NPD an die Macht??

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1834

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Sliver » 5. Okt 2009, 18:55

Hi

Vor einem halben Jahr hieß es diese Dreckspartei wäre Bankrott.

Ach was solls......Ziel der NPD ist die deutliche Abgrenzung Deutschlands von als negativ erachteten Einflüssen aus dem Ausland. Alle Lebensbereiche, sei es in der Wirtschaft, der Politik oder in der Kultur, sollen ausschließlich deutschnational orientiert werden. „Multiethnische Exzesse, denen derzeitig das deutsche Volk ausgesetzt“ sei und „Überfremdung“ müssten verhindert werden.

Blubb....Quelle: Wiki

lg sliver
Benutzeravatar
Sliver
 

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon jasmin » 5. Okt 2009, 19:02

Ja das habe ich auch gehört sie sei Finanziell am Ende und die Partei mitglieder verschwinden es gab ja schon Vorfälle da ist nicht ma ein richtiger zusammenhalt.
Es wird so und so nie der Fall sein das NPD an die macht kommt mit solchen NPD Anhängern
pffffff bambam
Liebe Grüße............Jasmin Bild

[html]<a href="http://twitter.com/#!/Allroundboard"><img src="http://s7.directupload.net/images/110329/5quvkucg.gif" alt="Twitter Userbar"></a>[/html]
Benutzeravatar
jasmin
||
 
Beiträge: 4568
Registriert: 08.2009
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 159x in 118 Posts
Highscores: 884
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: gut

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Alex. R. » 5. Okt 2009, 19:26

Finanzierungslücke und Vorbereitungen für erneute Verbotsklage (2009)

Im April 2009 verhängte die Bundestagsverwaltung aufgrund gravierender Mängel im Rechenschaftsbericht für das Jahr 2007 gegen die NPD eine Strafzahlung in Höhe von 1,7 Millionen Euro.
Udo Pastörs, NPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, sprach im Zusammenhang mit den finanziellen Problemen der Partei von einer „Existenzkrise“. Einen Tag nach Bekanntgabe der Millionenstrafe reichte der Schatzmeister der NPD eine Selbstanzeige ein. Auch im Jahr 2006 gab es danach Unregelmäßigkeiten in der Bilanz der NPD über 900.000 Euro.

Im Mai 2009 legten Innenminister und Innensenatoren einiger Bundesländer eine Dokumentation vor, die ohne Einsatz von V-Männern erstellt wurde. Diese Dokumentation soll eine erneute Klage auf Verfassungswidrigkeit und Verbot der Partei vorbereiten.

Bei den Landtagswahlen am 30. August 2009 musste die NPD Sachsen Stimmenverluste hinnehmen, übersprang aber erneut die für den Einzug in den Landtag erforderliche 5% Hürde. Damit gelang der Partei erstmals seit ihrer Gründung der Wiedereinzug in einen Landtag. In Thüringen scheiterte die Partei trotz deutlicher Stimmgewinne an der 5%-Hürde. Während des Wahlkampfes führte die Partei eine Kampagne durch, welche auch gegen einzelne Personen gerichtet war, etwa in Thüringen gegen den CDU-Politiker Zeca Schall und in Sachsen gegen den SPD-Landtagskandidaten Henning Homann. Aus Anlass der Angriffe auf Schall kündigte der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann ein neues Verbotsverfahren für 2010 an.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/NPD

Wer weiß, vielleicht sind sie wegen dem Finanzproblem im nächsten Jahr schon weg, noch bevor das neue Verbotsverfahren beginnt.

Weg wäre aber nur die Partei NPD, deren jetzige Mitglieder gründen dann wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit eine neue rechte Partei und die könnte ja sogar mehr Erfolg haben. hmm
----------------------------------------------------------------------
[1 http://www.youtube.com/watch?v=5X-yqPhItr8 [1
----------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Alex. R.
König
König
 
Beiträge: 615
Registriert: 08.2009
Wohnort: Erlangen / BRD
Danke gegeben: 55
Danke bekommen: 21x in 19 Posts
Highscores: 368
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon jasmin » 5. Okt 2009, 19:30

Also das die neue Partei mehr Erfolg hätte wage ich zu bezweifeln denn es gitb ja sehr viele Meinungsverschiedenheiten und wenn auch der Zusammenhalt nicht da ist dann hat die Partei auch nicht so viel Chancen denk ich
Liebe Grüße............Jasmin Bild

[html]<a href="http://twitter.com/#!/Allroundboard"><img src="http://s7.directupload.net/images/110329/5quvkucg.gif" alt="Twitter Userbar"></a>[/html]
Benutzeravatar
jasmin
||
 
Beiträge: 4568
Registriert: 08.2009
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 159x in 118 Posts
Highscores: 884
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: gut

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Bisi » 25. Apr 2010, 00:15

Schweres Thema wie ich finde.
Aber ich bin der Meinung das man die NPD auf KEINEN Fall verbieten sollte. Ich bin kein Anhänger oder sonst was. Aber ich bin für Meinungsfreiheit und naja deren Meinung ist nun mal auch eine Meinung ob man sie gut findet oder eben nicht (ich finde sie mehr als Besch.....).
"Abschaffen" kann man diese Einstellung so oder so nicht ob die NPD nun da ist oder nicht. Und somit würde man ganz den Überblick über diese Leute verlieren.
Man sollte Festhalten das Nazi ja nicht gleich Nazi ist sondern auch da sehr viel Unterschiede sind.
Aber wenn man sich die Wahlen etc so anschaut dann muss in Deutschland doch irgendwas falsch laufen!? Also die NPD bekommt von Wahl zu Wahl immer mehr stimmen (meine ich zu wissen, kenne mich da nicht 100% aus). Und das sollte und doch Extrem viel zu denken geben.
Was läuft da Falsch in Deutschland? Warum denken die Deutschen so und vor allem warum werden es mehr? Es kann mir keiner Erzählen das es nur die Erstwähler oder Jungen Leute sind.

Ich bin der Meinung das viele so denken weil es Deutschland immer und immer schlechter geht und es nicht besser wird.
Versteht mich bitte nicht falsch dies hat nun nichts mit Ausländerfeindlichkeit oder sonst was zu tun. Sondern ich denke einfach das viele Deutschen so denken weil Deutschland immer mehr und immer mehr "Ausländer" rein lässt. Und darunter ein Haufen ist die den Staat belasten (gibt auch mehr als genug Deutsche die das tun keine frage, aber ich gehe jetzt mal nur drauf ein). Und ich glaube das macht vielen Leuten große Sorge und gibt ihnen zu denken.

Ich Persönlich finde es egal. Für mich ist jeder gleich, für mich hat jeder die gleiche Hautfarbe und auch irgendwie die gleiche Herkunft. Aber auch ich muss zu geben es gibt viele Dinge die mir mehr als zu denken geben. Das bedeutet nicht das ich was unter stütze was diese "Partei" NPD da macht, sagt und tut. Aber ich gefürchte das es irgendwann zu einem Problem werden wird in Deutschland.
Benutzeravatar
Bisi
 

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 25. Apr 2010, 02:54

Wir haben ganz klare Regeln in Deutschland - das Grundgesetz !

Wenn eine Partei gegen diese Grundrechte verstößt bzw. sie in Frage stellt - und sich damit außerhalb unseres Grundgesetzes bewegt, kann und muß diese Partei verboten werden. Es sind bisher erst zwei Parteienverbote ausgesprochen worden: gegen die Sozialistische Reichspartei (SRP) im Jahre 1952, eine Nachfolgeorganisation der NSDAP, und die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) im Jahre 1956.
http://de.wikipedia.org/wiki/Parteiverbot

Erschreckend ist, dass z.B. Nazionalsozialisten in Ungarn bei der letzten Wahl kürzlich 16,7 % der Stimmen erhalten hat.
http://aamst.blogsport.de/2010/04/15/un ... emokraten/
http://de.rian.ru/world/20100413/125884510.html

Dieses Ergebnis zeigt, dass die Faschisten bzw. Nationalsozialisten ein europäisches Thema ist, und kein "deutsches" ...
Nationalsozialistisches bzw. faschistisches Gedankengut war übrigens nach dem ersten Weltkrieg bereits europaweit anzutreffen - die Nazis haben nur zuerst in Deutschland die Macht ergriffen und waren in der Verwirklichung ihrer Vorstellungen in Deutschland am radikalsten und gründlichsten.
Heute findet man nationalsozialistisches Gedankengut weltweit - und sollte auch weltweit bekämpft werden ...
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 440
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 4. Dez 2016, 09:57

Wie vor ein paar Jahren dieses erneute Verbotsverfahren diskutiert wurde, vertrat ich die Ansicht, man soll die NPD nicht verbieten.
Ich sah eine Gefahr darin das sich dann eine neue rechte Partei gründen würde,
die dann nicht mehr von rechts denkenden Bürgern als Nachfolgepartei der NSDAP angesehen und dann wählbar würde.
Die NPD schreckt ja u.a. auch dadurch ab. daß eine Vielzahl ihrer Mitglieder Adolf Hitler als genialen Feldherren ansieht.
Da geht natürlich nicht jeder national-konservativer, völkisch denkender, sonstig unzufriedener Bürger mit.
Ich sah das Potential für eine rechte Partei bei 20% Wählerstimmen an, was ja auch im europäischen Ausland nicht ungewöhnlich ist.

Irgendwie erledigt sich das alles, weil ja die AfD so stark am rechten Rand fischt das die NPD immer weniger Chancen hat in Landes-Parlamente zu kommen.

Eine Meinung dazu, ob man jetzt die NPD verbieten soll oder nicht habe ich jetzt nicht mehr.
Was weiß ich zu was es da für Neugründungen kommt.
Reicht die demokratische Auseinandersetzung nicht aus um solch eine Partei zu stoppen?

Man wird sehen müssen was Gerichte dazu sagen.
Dann brauch ich mir nur noch Gedanken über unser Recht zu machen.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 319
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 4. Dez 2016, 13:33

Ich hab irgendwo gelesen, dass vielen NPD-Mitgliedern die AFD viel zu soft ist, also den richtig krassen Vertretern oben genannter Ideologien, vor denen du dich fürchtest.

Vor extrem linken Gedankengut hast du weniger Angst ?

Es wäre vielleicht mal einen Gedanken wert zu überlegen welche Ideologien dazu führen, dass solche extrem rechten Auswüchse eine Chance erhalten sich zunehmend in einem eigentlich vorhandenen Rechtsstaat zu positionieren.
In wieweit sich rechtsprechende Richter da mitverantwortlich zeigen könnte auch ganz interessant sein.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Dez 2016, 19:15

Bei dem Leumund, den die NPD im weit überwiegenden Teil der Bevölkerung hat, müßte da schon viel passieren, damit sie auch nur in die Nähe parlamentarischer Mehrheiten käme. Auf Grund dieses schlechten Leumunds hat die NPD auch nur sehr geringen Zugang zu hochkarätigen Politikern.

Hitler ist in Weimar nicht wegen seiner glänzenden Propaganda rangekommen, sondern weil die anderen Parteien und die Weltkriegssieger versagt haben. Wird diese irrwitzige Deutschlandzerstörungspolitik allerdings nicht gestoppt, dann könnte Deutschland durchaus in ein paar Jahren im Chaos versinken und dann ist gewiß alles möglich.

Aber nicht die "Rechten" sind das Problem, sondern die Liberalen und Linken, die jedes Maß mit ihrer gegendert-multikulturell-internationalistisch-antinationalen Politik und ihrem grenzenlosen Weltbürgerwahn verloren haben. Wer die Rechte (Nationale und Konservative) provoziert, der erntet eben genauso Sturm wie einer, der glaubt, den Sozialstaat abschaffen zu können oder mit Krieg und Gaskammern regiert. Das ganze hat ja schon krankhaft-ideologische Züge, indem man die Zukunft des Deutschen Volkes bzw. der Völker Europas einer internationalistischen Ideologie opfert. Diese Leute haben wohl geglaubt, die Rechten würden sich das endlos bieten lassen und sich von diesem überhöhten und eitlen Anspruch auf Wahrheit und Alternativlosigkeit im Denken und Handeln unterjochen lassen. Die geradezu naive Vorstellung von weiten Teilen der Linken und Liberalen scheint nämlich zu sein, daß Konservativität nur der Ausdruck mangelnder Bildung und Reflektion sei, so daß man alles Konservative irgendwie überwinden könne, da hat man aber weit gefehlt.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Manu-Nanu » 5. Dez 2016, 22:44

Schreiberling hat geschrieben:Die geradezu naive Vorstellung von weiten Teilen der Linken und Liberalen scheint nämlich zu sein, daß Konservativität nur der Ausdruck mangelnder Bildung und Reflektion sei, so daß man alles Konservative irgendwie überwinden könne, da hat man aber weit gefehlt.


Genau. Da hat man weit gefehlt. Und je länger die bei solch einer Denke bleiben, solange werden die Umfragewerte der AfD steigen, denn die Linken betreiben eben mit genau solch einer Denke Wahlhilfe für die AfD.
Benutzeravatar
Manu-Nanu
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 240
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 94
Danke bekommen: 31x in 25 Posts
Highscores: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron