Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1568

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 11:30

Schreiberling hat geschrieben:Besten Dank für die Verweise Lillith, übrigens.


Gerne [aa
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 12:06

Chefstratege hat geschrieben:
Oder hat die Unabhängigkeitsbestrebung vielleicht doch nur am Rande was mit dem Islam zu tun und es ist ein ähnliches Phänomen wie in Italien. Siehe

https://de.wikipedia.org/wiki/Lega_Nord

(Die Partei verfolgt noch andere Ziele, davon mal ab.)

Es ist zumindest der O-Ton den ich so durchhöre, dass es hauptsächlich um wirtschaftliche Fragen geht.


Hm....interessante Frage .....lesen wir doch mal um was es sich hier handelt....

Die Lega Nord (deutsch Liga Nord; vollständiger Name Lega Nord per l’indipendenza della Padania, dt. Liga Nord für die Unabhängigkeit Padaniens) ist eine rechtspopulistische, zunehmend fremdenfeindliche Partei in Italien, die zum Teil der extremen Rechten zugerechnet wird.


Und jetzt lesen wir mal welcher Partei der katalanische Präsident angehört...

Der Partit Demòcrata Europeu Català (deutsch: Katalanische Europäische Demokratische Partei) ist eine liberale Partei in Katalonien, die für eine Unabhängigkeit dieser Region von Spanien eintritt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Partit_De ... atal%C3%A0


Und

Die Generalitat de Catalunya [ʒənəɾəɫiˈtad də kətəˈɫuɲə] ist die Gesamtheit der politischen Institutionen, die im Rahmen des Autonomiestatuts die Selbstverwaltung der spanischen Autonomen Gemeinschaft Katalonien ausübt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Generalitat_de_Catalunya



Ein ähnliches Phänomen wie in Italien ? Nur von Links ?

Das führt ja mal zu sehr interessanten Überlegungen........ linke Autonimie flutet das Land mit Muslimen, handelt sich dadurch haufenweise Probleme ein und führt die Bürger dann auch noch in fatale gesellschaftliche Spaltungen.....

Ist das zu überspitzt ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 3. Okt 2017, 12:53

Lillith hat geschrieben:
Oder hat die Unabhängigkeitsbestrebung vielleicht doch nur am Rande was mit dem Islam zu tun


Abseits von allen Vermutungen hinsichtlich des Islams, hat die Abspaltung natürlich in erster Linie mit der Wirtschaft zu tun.
Katalonien ist wirtschaftlich mindestens genauso stark wie Dänemark.
Ohne Katalonien würde Spanien noch hinter Mexiko fallen.

Natürlich KANN Spanien es sich nicht leisten diesen wirtschaftlich starken Bereich des Landes zu verlieren und hat natürlich ein Interesse daran sich nicht zu zerlegen, zumal das Konsequenzen hinsichtlich der EU hätte.
Es wäre eine wirtschaftliche Katastrophe für Spanien.


Jacko
Interessant, dass man von all diesen Problemen so gar nicht gehört hat oder eben nur ein paar Worte. Jetzt ist aber die Frage: Wollen nun die Katalanen unabhängig werden, damit der Islam dort weiter aufblühen kann oder wollen sie das Problem damit umkehren und wieder eine Trendwende einleiten?


Ja, wa ?

Zu deiner Frage: Kann ich mir ja nun gar nicht vorstellen, dass die Katalanen so eine Denke haben.
Es hat ja auch nur knapp die Hälfte gewählt. Ich spreche von den Bürgern.

Interessant ist jedoch WER die Separatistien finanziell unterstützt und das sind eben auch die Islamverbände.
Und jetzt kann man darüber nachdenken, abseits irrer Verschwörungstheorien, welche Interessen wer an welcher Stelle vertritt.


Wichtig ist auch zu erkennen, dass sich die Erwartung, Muslime würden sich in eine Gesellschaft mühelos integrieren lassen, als naives Denkmodell erwiesen hat.
Das haben auch die Katalanen irgendwann begriffen.
Jetzt ist es natürlich zu spät, der Fuchs ist im Bau.
Und so ist es auch bei uns in Deutschland.
Und auch wir haben eine veralterte Gesellschaft, eine mental schwache noch dazu, eine Gesellschaft mit nationaler Bedeutungslosigkeit die sich Begriffe wie "Heimat" selbst zum kritikwürdigen Politikum macht.
Aber na ja, wir scheinen nicht die einzigen Verblödeten zu sein.
Ob national oder nicht, erstaunlicher Weise eint uns die Unkenntnis islamischer Strukturen und deren Stärke.
Es ist unglaublich wie die Leute nach Multikulti rufen und keine Ahnung von diesen Kulturen haben, die sie so vehement verteidigen.
Ich glaube die Leute die am lautesten Multikulti rufen, haben die wenigste Ahnung.



Die am lautesten schreien sind am schlimmsten? Past ja in vielen bereichen wie die faust aufs auge, siehe Politik, siehe Finanzsektor, siehe Rechts/links extreme...

Naja, was ist aus islamistischer sicht leichter zu beeinflussen? Deutschland oder Bremen/Hamburg/Berlin(Land)
(Wofür braucht man weniger leute um eine größere glaubensgemeinschaft zu haben als alle bereits vorhandenen?)

Auch interessant zum thema multikulti ist ja der umstand das "friedliche Muslime" in DE gern behaupten sie haben nichts mit dem Islam des IS zu tun aber beides kommt aus dem Koran und "friedliche Muslime" gehen auch nicht auf irgendwelche versammlungen die sich gegen den IS richten, machen aber großdemos, wenn in dänemark oder so einer mohamed karikaturiert. Schon irgendwo fragwürdig...

Hab ich glaube ich auch bei pispers gesehen...

Übrigens: es gibt doch auch linke oder linksextreme die aussagen machen wie "nie wieder Deutschland". Weiß nicht mehr wo ich das gesehen oder gehört habe, aber könnte doch einen ähnlichen zusammenhang haben?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 12:57

Weißt du was noch zum Thema Multikulti interessant ist ? Das wir bei diesem Begriff nur an den Islam denken.
Das ist doch eigentlich nicht multikulti, das ist monokulti. [überleg]
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 3. Okt 2017, 13:04

Bei Multikulti denke ich eigentlich an ne mischung... Ami, russe, Asiate, Europäer, Afrikaner etc kulturell in einem boot (im übertragenen sinne).

Islam ist für mich nur ne Religion mit Politischem anteil wie das Christentum in den jahren zwischen 0 und 1850.Der unterschied ist nur, das Christentum hatte zwischendurch n Update, der islam nicht, der ist noch so steinzeitlich wie vor 1000 Jahren, änderung unerwünscht und ungewollt. Die waren damals halt auch nicht besser.

Hatte vorher noch was angefügt.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 13:22

Joe
Übrigens: es gibt doch auch linke oder linksextreme die aussagen machen wie "nie wieder Deutschland". Weiß nicht mehr wo ich das gesehen oder gehört habe, aber könnte doch einen ähnlichen zusammenhang haben?

Einen ähnlichen Zusammenhang mit was jetzt ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 3. Okt 2017, 14:17

Das führt ja mal zu sehr interessanten Überlegungen........ linke Autonimie flutet das Land mit Muslimen, handelt sich dadurch haufenweise Probleme ein und führt die Bürger dann auch noch in fatale gesellschaftliche Spaltungen.....



Damit.

ich schau einfach mal ob ich bei google was finde...

hm hier:
http://de.wikimannia.org/Nie_wieder_Deutschland!

https://de.wikipedia.org/wiki/Nie_wieder_Deutschland

Ich weiß aber nicht in wieweit das auch aus der rechtsextremen szene kommen kann oder ob da überhaupt was dran ist.
Jedoch hab ich solch ein Banner, wie es erwähnt wurde bei diversen berichten von demos schon gesehen, und da ich irgendwann mal über einen artikel gestolpert bin oder ein video gesehen haben muss wo das drin vorkamm hab ich mich auch anhand deines postes daran erinnert, das da mal was war.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 14:47

Stimmt. Solche Aussagen sind in der linksextremen Szene verbreitet. Das ist bekannt.


Ich weiß aber nicht in wieweit das auch aus der rechtsextremen szene kommen kann oder ob da überhaupt was dran ist.


Nee, solche antideutschen Parolen kommen nicht aus der rechtsextremen Szene.

Der linke Extremismus richtet sich gegen den eigenen Staat, der rechte Extremismus gegen alles was von außen in den Staat eindringen will.

Medizinisch kann man vergleichen: die Linke Extreme ist wie eine Autoimmunerkrankung, welche die körpereigenen Strukturen angreift und den Körper somit zersetzt.



Jetzt muss man aber den Unterschied der autonomen Separatisten Kataloniens zu der hiesigen Linken sehen: die Separatisten sind ebenso auch Nationalisten.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 3. Okt 2017, 15:15

Das ergäbe aber keinen sinn... Das wäre doch so als wollte man links- und rechtsextrem gleichzeitig sein?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Katalonien bald unabhängig. Ist das okay?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Okt 2017, 16:09

Das wäre doch so als wollte man links- und rechtsextrem gleichzeitig sein?


Nach deutschem Denkmodell mag es so sein.
Aber von Extremen Strömungen sollte man im Falle Katalaniens auch nicht zwingend sprechen, jedenfalls nicht im Sinne deutschen Verständnisses von Radikalität, die Katalanier lehnen nicht ihr Land ab, also Katalanien, sondern möchten ihre eigene Nationalität stärken, separieren, zurückerobern, als souveräner mit den anderen EU-Ländern gleichberechtigter Staat, gleichberechtigt mit Spanien.

Liberal/national ist in anderen Ländern kein Widerspruch. Und ich persönlich sehe darin auch keinen. Eigentlich ist das völlig normal.


Die deutschen Linken wollen das Nationale abschaffen, weil in der linken Ideologie das Nationale alles andere ausgrenzt.
Das ist der Unterschied.
Denkst du als Deutscher national, dann bist du gleich ein Faschist.

Der Irrtum dieser liberalen und antinationalen Ideologie ist leider der, dass man so liberal ist, dass man den Faschismus durch die Tür lässt und nicht etwa durch die Hintertür sondern geradewegs rein in die Bude.
Das sind die muslimischen Strömungen, die sich radikalisieren.
Vor lauter antinational macht man extremen Nationalisten Platz. Und das Schlimme daran ist, das es nicht einmal bemerkt wird, stattdessen wird es abgestritten und noch gefördert.
Weil man doch so liberal sein will.
Aber liberal sind diejenigen nicht, liberal ist der Islam nicht.
Was also sind die linken Idealisten, die eine Nationalität ablehnen, aber nationalen Völkern die Tore öffnen ?
Zuletzt geändert von Lillith am 3. Okt 2017, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast