Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 24454

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 24. Okt 2015, 23:09

achso, also willst du die welt in kulturen und subkulturen teilen.... wird nicht aufgehen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 24. Okt 2015, 23:39

Warum?
Die Länder gibt es doch nur weil es verschiedene Kulturen gab.
Natürlich wenn es einen weltweiten beschluss dazu gäbe, würde es nicht umsetzbar sein. Aber zumindest eine "Neuvergrenzung" oder soetwas wird es geben.
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 25. Okt 2015, 00:05

ganz einfach weil ein goth auch ein punk oder metaltyp sein kann, gleichzeitig...
in was fürn gebiet würdeste mich den packen?
in welches würdest du gehn?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 25. Okt 2015, 00:19

Ja ich weiß was du meinst. Das soll ja auch alles automatisch laufen und nicht von Menschen bestimmt. Eine art natürliches verfahren zur regelung der Herdenverteilung wenn man es so will.
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 25. Okt 2015, 00:24

Dann kanns nichts werden... den software weist oft bugs auf ist anfällig usw
was meinste warum es bei programmen immer neue versionen gibt...
dann muss es algorithmen geben die mit daten gefütert werden müsten, unseren daten...
Funzt nicht, und wer soll es programmieren? Das Windows 10 kompetenzteam?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Jacko » 25. Okt 2015, 08:59

Das Einzige, was mich stört, ist, dass Mama Merkel sagt, "Wir schaffen das" und meint eigentlich: Ihr da, Fußvolk, ihr schafft das, während ich "wichtigeres" zu erledigen habe.

Ja, wir könnten es sogar gut schaffen, wenn man etwas Vorlaufzeit gehabt hätte. Aber so, wird es für die Flüchtlinge schon eine harte Sache. Andererseits muss ich auch sagen, wenn der Flüchtling per se davon ausgeht, hier würden hunderttausende an Wohnungen möbliert leer stehen und müsse nur noch einziehen und die Hand aufhalten, der ist eben auch falsch gewickelt.

Und ich wäre immer noch dafür zu sagen, wenn im Heimatland wieder Frieden ist, gehts zurück nach Hause, das eigene Land aufbauen.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 25. Okt 2015, 13:01

Ja das will die ja nicht, die braucht die doch letztlich auch um die löhne niedrig halten zu können die geburtenstarken jahrgänge gehn ja jetz langsam in rente, bleiben nur noch die jüngeren, folge der arbeitsmarkt schrumpft auf arbeitnehmerseite, aber der arbeitnehmer soll der wirtschaft ja dienen (und wenn er dran zugrunde geht) und nicht ihr etwas diktieren, da die flüchtlinge hier bleiben und integriert werden (sollen) kann man sie auch ausbilden.
Die wissen vermutlich auch nichts von ihren rechten die sie hier haben, zumindest nicht viel für den anfang schätz ich...
Da würds mich nicht wundern wenn da noch unrecht geschieht...

Ich bin letztlich der selben meinung wie jacko bzgl asylrecht, aber das wird so nicht passieren, dörfer wie sumte werden noch jahre so sein oder die anzahl flüchtlinge dort wird vilt noch zunehmen.
Bis sie soweit sind sich ne eigene bleibe zu suchen. Wenn sie das überhaupt wollen (man betrachte mal die mieten in den ballungsräumen).
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 7. Nov 2015, 08:24

Ich fürchte das wird in einem Bürgerkrieg enden - vielleicht mit Ausmaßen des 30jährigen Krieges. Im Interesse der deutschen Wirtschaft dürfte das auch nicht mehr sein (das Handelsblatt oder Wirtschaftsvertreter äußern sich da längst zum Teil kritisch), selbst wenn deren Interessen und demographische Berechnungen das ganze initiiert haben mögen.

Die Bundeskanzlerin und der überwiegende Teil der Nomenklatura hat in meinen Augen entweder den Blick für die Realität verloren oder dahinter stecken mir (uns) nicht bekannte Kräfte. Die Tage habe ich gerade davon gelesen, daß Nicaraguas Präsident Daniel Ortega der ehemaligen Sekretärin für Agitation und Propaganda der FDJ und heutigen Bundeskanzlerin Genossin Frau Dr. Merkel gratuliert hat. Man schlage mal nach, wer das ist... Ob demnächst noch Castro gratuliert?

Von der Frau Bundeskanzler halte ich jedenfalls überhaupt nichts:

So unternahm sie als Kind unter dem Anpassungsdruck der Schule schon mal einen Versuch, den Beruf ihres Vaters zu vertuschen: Auf die Frage nach seiner Profession murmelte sie etwas, was wie „Fahrer“ klingen sollte. Das Pfarrerskind versuchte der Diffamierung zu entgehen.


Quelle: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 72152.html

Immer schön angepaßt und auf Karriere bedacht...

Ansonsten:

Wer hätte ein Interesse am Chaos in Deutschland und Europa? Die Frage sollte man sich vielleicht mal stellen. Prinzipiell bin ich ja nicht für Verschwörungstheorien aber ich kann das, was passiert, nicht mehr nachvollziehen.

Wie wäre es mit einer Kombinationstheorie: Margot Honecker lenkt die Sache aus Chile, als Rache für 1989 und als Initialzündung für die Weltrevolution, die Araber freuen sich über die rasante Islamisierung, die Chinesen, daß ein Konkurrent um die Rohstoffe ausgeschaltet wird, die Russen, daß die EU zerbricht und die Amerikaner, daß ein Konkurrent in der Weltwirtschaft verschwindet. (Ein wenig Galgenhumor... :6BTUF: )
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Schreiberling bedanken:
Lillith

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Jacko » 7. Nov 2015, 08:52

... aber dein Galgenhumor trifft es! Es geht hier in der Regel nur um Macht und Profit, der Einzelne hat doch schon längst an Bedeutung verloren.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Merkels "Wir schaffen das" löst die Flüchtlingskrise nicht

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 7. Nov 2015, 13:14

der einzelne ist bestenfalls noch irgend ne nummer auf irgendwelchen listen oder exceltabellen o.ä.



Ebend, man muss nur schaun wer profitiert, idr tut das die wirtschaft.
und die bevölkerung wird immer schön abgelenkt damit sie sich nicht mit den wichtigen dingen befast oder gar anfängt darüber nachzudenken, wobei ich in bezug auf letzteres so meine zweifel an der befähigung habe und nächstes jahr wird es sich wohl wieder bestätigen das meine zweifel begründet werden, zu 100%.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron