Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1725

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 29. Apr 2017, 23:04

Der gute Helmut Schmidt hat die Auswirkungen der Migration noch miterlebt, auch wenn ihm die "Flüchtlingskrise" erspart geblieben ist. Rückblickend bezeichnete er das Anwerbeabkommen mit der Türkei als einen der größten politischen Fehler der BRD. Man beachte auch das Zitat von Willy Brandt: "Wir müssen zuerst an unsere eigenen Landsleute denken". Und das waren SPDler!!!!


Im Grunde dachten früher alle national, sogar die Kommunisten, wie man an diesem Thälmann-Zitat sieht:

Im Mittelpunkt der großen Weltereignisse, im Feuer der gegenwärtigen politischen Atmosphäre und im flutenden Leben der schaffenden Menschheit steht mein Schicksal... Ich bin kein weltflüchtiger Mensch, ich bin ein Deutscher mit großen nationalen, aber auch internationalen Erfahrungen. Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation. Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden. Mein Leben und Wirken kannte und kennt nur eines: Für das schaffende deutsche Volk meinen Geist und mein Wissen, meine Erfahrungen und Tatkraft, ja mein Ganzes, die Persönlichkeit zum Bestehen der deutschen Zukunft für den siegreichen sozialistischen Freiheitskampf im neuen Völkerfrühling der deutschen Nation einzusetzen!
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon samsa » 29. Apr 2017, 23:22

Ich halte es sogar in der Weltgeschichte für einzigartig, dass ein Staatsoberhaupt die Auflösung von Volk und Landesgrenzen zur Staatsdoktrin erklärt. Anders kann man das ja wirklich nicht mehr beschreiben.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1879
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 390x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 29. Apr 2017, 23:53

Jacko hat geschrieben:Sie zeigt damit weit aus mehr Menschlichkeit und Weitblick als alle anderen zusammen, die es anscheinend noch nicht geschafft haben, aus der Eierschale zu schlüpfen! Wir sind nicht mehr so ein Deutschland wie vor 60 oder 70 Jahren. Eine Abkapselung wäre ein Knieschuß!


Ähm.....also das klingt grad so, als komme es nur noch darauf an was die Kanzlerin will oder was sie nicht will, ungeachtet dessen, dass wir immerhin 16 Bundesländer mit 16 Regierungschefs haben, einen Bundestag, 17 Parlamente und einen Bundespräsidenten.
Und ausgerechnet Merkel blickt also als einzige durch und bestimmt wo's lang geht.
Aha.
Also eigentlich ist so etwas von unserem Grundgesetz her NICHT gewollt.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 30. Apr 2017, 07:29

So hab ich das zwar nie gesagt, aber im Prinzip ist es so, da ja die Grundrichtung von der Kanzlerin abgenickt werden muss.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8842
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 30. Apr 2017, 12:02

Nur, dass Merkel nichts abgenickt hat was andere beschlossen hatten, sondern im Alleingang entschieden hat.
Genau dafür wurde und wird sie ja kritisiert. Und das zurecht.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 30. Apr 2017, 12:23

Genau zwei Mal:
Sie hat einmal viele Menschen aus bitterer Not und Aussicht auf Tod bewahrt und einmal die gefährlichste und widerlichste Energiegewinnung auf Auslauf gebracht. Das erste Mal rein menschlich gehandelt, das zweite Mal Weitsicht bewiesen.

Ist das wirklich so schlimm? Respekt vor Jemandem, der den Mut hat, das zu entscheiden! (Dass die Sache mit den Flüchtlingen besser organisiert hätte sein können und müssen lasse ich mal aussen vor).
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8842
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 30. Apr 2017, 12:48

Tja, das ist auch eine Sichtweise.
Ich teile sie nicht, ich bin da genau gegenteiliger Ansicht, soviel möchte ich noch dazu sagen.
Doch bevor ich hier jetzt in die Tischkante beiße, geh ich mal lieber in die Küche Essen kochen.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Lillith » 30. Apr 2017, 13:16

Jacko hat geschrieben:Genau zwei Mal:
Sie hat einmal viele Menschen aus bitterer Not und Aussicht auf Tod bewahrt und einmal die gefährlichste und widerlichste Energiegewinnung auf Auslauf gebracht. Das erste Mal rein menschlich gehandelt, das zweite Mal Weitsicht bewiesen.

Ist das wirklich so schlimm? Respekt vor Jemandem, der den Mut hat, das zu entscheiden! (Dass die Sache mit den Flüchtlingen besser organisiert hätte sein können und müssen lasse ich mal aussen vor).


Sie hat die Leute nicht vor dem Tod bewahrt, die waren doch längst in Sicherheit, als sie nach Europa kamen, bzw. in der Türkei landeten.
Im Gegenteil, sie hat damit den Startschuss gegeben die Leute hier her zu treiben und die haben sich für viel Geld von Schleusern erst in Lebensgefahr begeben und viele fanden dadurch den Tod.
Wo hat Merkel denn Leben gerettet ? WO DENN ????????

Wo war DAS denn weitsichtig, vor allem in Anbetracht der jetzigen Lage in der wir uns befinden.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 30. Apr 2017, 14:52

Ja, in was für einer Lage befinden wir uns denn? Müssen wir hungern und auf der Strasse übernachten? Wird uns das Haus oder Wohnung genommen? Dürfen wir nicht mehr in die Welt reisen? Was für eine "Lage" meinst du, die so deutschlandweit so schlecht sein soll?

Natürlich kann ich auch egoistisch denken und sagen, gib noch ne Pulle Schampus rüber und lass uns zusehen, wie Frauen, Kinder und Männer im Dreck liegen und alles, was sie hatten, verloren haben.

Das ist zu kurzsichtig gedacht, wenn wir hier auf Blockade machen (Was im Grunde mit dem Abkommen mit der Türkei ja schon läuft) und mit der Keule in der Hand auf die hungernden Menschen zeigen. Wenn wir sie nicht halbwegs kontrolliert aufnehmen, werden die uns früher oder später mit allen Mitteln überrennnen, und das will ich nicht unbedingt erleben, da reicht mir das, was wir schon hatten.

Und ums Leben gehen: Gut, hier gebe ich dir recht, dass viele nicht mehr wirklich in akuter Lebensgefahr waren, was die Kriegssituation betrifft. Aber wirklich in einer akzeptablen Situation in den völlig verdreckten Lagern bei teils schlechter Ernährung und miserablen ärztlichen Versorgung waren sie auch nicht.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8842
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 30. Apr 2017, 14:56

Nachtrag
Ich kann gut reden, lasst sie weiter kommen, wir nehmen sie auf. Ich habe einen guten Job, eine schöne Wohnung und darf sogar beim Einkaufen jeglicher Art frei wählerisch sein. Soll heissen, selbst wenn wir eine Flüchtlingsabgabe zahlen müssten, wäre das kein Einschnitt in meinem Leben.

Vielleicht würde das meine Sichtweise anders aussehen lassen, wenn ich am Ende vom Geld auch noch Monat übrig hätte.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8842
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron