Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 259

Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 28. Jan 2016, 10:24

Gestern den 27.01 habe ich gegen mittag ein kleines Raucherpäuschen gemacht. Ich stehe also so vor der Tür und schaue in den Himmel als ich was ungewöhnliches sah.

Da flog eine Maschine der Lufthansa durch die Lüfte, recht tief da der Frankfurter Flughafen nicht allzu weit von meiner Arbeitsstelle entfernt ist (Offenbach).
etwas weiter rechts von dem Flugzeug, vermutlich mehrere 100 Meter, ist schwer sowas abzuschätzen, flog ein Flugobjekt in etwa gleicher höhe und gleicher Geschwindigkeit. Ich beobachtete die beiden Flugobjekte eine weile bis mir auffiel, dass das hintere Objekt komisch aussieht. Es war kein Passagierflugzeug oder irgendetwas in der Art. Bei näherer betrachtung merkte ich dann, dass weder soetwas wie ein Cockpit auszumachen war noch hatte esdie typische Flugzeugform. Ganz erkennen konnte ich es leider nicht aber es sah schon so aus wie eine dieser Unbemannten Flugobjekte die vom Militär eingesetz werden.
Bei meinen Recherchen fand ich heraus, das zwar Drohnen schon seit längerer Zeit in Deutschland eingesetz werden, dabei handelt es sich aber eigentlich nur um diese Hubschrauberdinger ( Quadcopter oder wie man die nennt).

Ich finde es recht verwunderlich was so eine anscheinend militärische Drohne im Luftraum über Frankfurt zu suchen hat. Oder werden solche, ich nenn sie einfach mal Flugzeugdrohnen auch andersweitig eingesetz? Für aufnahmen von der Lufthansa Maschine für Werbezwecke zum Bleistift, da des Ding halt im prinzip Parallel zum Flugzeug flog.


Hier ist ein Bild von solch einer Drohne damit ihr eine Vorstellung habt was ich mein

Bild
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 28. Jan 2016, 20:49

Hab auf Heise vor einiger zeit (letztes jahr irgendwann im Nov - Dez) nen artikel gelesen, laut dem drohnen eingesetzt werden (sollen/können) die zur überwachung von Kommunikation genutzt werden ( z.B. Funk u.a., vilt find ich den artikel noch mal...)


Ich hab den betreffenden artikel leider nicht mehr gefunden, aber einen ähnlichen, in dem das ganze kurz beschrieben wird:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 17430.html

Der erste abschnitt (über Luftfahrthindernis) betrifft es.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7843
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 617x in 569 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon salt » 29. Jan 2016, 10:38

Apropo Drohne, wie ist das eigentlich mit diesen kleinen privaten, dürfen die in einer Wohngegend starten?
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3230
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 126x in 117 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 29. Jan 2016, 10:47

Über unser Haus ist schon mal eine kleine Drohne geflogen und hat fotografiert.

Ein Immobilien-Makler hatte die Drohne engagiert, damit sie Bilder vom Nachbarshaus und Garten macht.
Weil das Haus verkauft wurde.

So flog die Drohne auch über meinem Haus. Aber ich hatte nichts dagegen.
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 29. Jan 2016, 12:30

salt hat geschrieben:Apropo Drohne, wie ist das eigentlich mit diesen kleinen privaten, dürfen die in einer Wohngegend starten?


Generell gilt, dass der Pilot einer solchen Drohne vom Grundstückseigentümer eine Aufstiegsgenehmigung braucht. Also so gesehen auch bei jeder Wiese.

Zweitens gilt, dass er mit so einer Drohne niemals über Personen fliegen darf (Wie beim Modellflug eigentlich üblich).

Aber. Es gibt zig Piloten, die sich da keinen Kopf drum machen, denn wo kein Kläger auch kein Richter.

Aber wer so eine Drohne fliegen sieht, der darf gerne den Piloten darauf ansprechen, ob er im Besitz einer dafür notwendigen Haftpflichtversicherung ist. Und das heisst nicht, irgendeine Versicherung, sondern für Modellflugzeuge!

Und alles über 25kg wird wie ein echtes Flugzeug betrachtet und braucht eine Abnahme und Freigabe, dass es überhaupt fliegen darf und muss dann von speziellen Flogülätzen aus starten und landen.

Bedenken wir mal: wenn das Teil nur 20kg wiegt und es fällt aus großer Höhe runter.... [11
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon salt » 29. Jan 2016, 12:37

Aha gut zu wissen, danke
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3230
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 126x in 117 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 29. Jan 2016, 12:54

Also, Aufstiegs-Genehmigung habe ich keine gegeben.

Der Mann kam einfach zu mir an den Gartenzaun und sagte: "Machen Sie sich keine Sorgen,
das ist keine Überwachung oder so. Wir machen nur Bilder vom Nachbarshaus".

Und natürlich ist die Drohne über mich drüber geflogen mehrere Male.
Ich war gerade im Garten und habe ein Blumenbeet ausgejätet.
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Militärdrohne im Frankfurter Raum?

Ungelesener Beitragvon Jacko » 29. Jan 2016, 13:46

Fürs nächste Mal weißt du jetzt, dass du den Mann erst mal ganz schön ausbremsen kannst! Den würde ich auch ausquetschen, ob er dafür eine allgemeine Betriebserlaubnis hat oder so. (Auch wenns die nicht gibt, aber solche Fragen regen zum Nachdenken an.) Die Frage nach der Versicherung habe ich mir aber als Modellpilot schon als Standardfrag angewöhnt... "Haben Sie die Versicherung von der DMO dabei? (Deutsche Modellsport-Organisation).
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!


Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron