Ist Trump der neue Präsident?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2233

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 7. Jun 2016, 22:11

Jacko hat geschrieben:Aber jetzt ehrlich, Cheffe, jetzt driften wir ab! Aber ganz weit! Denn zwischen einem Krisenfall mit entsprechender Vorgeschichte und einem "Durchgeknallten Präsidenten, der aus Lust und Laune heraus einem Atomkrieg anfangen will sind ja dann schon zwei paar Stiefel!. Und davon bin ich ausgegangen, von einer halbwegs ausgewogenen Situation.


Irgendwie komme ich mir gerade veräppelt vor.

Du selbst fragst, was an der Kubakrise kritisch war. Ich versuche deutlich zu machen, dass ich es für kritisch halte, wenn ein kleiner Major oder gar Hauptmann in die Situation kommt entscheiden zu müssen, ob er die Welt in Schutt und Asche legen lässt oder nicht. Kein Präsident, kein Verteidigungsminister, kein General, nein, ein Stabsoffizier, wie sie zu tausenden in der sowjetischen Truppe rumgerannt sind. Auch, das alle die Typen die ich gerade aufgezählt hatte zuvor schon den Abschuss genehmigt haben müssen scheint nicht anzukommen. Darunter als erstes der Herr Präsident persönlich, also jemand der Trump werden könnte. Na danke auch. Ich verlasse mich sehr ungerne darauf, dass im Militär kluge Köpfe und Friedensstifter sitzen. Dazu treten mir kritische Situationen nicht selten genug auf.
Zudem geht es bei einem US.Präsidenten selbstverständlich auch darum, wie er im Krisenfall reagiert.

Was davon ist am Thema vorbei? Das was du gefragt hast? Ich spare mir beim nächsten Mal das Tippen gerne, dann halt nicht.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11748
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1350x in 1113 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 8. Jun 2016, 07:10

Ich habe in erster Linie nach dem Präsidenten gefragt und nicht nach der Kubakrise.

Dann anders herum: Was war dann jemals anders, wenn schon immer diese Kette existierte? Wenn schon immer im Vorfeld jeder das Okay gegeben haben muss, wie du schreibst, damit der letzte Hansel in der Kette aufs Knöpfchen drücken kann? Dann ändert doch laut deiner Aussagen nichts daran, WER Präsident ist, oder? Diese Thematik hat also ganz alleine nichts mehr damit zu tun, wer ganz oben steht. Oder verstehen wir uns da gerade völlig falsch?

Natürlich hast du Recht mit deiner Aufzählung, das stelle ich doch gar nicht in Frage.

Dein letzter Satz dagegen trifft es auf den Kopf: Wie wird ein Präsident im Kriegsfall reagieren? Und hier hat zum Glück nicht er ganz alleine die Fäden in der Hand. Logisch, wenn seine Generäle kommen und sagen: Mr Präsident, wir müssen jetzt mit ganz viel Atomraken Europa einebnen! dass er dann das Zünglein an der Waage ist, dürfte einleuchten. Wenn es aber soweit komt, dann hat er im Vorfeld schon Fehler gemacht. Und hier wissen wir auch nicht, wie jeder andere Präsident reagieren mag.

Denke zurück an Georg W. Bush, den alten Kriegsrührer, den haben die US-Amerikaner sogar zwei mal gewählt! Aber die Mehrheit der US-Amerikaner hat von den ewigen kriegereien die Nase voll! Sie haben nämlich auch erkannt, dass es ein scheiß Gefühl ist, wenn eine dauerhafte Bedrohung auf einem lastet.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon salt » 10. Jun 2016, 20:01

Ich wäre für Hilary Clinton, bezweifle aber das sie es wird, trotzdem ist sie sympatischer und hat auch die bessere Anschauung, als er
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3234
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 126x in 117 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 10. Jun 2016, 20:52

Ich bin mir bei Trump gar nicht so sicher, was ich von dem Mann halten soll. Da er es zum Milliardär gebracht hat, muß er jedenfalls schon "seine" Qualitäten haben. Der Mann ist zwar exzentrisch, kommt aber wohl auch beim Amerikaner um die Ecke ganz gut an. Man sollte ihn vielleicht nicht unterschätzen, was seine Fähigkeiten angeht. Wenn Clinton die Frau des "modernen Großstädters" ist, dann verkörpert Trump vielleicht den alten amerikanischen Siedlertraum.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 10. Jun 2016, 23:57

Jawohl, ein selbstverliebter Milliardär der durch Immobilienschieberei groß geworden ist, verkörpert den Traum von Blockhütte, selbstbestimmten Leben und einem ruhigen Lebensabend mit ein paar Rindern im Schaukelstuhl auf der Holzbohlenterasse in South Dakota. Der Lacher des Tages. [lach]
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11748
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1350x in 1113 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 11. Jun 2016, 00:32

Nun ja, es kommt ja weniger darauf an, was Trump ist, sondern als was er erscheint und ansonsten hatte ich das weniger auf eine konkrete Perspektive (etwa als Ackerbauer) bezogen, sondern mehr auf die Überlegung, sich überhaupt etwas Eigenes aus dem Nichts zu schaffen. Es kommt ja letztlich überhaupt nur darauf an, wie der amerikanische Wähler Trump empfindet.

Und daß Trump wohl offenbar bei vielen Amerikanern ankommt, kann man ja wohl nicht leugnen.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 11. Jun 2016, 00:55

Naja. Dem sich-selbst-etwas-aufbauen würde ich ja glatt zustimmen, wenn ihm sein Vater nicht bescheidene 250 Millionen Dollar hinterlassen hätte. Davor war er ja eher pleite als liquide. Ob er ankommt? Sicher. Zumindest das was er zu sein scheint kommt an. Für das Amt später wäre vielleicht doch interessanter, was er ist?
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11748
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1350x in 1113 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei Chefstratege bedanken:
Lillith

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 11. Jun 2016, 08:00

Dieser Artikel hier
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 77765.html
zeigt schön, was für ein "genilaaer" Geschäftsmann er ist. Wird er Präsident und er verfährt so mit den USA, dann können wir bald unsere schönen Ferienhäuser aus der Insolvenzmasse kaufen...
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 11. Jun 2016, 15:40

Nun ja, ob der Spiegel da so ganz objektiv ist, ist die Frage. Auch ein Herr Nadler und eine Frau Burstein dürften kaum ganz objektiv sein, da erstes beide Mitglieder der Demokraten und Frau Burstein auch noch bekennende Homosexuelle. Das läßt sie nun nicht gerade Trump-freundlich erscheinen.

Von den Namen fragte ich mich nebenbei, ob das Juden sind. Das wurde mir dann auch bei Herrn Nadler von Wikipedia bestätigt, bei Frau Burstein gab es zumindest Anhaltspunkte, die New York Times bestätigte es dann schließlich auch.

"She is also Jewish and is considered the most progressive candidate, in a primary that traditionally has a heavy Jewish vote and usually attracts the more liberal voters in the Democratic Party."

http://www.nytimes.com/1994/08/07/nyreg ... -race.html

Hier müßte man jetzt weit über die häufige Verortung linker bzw. liberaler Juden in America in gewissen Fragen ausholen (die konservativen liegen da oft anders), aber ich will nur ein paar Worte loswerden.

Meines Erachtens gibt es da so eine latente Furcht vor Ausgrenzung - so nach dem Prinzip, jetzt geht es gegen die Mohammedaner (Trump hat sich ja so positioniert), dann aber vielleicht auch gegen die Juden - natürlich auf Grund der historischen Erfahrungen. Das hat letztlich seine Spielarten hinein in "Multiculturalism" und "Cultural Marxism" oder auch solche Bewegungen, die sexuell anders Orientierten positiv gegenüberstehen.

Nun es spielt hier natürlich nicht unbedingt eine Rolle, es fiel mir nur auf und - wie gesagt - auf viele Juden trifft es ja auch gar nicht zu, bevor es jetzt irgendwie einen antisemitischen Zungenschlag erhält, aber es ist schon aufällig, daß im Artikel auf zwei Leute bezug genommen wird und beides nicht nur Demokraten sind, sondern auch noch beides Juden und eine davon homosexuell, das entspricht nämlich nicht ansatzweise Amerikas Bevölkerungszusammensetzung. Wenn zwei erzkonservative evangelikale Republikaner sich so über Clinton äußern, sollte man vielleicht auch aufmerken.

Diesen Artikel könnte man dazu vielleicht zum Verständnis auch noch lesen:

http://www.jewishjournal.com/rob_eshman ... inst_trump


Für das Amt später wäre vielleicht doch interessanter, was er ist.


Ja, aber ehrlich gesagt warte ich da lieber ab, ob er tatsächlich Präsident wird.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Ist Trump der neue Präsident?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 11. Jun 2016, 16:27

Schreiberling hat geschrieben:
Für das Amt später wäre vielleicht doch interessanter, was er ist.


Ja, aber ehrlich gesagt warte ich da lieber ab, ob er tatsächlich Präsident wird.


Das wäre dann wohl etwas spät, um noch etwas zu unternehmen.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11748
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1350x in 1113 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron