft, sie waren nicht blind in Angriffswut, sondern sprachen noch miteinander. Und die Entscheidung ob oder ob nicht lag alleine in ihrer Hand! Erst als sie auftauchten, konnten sie mit Moskau reden und prüfen, was los war.

Aber in der Tat lag ganz alleine in deren Verhalten die Verantwortung, ob es ein gutes oder fürchterliches Ende nehmen würde.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 7. Jun 2016, 20:39

:Dckqt:

Die drei Offiziere haben den Befehl bekommen, mit ihrer wasserdichten Blechdose in die Karibik zu schippern. Der kam nicht von ihnen, sondern aus Moskau.
Sie haben den Befehl bekommen, dabei Atomwaffen spazieren zu fahren. Der kam auch nicht von ihnen, sondern aus Moskau.
Und sie haben den Befehl bekommen, sie im Bedarfsfall einzusetzen. Der kam auch nicht von ihnen, sondern ebenfalls aus Moskau. Und der muss auch im Kriegsfall bzw. kurz davor gegeben worden sein. Eine Atombombe ist kein G36, mit dem man ungefragt nach eigenem Ermessen losballert.

Die einzige Entscheidung die sie treffen mussten war, ob ein Bedarfsfall vorliegt oder nicht. Das heißt, die Entscheidung über einen Atomschlag im Angriffsfall lag bereits auf einer Befehlsebene, die direkt ins Kampfgeschehen verwickelt ist, nicht mehr in Moskau. Dort war sie schon gefallen. Moskau hätte diesen Befehl auch nicht zurückziehen können, weil sie die Blechdose eben nicht erreichen. Das ist etwa so wie wenn Trump einen Atomschlag autorisiert, die beiden Langstreckenpiloten (mit kaputtem Funkgerät) einen Vogelschlag für einen Waffentreffer halten und darauf hin die Bombe abwerfen. Und? Daran war jetzt wer schuld? Nicht etwa Trump, der zuvor autorisiert hat, im Angriffsfall eine Atombombe zu werfen?

Und nein, zwei Offiziere wären nicht ausreichend gewesen. Hast du sogar angestrichen. Und sie haben den Angriff nicht autorisiert. Sie entscheiden einzig, ob sie angegriffen werden oder nicht. Was sie im Angriffsfall zu tun haben, nämlich mit einer Atomrakete den Angreifer auszuschalten, das hatte schon Moskau befohlen.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11721
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1346x in 1109 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 7. Jun 2016, 21:15

Aber jetzt ehrlich, Cheffe, jetzt driften wir ab! Aber ganz weit! Denn zwischen einem Krisenfall mit entsprechender Vorgeschichte und einem "Durchgeknallten Präsidenten, der aus Lust und Laune heraus einem Atomkrieg anfangen will sind ja dann schon zwei paar Stiefel!. Und davon bin ich ausgegangen, von einer halbwegs ausgewogenen Situation.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 7. Jun 2016, 21:32

Jacko hat geschrieben:Was war an der Kubakrise so kritisch? Da ging es um die Aufstellung von Raketen. Anno 1981 oder 83 standen die Atombomber im damaligen Ostblock mit laufenden Turbinen und bestückt mit Atombomben für sämtliche deutschen Großstädte auf den Startpunkten und warteten aufs Go. Da waren wir 10 mal näher an der vollständigen Vernichtung von Deutschland und Europa als jemals zuvor und danach.

Klar gibt es kein Kriegsausschlußverfahrfen. Und ja, wenn er will, bringt er auch immer ein Argument durch. Nur möchte ich damit sagen, dass nicht er alleine im Anfall eines Suffs oder Zornes plötzlich die Welt in Schutt und Asche legen kann.




Nur ein kleiner aber nicht unwichtiger einwurf am rande,

damals haben die Militärs noch miteinander kommuniziert, damit nicht versehentlich jemand von einer der seite(n) denkt: "sch... die haben gestartet, jetzt müssen wir direkt dagegenhalten..."
Heute ist diese Kommunikation weniger vorhanden.

Gab einmal nen Bericht darüber... Panorama oder Frontal 21 oder so, aber es gibt auch einen Film von Harald Lesch, wo das thematisiert wird, sehr empfehlenswert vorallem in dem zusammenhang.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7811
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 615x in 567 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon samsa » 7. Jun 2016, 21:35

Das sogenannte "rote Telefon" wurde erst nach der Kubakrise eingeführt.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1869
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1516
Danke bekommen: 388x in 332 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 7. Jun 2016, 21:54

Was haben wir damals vor der Wahl von Ronald Reagan gewitzelt; schwacher Schauspieler aus B-Pictures Western, usw. und dafür hat er seine Sache recht gut gemacht.
Trump ist da schon um eine ganze Klasse dümmer, - man kann da eher von "Bauernschläue" sprechen - , und anscheinend rücksichtsloser.
Aber auch wenn er die Vorwahlen der Republikaner gewonnen hat; so hat er doch ein Großteil aller US-amerikanischen Wähler gegen sich aufgebracht und immer wieder beleidigt; die Afroamerikaner, die Hispanos - und die Frauen ... meine ich ...

Allerdings kann ich nicht wirklich abschätzen, ob Frauen ihm seine Beleidigungen, Diskriminierungen und Herabsetzungen wirklich übel nehmen. Ich jedenfalls würde es ...
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 442
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast