Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1785

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 6. Mai 2017, 15:06

Diese Frage ist vermutlich bei Frau Fietz am besten aufgehoben. Ich persönlich muß wirklich aufpassen, daß bei mir nicht mal die Gäule durchgehen, was Frau Merkel angeht. Aber letztlich wird wohl damit gemeint sein, wie es dieser Dame gelingt, immer wieder das Volk davon zu "überzeugen", daß sie die "Geeignetste" ist.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 6. Mai 2017, 16:01

samsa hat geschrieben:Woraus bildest du dir denn deine Meinung, wenn
- alle Statistiken gefälscht sind
- alle Medien lügen
- alle Aussagen bei der Polizei falsch sind
- alles immer nur Einzelfälle sind?

Dass die eine syrische Familie, die du kennst, nett ist, reicht schon als alleinige Informationsquelle aus?


Indem ich mir das schwarz-weiß-denken abgewöhnt habe und aufgehört habe, alles über einen Kamm zu ziehen, meinen eigenen Kopf einschalte und das darin enthaltene Hirn verwende und mir die Mühe mache, genau die zu fragen, die damit wirklich zu tun haben. Gegenüber all zu guten und zu schlechten Meldungen erst mal skeptisch gegenüber stehe und selber abwäge.

Mag sein, dass ich in machen Punkten etwas daneben liege, aber bisher lag ich nie weiter daneben als die Aussagen, denen vielen blind gefolgt sind.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8847
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 823
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon samsa » 6. Mai 2017, 17:57

Das funktioniert nicht, Jacko, denn Fragen wie z.B. jene nach der Kriminalität von Flüchtlingen kannst du auf diese Weise nicht beantworten. Dann müsstest du jeden der knapp 2 Millionen Flüchtlinge persönlich überprüfen - viel Spaß dabei...
Mit dem pauschalen Beiseitewischen von Zahlen und Fakten machst du das Gegenteil von "abwägen". Du ziehst, ob du dir dessen bewusst bist oder nicht, Schlüsse aufgrund vorgefertigter Meinungen. Du überbewertest die Aussagekraft persönlicher Anekdoten und einzelner Erlebnisse und verwirfst alles, was dem daraus resultierenden Eindruck widerspricht. Kann man machen, aber als "Hirn verwenden" würde ich das nicht bezeichnen.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 6. Mai 2017, 18:10

Ich denk dennoch ehr das es eine Mischung ist... Deine Zahlen, samsa, Jacko's "Hirn einschalten" und das was dazwischen liegt ist es denn...

Auf der einen Seite verurteilt man nicht alle und steht dem Journalismus und den gefälschten statistiken kritisch gegenüber, aber denkt auch nicht alles ist friede freude eierkuchen oder rosaroter Brillen Optimismus...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7875
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

folgende User möchten sich bei Joe12 bedanken:
Jacko

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon samsa » 6. Mai 2017, 18:18

Der subjektive Eindruck der meisten Menschen ist aber eher noch negativer als die Zahlen. Worauf stützt man dann sein Urteil? Auf die zwei syrischen Familien, die Jacko kennt? Das ist doch keine vernünftige Art Urteile über komplexe Fragen zu fällen.
Natürlich sind persönliche Eindrücke wichtig, man sollte sie aber auch nicht überbewerten - weder in die eine noch in die andere Richtung. Eine nette Familie ist ebenso wenig repräsentativ wie ein einzelner Krimineller. Bei einem trivialen "manche sind halt so und manche so" darf man aber auch nicht stehen bleiben.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 6. Mai 2017, 18:40

Bleibe ich ja nicht, das ist es ja grade. Statistiken werden immer geschönt auf irgendeine weise. Darum heißt es "Traue nie einer statistik die du nicht selbst gefälscht hast". Aber ganz blauäugig durch die welt zu schlendern ist auch nicht das wahre. Im übrigen habe ich keine positiven oder negativen erfahrungen gemacht mit flüchtlingen und ich zöge es grundsätzlich auch vor erstmal vorurteils und erwartungslos an sowas ran zu gehen und sämtliche erfahrungen einfließen zu lassen ohne eine situation entgültig zu bewerten.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7875
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon samsa » 6. Mai 2017, 19:16

Das Misstrauen gegenüber Statistiken halte ich für völlig überzogen. Wer behauptet, dass Statistiken gefälscht seien, der muss das auch belegen oder zumindest anhand von Indizien unterfüttern können. Wir stützen uns alle auf Zahlen und Daten. Der Computer, auf dem wir schreiben, wäre ohne Daten und statistische Berechnungen gar nicht denkbar. Dass die CDU-Regierung, der wir das Flüchtlingsproblem überhaupt erst zu verdanken haben, die Statistiken schlechter macht, als sie sind, ist eine völlig hanebüchene Idee. Damit würden sie ja ihre eigene Politik untergraben.

Und nochmal: gewisse Fragen, die sich auf große Zahlen beziehen, sind durch persönliche Erfahrungen schlicht und ergreifend nicht zu beantworten. Woher soll ich denn wissen, wie hoch z.B. die Fertilitätsrate der Deutschen ist? Wenn in meinem Umfeld nur sehr kinderreiche Familien leben, dann komme ich zu völlig falschen Schlüssen. Wer sich hier nicht auf Zahlen und Daten stützt, der irrt völlig blind durchs Leben. Wir existieren doch nicht mehr in Dorfgemeinschaften mit 50 Leuten, die sich alle untereinander kennen.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 6. Mai 2017, 19:25

Samsa, ich habe NIE gesagt, dass die Statistiken gefälscht sind! Das ist allein eine Aussage von dir!

Ich sage, Statistiken kann jeder so darstellen und interpretieren, wie er will. Und noch dazu: Du tendierst auch zum schwarz-weiß-Denken. Immer das Extreme, immer hopp oder top, ganz oder gar nicht. Genau das, was ich verurteile!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8847
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 823
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon samsa » 6. Mai 2017, 19:31

Ich sage, Statistiken kann jeder so darstellen und interpretieren, wie er will.

Dann hast du offensichtlich von Statistiken keine Ahnung, denn das ist nicht der Fall.

Wo denke ich denn schwarz und weiß? Die Zahlen sind nunmal eindeutig, und das übrigens länderübergreifend. "Differenziert denken" ist kein Synonym für Ahnungslosigkeit.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Mißtrauen gegen politische Veränderungen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 6. Mai 2017, 21:50

samsa hat geschrieben:Das Misstrauen gegenüber Statistiken halte ich für völlig überzogen. Wer behauptet, dass Statistiken gefälscht seien, der muss das auch belegen oder zumindest anhand von Indizien unterfüttern können. Wir stützen uns alle auf Zahlen und Daten. Der Computer, auf dem wir schreiben, wäre ohne Daten und statistische Berechnungen gar nicht denkbar. Dass die CDU-Regierung, der wir das Flüchtlingsproblem überhaupt erst zu verdanken haben, die Statistiken schlechter macht, als sie sind, ist eine völlig hanebüchene Idee. Damit würden sie ja ihre eigene Politik untergraben.

Und nochmal: gewisse Fragen, die sich auf große Zahlen beziehen, sind durch persönliche Erfahrungen schlicht und ergreifend nicht zu beantworten. Woher soll ich denn wissen, wie hoch z.B. die Fertilitätsrate der Deutschen ist? Wenn in meinem Umfeld nur sehr kinderreiche Familien leben, dann komme ich zu völlig falschen Schlüssen. Wer sich hier nicht auf Zahlen und Daten stützt, der irrt völlig blind durchs Leben. Wir existieren doch nicht mehr in Dorfgemeinschaften mit 50 Leuten, die sich alle untereinander kennen.



Einen beleg willst du? Schau dir die Arbeitslosenstatistik an. Wer krank ist wird raus gerechnet, hat so jemand also doch Arbeit?
Das ist hierbei nur eines von vielen Beispielen, also allein bei dieser statistik. Dann wären da noch maßnahmen von Arbeitsamt und jobzentren, der staat zahlt hier für arbeiten die aber künstlich geschaffen werden, und wenn sie vorbei ist zählt so jemand wieder als Arbeitslos, wird vorher aber schön rausgerechnet. Ich glaube langzeitarbeitslose fallen ab 50 oder so auch raus bin mir in dem einen punkt aber nicht ganz sicher. Wir könnten auch arbeitslose raus rechnen, die jeden tag bier trinken, da sie ja regelmäßigen konsum haben, wie da die arbeitslosenzahl sinken würde, oder solche die 2 mal die woche Sport treiben, das ist auch eine form von arbeit/beschäftigung.

Und ja du hast zu einem Teil recht, allein persönliche erfahrungen lässt es sich nicht beantworten. Aber allein mit statistik lässt sich sowas auch nicht beantworten, vorallem da nicht bekannt ist wie engmaschig sie ist, warum soll ich mir eine statistik zu gemüte führen die am ende vilt zu 10 oder mehr % fehler- oder abweichquote (arbeitslosenstatistik) hat? Das Problem ist übrigens das statistiken auch nur eine bestimmte farbtiefe zwischen schwarz und weis zuläst und den rest des spektrums missachtet oder in die vorhandenen werte mit einrechnet und hier kommt das ins spiel was ich zuvor meinte, indem ich mal mein gehirn einschalte und mir selber mal meine umgebung anschaue, denn statistiken geben immer %-werte wieder, das heißt in meiner umgebung müste es auch einen anteil solcher leute geben.

samsa hat geschrieben: Die Zahlen sind nunmal eindeutig.


Genau das meine ich, zahlen sind Eindeutig der mensch hingegen ist vieldeutig und kaum vorhersagbar (was übrigens auch in manchen fällen gut ist, siehe whistleblower). (zumindest ist das öfter mal der fall)
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7875
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron