Linkes und rechtes Gedankengut in diesen Tagen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1449

Re: Linkes und rechtes Gedankengut in diesen Tagen

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 13. Jan 2016, 16:16

Spaß, ich weiß nicht. Wie viel Selbstgefälligkeit steckt denn darin, sich selbst zum wertvollsten Menschenschlag der Welt zu erklären, vor allem hinter dem geschichtlichen Hintergrund? Nimm doch mal Schweden, wo die Menschen weitgehend dem Idealtyp der damaligen Rassentheorien entsprechen. "Herrenmensch" war übrigens auch gar nicht durchgehend als "blonde Bestie" gemeint, sondern sollte eher für ritterlich und edel stehen.

Dass es in Hitlers Kabinett kaum einen gab, der dem damaligen Ideal entsprach, hat die Forschung schon öfter festgestellt. Eher durch Zufall bin ich mal auf den Post eines strammen Linken gestoßen, der NPDler damit provozieren wollte, dass sie vom Typ oft eher ostbaltisch und ostisch aussehen oder bestenfalls mal fälisch-dalisch, daran ist meines Erachtens übrigens etwas dran. Falls die Typen interessieren, einfach mal nach "Bilder deutscher Rassen" googeln, da gibt es ein Blatt 1 und ein Blatt 2. Ich werde so etwas hier weder verlinken noch kopieren.

Mich würde wirklich mal interessieren, was herauskommt, wenn man Parteimitglieder verschiedener Parteien nach den rassenkundlichen Phänotypen klassifiziert, die Anteile bestimmt, und sie einen Katalog von Fragen beantworten läßt, den Beruf und das Einkommen erfasst bzw. das Gleiche mit zufällig ausgewählten Passanten durchführt.

PS: Wenn man sich einmal durch diese Schriften gewühlt hat, ist man wahrscheinlich für immer geschädigt, was das Beispiel des genannten Kommunisten zeigt. ;)
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Linkes und rechtes Gedankengut in diesen Tagen

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 13. Jan 2016, 16:32

Das heißt, Blatt 1 gibt es hier vom Deutschen historischen Museum in Berlin:

https://www.dhm.de/lemo/bestand/objekt/ ... -1935.html

Einen Link auf ein Angebot einer öffentlich-rechtlichen Stelle kann man wohl bedenkenlos setzten - ist ja letztlich auch rein deskriptiv. Blatt 2 müßt ihr Euch selbst besorgen. ;)

Ganz ehrlich, hat man da nicht so seine Assoziationen? Der Nordische könnte für mich ein Kaufmann aus Lübeck sein, der Fälische vielleicht ein bodenständiger Pferdezüchter aus dem Münsterland, der Westische wird vielleicht in der Pfalz, an der Mosel oder Saar leben und gerne mal ein Glas Wein trinken, der Ostbaltische mag ein Sturkopf aus Ostpreußen sein, der Ostische, das könnte so der typische sparsame aber immer etwas behäbige Schwabe sein, der Dinarische mag aus dem Bayern stammen und automatisch bringt man da eine gewisse Mentalität mit in Verbindung. Laßt mal die Phantasie schweifen.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Vorherige

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron