Nachrichten der Welt!

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 924

Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Jacko » 17. Feb 2017, 13:56

In den USA trumpelt der Präsident so durch die Gassen, die er in seiner selber gestalteten Welt geschaffen hat. Er, der beste Präsident aller Zeiten, wie er selber von sich sagt. Alles schaut nach Westen und wartet auf Neuigkeiten von ihm. Glückwunsch, er weiß, wie er sich in Szene setzen kann.

Aber wie sieht es denn mit dem Rest der Welt aus? Fangen wir mal in kleinen Stücken an:

Deutschand:
CDU/CSU auf Talfahrt, SPD dank Schulz auf steiler Bergfahrt. Und jetzt beginnt auch hier die Schlammschlacht, kann man ja nicht zugeben, dass da einer ist,den das Volk zu mögen scheint

Frankreich:
Präsidentenwahl in Anmarsch, doch so wirklich hört man nichts.

Italien, Spanien, Irland, Griechenland:
Wie war das noch mal vor nicht all zu langer Zeit? Bankenbankrott, Landesbankrott, "Hungersnöte" und Millionen von Menschen, denen die Existenz wegbrach?

Ukraine:
Immer noch herrscht Krieg in diesem Land, doch für die Medien reichen die paar Toten kinder nicht mehr aus.

Afgahnistan:
Ist das mittlerweile ein Land des Friedens und der Güte?

Israel:
Ah... da war doch was. Aber auch nur, weil Trump wieder Öl ins Feuer gießen musste...

Bekriegen sich eigentlich die Staaten in Afrika noch, oder haben die sich alle beruhigt? Hat sich das Problem Katholiken / Protestanten in Nordirland auch aufgelöst? Gibt es in Kolumbien noch Drogenkriege? Wird auuf Borneo immer noch täglich 100 Fußballfelder Regenwald abgeholzt? Ist eigentlich die Vogelgrippe / Schweinegrippe noch aktut? Ist vielleicht Aids schon besiegt? Und wo bleiben all die Millionen von Toten, die es geben soll, weil noch so viele Mc Donalds essen?

Ich finde mittlerweile die Nachrichtenkultur zum Kotzen. Massenweise werden uns Ereignisse gezeigt, die anscheinend gar sowas von fürchterlich sind, dass wir alle vor Angst erstarren sollen, dass Hubers Franz an so einer schrecklichen Krankheit leidet, obwohl nur aktuell 8 Fälle weltweit bekannt sind und Madonna schon wieder ein Kind adoptiert hat.

Dass wir bei den Nachrichten alles auf die Waage legen müssen, ist mittlerweile bekannt, aber das macht keiner, das will auch keiner. Bei aufgebauschten Nachrichten hören und schauen wir ja schon oft nicht mehr hin. Klar, es ist für die Einzelschicksale schlimm, was sie teils erleiden, aber viele in der Welt wollen das wirklich sehen und hören?

Ich gehöre da nicht dazu. Ich habe aber auch die Bedenken, dass eine wirklich wichtige Nachricht viel zu lange nicht mehr ernst genommen wird, weil man im Laufe der Zeit abgestumpft ist. Oder ist das die Technik, die dahinter steckt?

Klar, am liebsten ist dem Staat ein Volk, das treu und brav das tut, was man von ihm will. Doch ob das in der Welt, wie sie jetzt existiert, überhaupt noch geht???

Wie denkt Ihr über die Welt der Nachrichten?
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

folgende User möchten sich bei Jacko bedanken:
Joe12

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 17. Feb 2017, 14:34

Jacko hat geschrieben:
Ich gehöre da nicht dazu. Ich habe aber auch die Bedenken, dass eine wirklich wichtige Nachricht viel zu lange nicht mehr ernst genommen wird, weil man im Laufe der Zeit abgestumpft ist. Oder ist das die Technik, die dahinter steckt?

Klar, am liebsten ist dem Staat ein Volk, das treu und brav das tut, was man von ihm will. Doch ob das in der Welt, wie sie jetzt existiert, überhaupt noch geht???

Wie denkt Ihr über die Welt der Nachrichten?



Guter Beitrag und gutes Thema!

Ich hab dazu Folgende Gedanken:

Das von dir Zitierte ist einer davon, wer sich überinformiert und abstumpft hört damit irgendwann auf. Folge ist das man sich nicht mehr informiert und damit auch nichts mehr über z.b. geheimabkommen mitbekommt wenn mal was durchsickert (Blickrichtung TTip und CETA). Das ist eigentlich auch gar nicht mal so abwegig, man überlege sich wie die genannten abkommen jetzt aussähen, wenn weniger oder gar nichts passiert wäre. Wer kann es sich denken?

Weiterhin: Sendezeit für Nachrichten ist ehr kurz, 15 - 20 min max (außer nachrichtensender mit spezialthemen wenn mal was passiert, da teilweise stunden) Und wenn dann schon soviel passiert muss man das ja auch aufarbeiten um es verständlich rüber zu bringen, das kostet halt seine Zeit (außer man schreibt von anderen ab), so eine Sendung ist also auch ein Kompromiss, aber immernoch kontrolliert durch andere, die bestimmen was gezeigt wird.

Noch ein gedanke ist: Es dient der "Auflage"/Einschaltquote, Bild lässt grüßen. Sensationsjournalismus fürs fernsehen.

Gibt sicher noch mehr gedanken, die man sich machen kann...
Z.b. Über die medien erzeugte Staatliche Kontrolle.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 17. Feb 2017, 14:58

Ich habe mal den Satz gehört: "Politiker lösen keine Probleme, sie setzen nur immer wieder andere Themen auf die Tagesordnung"
So werden auch Medien nicht umfänglich informieren, sonden nur einige Themen auswählen bzw. fallen lassen.
Spindoctors bearbeiten dann entsprechend aktuell ausgewählte Themen.

Wen z.B. Fußballweltmeisterschaft ist, werden anderswo Dissidenten öfters wie sonst hingerichtet.
Wenn Flüchtlinge in Europa unterwegs sind, wird weniger über Gebiete berichtet in denen es in ein paar Jahren zum kippen kommen kann, obwohl die Folge dann auch massenweise Flüchtlinge sind.

Wahrscheinlich sind Medien auch nicht unbedingt daran interessiert aufzuklären.
Ich habe in den 60/70er-Jahren eine Vielzahl an Berichten über den Vietnamkrieg gesehen.
Bis Heute kenne ich immer noch nicht den Kriegsgrund der USA .
Da gibt es Reportagen wie "Hitler und die Frauen" was ich jetzt nicht wirklich interessant finde.
Warum die Welt jetzt so ist wie sie ist, sollte doch eher ein paar Reportagen wert sein.
Dann würde man z.B. sehen wie Bevölkerungsschichten gegeneinander ausgespielt werden,
und wie sich das national und international immer wieder wiederholt.

Haben eigentlich Medien Angst zu erklären/zeigen wie sich Politiker inszenieren?
Da stellen sich dt. Politiker vor die Kamera und erklären das sie in die USA fahren und Obama erklären werden das Ausspionieren unter Freunden nicht geht, obwohl sie wissen das sie damit gar nichts erreichen werden.
Sie sollten sich vor die Kamera stellen und zugeben das sie da gar nichts machen können.
Irgend welche nichtssagenden Erklärungen, auch solche von Obama selbst, sollen die wahren Verhältnisse verschleiern.
Da machen Regierungspolitiker eben keine gute Figur wenn sie eingestehen das ihre Macht da begrenzt ist,
aber dieses Getue, dieser vorgespielte Wiederstand, so was wird vom Bürger wahrgenommen und das Vertrauen schwindet allgemein.

Warum erklärt man uns nicht die Welt so wie sie ist?

Wir würden Regierungspolitiker besser verstehen wenn wir eine Ahnung davon hätten, wie mächtig das internationale Finanzkapital ist, etc.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 320
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 17. Feb 2017, 15:21

Möglichwerweise sollen wir ja auch gar nicht alles wissen, aber das kann ich weder beweisen, noch wiederlegen.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Jacko » 17. Feb 2017, 17:47

Richtig. Wir sollen nur das wissen, was die Medien verbreiten. Und um nicht in den Verruf zu kommen, keine Wahrheiten mehr zu verbreiten, werden die wirklich wichtigen Sendungen unter der Woche ab 23 Uhr gezeigt. Da ist die Frühschicht schon im Bett und die Spätschicht noch nicht zu Hause.

Es ist ja auch viel wichtiger zu wissen, welches Klappergestellt Germanys next Kotzmodell wird, welcher Hahn im Korb welcher Zicke eine Rose gegeben hat und welche Laiendarsteller bei inszenierten "Fällen" wie viel Strafe erhalten haben.

Ttip und Ceta und noch weitere Abkommen sind ja eigentlich rege in Diskussion, ja, es gibt sogar jeweils mehrere Sendungen im Fernsehen darüber, nur habe ich den Verdacht, dass sich viele gar nicht dafür interessieren, weil sie der Meinung sind, ihre Aussage würde eh nichts daran ändern.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon samsa » 17. Feb 2017, 18:46

Pauschale Medienschelten finde ich immer schwierig. Üblicherweise wird hierarchisch berichtet: die am stärksten sichtbaren Meldungen sind diejenige, die ein nennenswertes Ereignis mit hinreichender Relevanz für Deutschland thematisieren. In Afghanistan ist's zwar immer noch nicht friedlich, aber ein Ereignis, das einer prominenten Schlagzeile bedürfte, gab es dort in letzter Zeit nicht. Will man sich darüber informieren, stehen entsprechende Medien ja zur Verfügung. Andere Nachrichten - zum Beispiel über die Präsidentenwahl in Frankreich - findet man schon, wenn man etwas tiefer gräbt, aber auch hier hat sich zuletzt nicht so viel bewegt. Ich verfolge gerade dieses Thema sehr intensiv, weil ich eigentlich ein Sympathisant des in Ungnade gefallenen Kandidaten Francois Fillon war. Sein Konkurrent Macron wurde gerade in den letzten Tagen in fast allen großen Blättern porträtiert.

Warum der Schulabbrecher, Ex-Alkoholiker, ehemalige Würseler Bürgermeister und Inbegriff des drögen EU-Bürokraten Schulz bei den Leuten beliebt ist, ist mir übrigens ein absolutes Rätsel. Für mich hat der Mann so viel Charisma wie ein Stück Kreide.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei samsa bedanken:
Joe12

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Jacko » 17. Feb 2017, 19:33

Gut, ich verstehe schon, dass sich bei Stagnation in einem Land auch die Berichterstattung schwer tut, etwas zu berichten. Was jedoch wieder bestärkt, dass die öffentlich rechtlichen Medien vielleicht schon noch dem Informationsauftrag nachkommen, aber eben mittlerweile auch mehr der Effekthascherei hinterher läuft, um Einschaltquoten / Auflage zu bekommen. Trotz fetten Einnahmen aus den Rundfunkgebühren.

Schulz ist für mich ein fast Unbekannter aus Brüssel, der jetzt kommt und warum auch immer auch innerhalb der Parteien Zustimmung erntet. Scheints hat er irgendetwas positives verbrochen... Ich gebe aber auch zu, er hat für mich eine angenehme Art zu reden... vielleicht ist es das, was so ankommt.

Doch zurück zum Ursprung:
Viel zu viele "Sensationsmeldungen" verebben langsam und man hat den Eindruck, der Lack ist ab und somit interessiert es keinen mehr.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon samsa » 17. Feb 2017, 19:55

Naja, als Redakteur muss man gewichten, denn sonst wäre ja grundsätzlich alles gleichermaßen berichtenswert. Ich sehe das jetzt weniger als Effekthascherei, sondern grundsätzlich als Notwendigkeit, aus der sich dann natürlich die Frage nach dem richtigen Stil ergibt (wir kennen alle die Klatschblätter, die durch Begriffs- und Bildwahl tatsächlich Effekthascherei betreiben). Wichtiger ist für mich, ob Informationen grundsätzlich verfügbar sind und ob ausgewogen im Sinne von politisch (weitgehend) neutral berichtet wird. Für die Medienlandschaft im Gesamten würde ich das vorsichtig bejahen, wenngleich ein leichter Einschlag nach links unverkennbar ist.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 17. Feb 2017, 20:24

Jacko hat geschrieben:Gut, ich verstehe schon, dass sich bei Stagnation in einem Land auch die Berichterstattung schwer tut, etwas zu berichten. Was jedoch wieder bestärkt, dass die öffentlich rechtlichen Medien vielleicht schon noch dem Informationsauftrag nachkommen, aber eben mittlerweile auch mehr der Effekthascherei hinterher läuft, um Einschaltquoten / Auflage zu bekommen. Trotz fetten Einnahmen aus den Rundfunkgebühren.

Schulz ist für mich ein fast Unbekannter aus Brüssel, der jetzt kommt und warum auch immer auch innerhalb der Parteien Zustimmung erntet. Scheints hat er irgendetwas positives verbrochen... Ich gebe aber auch zu, er hat für mich eine angenehme Art zu reden... vielleicht ist es das, was so ankommt.

Doch zurück zum Ursprung:
Viel zu viele "Sensationsmeldungen" verebben langsam und man hat den Eindruck, der Lack ist ab und somit interessiert es keinen mehr.


Klar, in Fukushima haben sich die Leute in den letzten Jahren so sehr gefreut, das die strahlung komplett verschwunden zu sein scheint, vorallem aus den medien.
(Zum verständnis meiner Aussage: Irgendein Minister oder so hat im Japanischen fernsehen (vielleicht auf NHK) mal behauptet (nicht wörtlich aber sinngemäß) : "Wer immer Lächelt, den betrifft die Strahlung nicht.". So ein unsinn.)
Vieles von dem, was noch über Fukushima kam wurde in Sendungen wie zdf zoom gebracht, wie das die Yakuza (u.a. Mafia-gangs)
Leute von der Straße holen oder andere dazu erpressen dort zu arbeiten und dafür auch noch geld einheimsen um mal ein Beispiel zu nennen. Kam nie in den Nachrichten.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7869
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 530
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Nachrichten der Welt!

Ungelesener Beitragvon samsa » 17. Feb 2017, 21:05

Kam nie in den Nachrichten.

Warum hätte das auch in den Nachrichten kommen sollen? Worin liegt denn hier der Nachrichtengehalt für ein deutsches Publikum? Es passiert jeden Tag irgendetwas irgendwo auf der Welt.
Du hast es doch auf ZDF Zoom gesehen, also haben die Medien ihren Auftrag erfüllt.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Nächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron