NPD an die Macht??

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1544

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 16:36

@Schreiberling
Nun ja, "germanisieren" würde für mich bedeuten, sich den Landessitten vollständig anzupassen, sich religiös an der ortsansässigen Bevölkerung zu orientieren, sich Gesetzen und Regeln zu unterwerfen, sich also völlig zu assimilieren oder es zumindest zu versuchen, so daß man quasi nur noch an Äußerlichkeiten erkennen kann, daß jemand fremde Wurzeln hat. Er muß sich letztlich als Deutscher fühlen. Wobei man natürlich nichts menschenunmögliches verlangen kann und das natürlich in vollem Umfang erst bei der nächsten Generation verlangen darf. Aber an dieser Bereitschaft fehlt es doch zu einem sehr großen Teil, wenn man sich die hiesigen Türken ansieht.

Na ja gut, du benutzt oft Begrifflichkeiten, die schon einigermaßen ungewöhnlich im natürlichen Sprachgebrauch sind, etwas weniger gestelzt wär vielleicht mal ne Variante.
:icon_wink:

Also mal im ganz simplen Berliner Slang gesagt: "germanisieren" is vorn Arsch . Nix hier "germanisieren", die alten Götter sind tot oder glaubst du an Odin/ Wotan ?

Ich bin ja auch eher für die konservative Liga, aber das bedeutet auch, dass sich ein Muslim nicht zum Christen oder für ihn noch schlimmer Atheisten machen lassen muss, nur weil das in dem Land, in dem er leben will so Sitte ist. Sitte ist ja bei uns überhaupt die Religionsfreiheit. Jeder darf glauben was er will und das auch leben -sprich ausüben.
Er darf es nur nicht anderen Menschen zwanghaft überstülpen, wenn die das nciht wollen, was eben auch bedeutet, dass der Muslim ein Muslim bleiben darf. Und er muss es aushalten, dass er als Muslim unter Christen, Juden, Atheisten, Hinduisten, Buddhinsten und was weiß ich nicht alles, sein Quartier aufschlagen muss.

So weit so gut.

Der Muslim (und so wie er auch jeder andere) muss sich an die Gesetze des Landes halten in dem er leben möchte.
UND die Sprache sprechen, das ist eins der wichtigen Dinge überhaupt.

Ach ja, und natürlich mus jeder die Sitten und Gebräuche des jeweiligen Landes in dem er leben möchte respektieren. Respektieren, nicht zwingend übernehmen oder sich ihnen "unterwefen". Ein Muslim muss nicht Weihnachten oder Ostern feiern -wäre ja auch vollkommener Blödsinn, das verlangt man ja von den Juden auch nicht (wenn wir mal bei den drei Monos bleiben).
Aber er hat das pluralistische Weltbild der Gesellschaft zu achten, in der er leben will, denn das ermöglicht ihm selbst in ihr zu leben.

Wie der sich innerlich fühlt is seine Sache. Ich fühl mich zur Zeit auch so, als wär ich nicht in Deutschland sondern in der Muppets Show oder ich muss mal drüber nachdenken, ob das nicht ein und dasselbe geworden ist.

Das es an der mangelhaften bis ungenügenden Bereitschaft einer ganzen Menge Leute liegt sich ins Land einzufügen ist das Problem, aber darüber reg ich mich jetzt mal ausnahmsweise nicht auf.

Sich den grundlegenden Werten und der Lebensart zu unterwerfen, sollte selbstverständlich sein.

Anzupassen klingt besser.

Ich bin jedenfalls nicht bereit, etwa auf Befindlichkeiten einer wachsenden arabisch-islamischen Gemeinschaft Rücksicht zu nehmen.

Sind wir hier sicher alle nicht.



@Jacko
Übrigens sagte neulich jemand zu mir: Die Natur lebt ja von der Artenvielfallt und der Vermischung! Von daher müsste durch die Durchmischung der Gene durch den hohen Anteil an Fremdgenen eine sehr robuste und gut überlebensfähige Spezies entstehen…


Es geht doch gar nicht um solche biologischen Abläufe wie Vermischung sondern um kulturelle bzw. gesellschaftliche Unterschiede, die nicht miteinander kompatibel sind.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Jacko » 6. Dez 2016, 17:34

So, hier habe ich den Beitrag gefunden, den ich vor zwei Seiten angekündigt hatte.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... e-100.html
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8736
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 18:39

Jacko hat geschrieben:So, hier habe ich den Beitrag gefunden, den ich vor zwei Seiten angekündigt hatte.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoo ... e-100.html


Ja, dachte ich mir.

Die Sendung hat für eine große Diskussion gesorgt.

ZDF Zoom präsentierte sich mit kaum belegbaren Behauptungen und einer schlecht recherchierten Sendung.
Als Beweis wird lediglich der Umstand herangezogen, dass sich die AFD nicht, wie die anderen Parteien, zu der Anfrage des Senders geäussert hätte.

Die AFD hatte sich bereits am 23.10.2016 auf ihrer FB-Seite zu der Verwendung von Sozial-Bots entsprechend geäussert .
Wieso wird dann in der Sendung, die am 08.11.2016 , also später- ausgestrahlt wurde, immer noch auf die AFD abgestellt ?
Sich die AFD herauszugreifen, obwohl diese sich hinsichtlich verwendeter Bots entsprechend geäussert hat, ist doch nur dann von Interesse, wenn man damit einen bestimmten Zweck verfolgt.

Herr Dombrowsky ist kein Bot, er ist nicht mal ein Troll, er vertritt seine Meinung auf FB. Fertig. ZDF Zoom hat nichts anderes vorzuweisen.
Das vergeigte Interview mit dem Herrn von der AFD......ein Witz.


Und jetzt mal zur Glaubwürdigkeit allgemein:

http://www.heute.de/zdf-in-eigener-sach ... 27168.html


>>In der Sendung Frontal 21 vom 8. November wurde in einem Beitrag u.a. über die Zunahme fremdenfeindlicher Straftaten berichtet. Dabei wurden in einer Grafik fälschlicherweise Aufnahmen von Schlägereien auf U-Bahnhöfen gezeigt, die nicht in diesen Zusammenhang passen. Es handelt sich dabei nicht um fremdenfeindliche Übergriffe, sondern um Straftaten von Personen mit Migrationshintergrund.<<

Der Vorfall auf den sich der Sender auf seiner Korrekturseite bezieht, ist schon eine Weile her und längst aufgeklärt. Passanten wurden in einer Münchner U-Bahn halb tot geprügelt und zwar nicht, wie in der Sendung behauptet, von Rechtsradikalen sondern von arabischen Männern.
Dass einem Journalisten so eine Schlappe versehentlich passieren kann ist wohl eher kaum glaubhaft.

>>Das ZDF hat als öffentlich-rechtlicher Sender eine besondere Verpflichtung gegenüber seinem Publikum. Wir wissen, wie wichtig die Berichterstattung in unseren Nachrichtensendungen, Magazinen oder Dokumentationen für den Zusammenhalt der Gesellschaft ist. Wir verstehen die "Korrekturen"-Rubrik als Beitrag zur Offenheit gegenüber dem Beitragszahler und zurinternenFehlerkultur.<<

Interne Fehlerkultur ? Wusstest DU von dieser Seite bevor ich sie dir gerade eben mit dem Link gezeigt habe ?

Das bedeutet, du erfährst von evtl. Falschdarstellungen nur dann, wenn du

a) Internet hast
b) weißt wo du suchen musst


[aa

Ist DAS seriöse Berichterstattung ?
Zuletzt geändert von Lillith am 6. Dez 2016, 18:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon samsa » 6. Dez 2016, 18:41

Ach ja, und natürlich mus jeder die Sitten und Gebräuche des jeweiligen Landes in dem er leben möchte respektieren. Respektieren, nicht zwingend übernehmen oder sich ihnen "unterwefen". Ein Muslim muss nicht Weihnachten oder Ostern feiern -wäre ja auch vollkommener Blödsinn, das verlangt man ja von den Juden auch nicht (wenn wir mal bei den drei Monos bleiben).
Aber er hat das pluralistische Weltbild der Gesellschaft zu achten, in der er leben will, denn das ermöglicht ihm selbst in ihr zu leben.

Ich sehe mich da zwischen euch, Lilly und Schreiberling - bloßer Verfassungspatriotismus (Gesetze und Lebensstil achten) reicht mir nicht, ich möchte schon, dass auch deutsche Kulturformen bewahrt bleiben. Aber diese Kulturformen können eben auch an Menschen mit anderen Wurzeln weitergegeben werden!! Und zwar dann, wenn es für diese Personen einen Mehrwert darstellt, wenn es ihnen entsprechend vermittelt wird und wenn diese "Fremden" nicht zuviele werden. Ein Muslim unter 1000 traditionsbewussten Deutschen ist überhaupt kein Problem, der wird sich integrieren. Die Beispiele reichen bis ins 17. Jahrhundert, in die Zeit der Beutetürken zurück (der Historiker Götz Aly ist einer ihrer Nachkommen). Aber solange sich das Land seiner kulturellen Identität nicht sicher ist oder sich ihrer sogar schämt, und solange nicht zwischen Mehrheits- und Minderheitenkultur unterschieden wird, ist das mit der kulturellen Integration eben schwierig.

Ich habe einige Jahre in der musealen Kulturvermittlung gearbeitet und ich garantiere euch: ein moslemischer Junge kann sich genauso für die schwäbisch-allemannische Fastnacht begeistern wie jeder Deutsche. Da gibt es null Unterschied. Mich haben große Augen aus kohlrabenschwarzen Gesichtern angesehen und mir aufgeregt die lokalen Sagen erzählt, und das mehr als einmal. Aber: Kulturformen wie die Fastnacht werden hier eben auch selbstbewusst ausgelebt, sie ist in den Schulen und im sozialen Umfeld ein Thema und daher besteht ein Anreiz, sich diese zu eigen zu machen. Und: Ausländerkinder sind hier immer noch in der Minderheit, es gibt keine Ghettoisierung und die Eltern sind aufgeschlossen.

Wer völkisch denkt in dem Sinne, dass für ihn nur ein "reinrassiger Germane" ein echter Deutscher sein kann, der wird irgendwann sein blaues Wunder erleben, wenn ihn der Nachfahre eines Migranten aus dem Kongo über die germanische Götterwelt aufklärt... und diese "Gefahr" besteht.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1811
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1496
Danke bekommen: 377x in 323 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 18:47

Jacko hat geschrieben:
Zumindest haben die von ZDFneo klar darstellen können, dass es solche Bots bei CDU/CSU, Grüne und Linke nicht gibt. Können die vielleicht nur besser verstecken?


Jetzt wissen wir ja, dass es ZDF Zoom war.

Und da ich die Sendung mit Verlaub 2 x gesehen hab, weiß ich nun einmal, dass der Sender eben NICHT klar dargestellt hat, dass die Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke keine Bots verwenden.
Der Sender hat lediglich BEHAUPTET es wäre so.

Tatsächlich konkret geäussert hat sich dazu nur einer von den Grünen, der war dann das Vorzeigemännchen oder was ? [hehe]
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Lillith bedanken:
Manu-Nanu

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 18:57

Ich sehe mich da zwischen euch, Lilly und Schreiberling


[42 Steh ich rechts oder links von dir ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 6. Dez 2016, 19:03

Germanisieren ist meines Erachtens ein nicht ganz unüblicher Begriff für "eindeutschen", wie auch die Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft und die Deutsche Rechtsgeschichte "Germanistik" genannt werden. Mit den alten Germanen und ihren Gottheiten hat das nicht zwangsweise etwas zu tun.

Also mal im ganz simplen Berliner Slang gesagt: "germanisieren" is vorn Arsch . Nix hier "germanisieren", die alten Götter sind tot oder glaubst du an Odin/ Wotan ?


Erinnert mich gerade an Nietzsches "Gott ist tot, wir haben ihn getötet". Wäre vielleicht mal eine Überlegung wert, vielleicht wären wir ja mit den Burschen besser gefahren als mit der christlichen Raserei. ;-)

Ich bin ja auch eher für die konservative Liga, aber das bedeutet auch, dass sich ein Muslim nicht zum Christen oder für ihn noch schlimmer Atheisten machen lassen muss, nur weil das in dem Land, in dem er leben will so Sitte ist. Sitte ist ja bei uns überhaupt die Religionsfreiheit. Jeder darf glauben was er will und das auch leben -sprich ausüben.


Den Mohammedaner zwingt keiner nach Deutschland und ich halte diese Religion offen gesagt für eine Gefahr für unser Land, die ich - stünde es in meiner Macht - eher verbieten und aktiv bekämpfen als gleichstellen würde. Ist der Islam in der Mehrheit, dann werden nämlich schnell Forderungen laut, die "Ungläubigen" zu unterdrücken. So hat beispielsweise der Sultan von Brunei vor einem runden Jahr öffentliche Weihnachtsfeiern verbieten lassen und allen Mohammedanern die Teilnahme unter Androhung schwerster Bestrafung verboten.

http://www.salzburg.com/nachrichten/wel ... rn-178437/

Es geht doch gar nicht um solche biologischen Abläufe wie Vermischung sondern um kulturelle bzw. gesellschaftliche Unterschiede, die nicht miteinander kompatibel sind.


Sowohl als auch, würde ich sagen, denn eine Auslöschung der genetischen Vielfalt der Welt wäre doch auch ein großer Verlust. Ein Deutschland (fast) ohne hellhäutige blonde Menschen wäre auch nicht mehr wirklich Deutschland.

Was nun anpassen oder unterwerfen angeht, so ist das m.E. Wortglauberei. Den Topf will ich jetzt eigentlich nicht aufmachen, wobei beim Apassen unter Umständen vielleicht doch mitschwingt, daß man sich nur soweit es eben unbedingt erforderlich ist, anpaßt.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Jacko » 6. Dez 2016, 19:49

Lillith hat geschrieben:
Jacko hat geschrieben:
Zumindest haben die von ZDFneo klar darstellen können, dass es solche Bots bei CDU/CSU, Grüne und Linke nicht gibt. Können die vielleicht nur besser verstecken?


Jetzt wissen wir ja, dass es ZDF Zoom war.

Und da ich die Sendung mit Verlaub 2 x gesehen hab, weiß ich nun einmal, dass der Sender eben NICHT klar dargestellt hat, dass die Parteien CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke keine Bots verwenden.
Der Sender hat lediglich BEHAUPTET es wäre so.

Tatsächlich konkret geäussert hat sich dazu nur einer von den Grünen, der war dann das Vorzeigemännchen oder was ? [hehe]


Stimmt nicht ganz, Lilly, am Ende der Sendung sagt dieser Professor Hegelich bei Minute 28.36, dass er eben bei den anderen keine Bots gefunden hat!

Aber ich gebe dir Recht, es wirft kein gutes Licht auf das ZDF und Co, wenn so recherchiert wird. Und ich habe selber auch nicht die Lust, jede Information erts mal drei Tage durch alle Mühlen zu treiben um deren Inhalt gegen zu prüfen. Von daher gut, dass du das so mitbekommen hast.

Lässt doch aber diese Berichterstattung den Umkehrschluß zu, dass das ZDF mit allen Mitteln gegen die AfD arbeitet. Öffentlich RECHTLICH?

Oder anders gefragt: Wem darf man dann überhaupt noch glauben? Okay, dass ZDF und ARD gefühlt der Regierung verpflichtet sind...
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8736
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 20:30

@Jacko
Oder anders gefragt: Wem darf man dann überhaupt noch glauben? Okay, dass ZDF und ARD gefühlt der Regierung verpflichtet sind...


Glauben......das ist schwierig. Grundsätzlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man zumindest sehr aufmerksam sein muss, in jede Richtung.
Es gibt nicht DIE Wahrheit, es gibt nur unterschiediche Wahrnehmungen und ob man die Dinge glauben WILL, weil sie ins eigene Weltbild passen.
Es gibt für jede Ansicht eine passende Meinung und gegen ALLES eine Gegendarstellung.

Man muss seinen eigenen Verstand bedienen und darf nicht einfach drauflos glauben, nur weil Institutionen einen vermeintlich seriösesn Anstrich haben.

Fragen, die aufkommen, sollte man nachgehen.

Ich lese nicht nur Artikel, ich beschäftige mich auch mit den Lesermeinungen und habe darüber hinaus natürlich auch meine eigene Meinung.
Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass ich von meiner eigenen Meinung Abstand nehmen musste.
Man muss offen sein und darf sich selbst nicht verrennen.

Das ist alles gar nicht so einfach, aber ich will mich von niemandem manipulieren lassen.
Ein Stück weit muss man sich auch selbst vertrauen.

Lässt doch aber diese Berichterstattung den Umkehrschluß zu, dass das ZDF mit allen Mitteln gegen die AfD arbeitet. Öffentlich RECHTLICH?

Frage: wer hat Interesse daran ?
Über das ZDF habe ich diesen Artikel gefunden

https://www.welt.de/politik/deutschland ... enken.html

Da muss sich aber jeder selbst seine Meinung zu bilden.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: NPD an die Macht??

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Dez 2016, 21:05

@Schreiberling
Erinnert mich gerade an Nietzsches "Gott ist tot, wir haben ihn getötet". Wäre vielleicht mal eine Überlegung wert, vielleicht wären wir ja mit den Burschen besser gefahren als mit der christlichen Raserei. ;-)


Meinst du mit dem Burschen Nietzsche oder Gott ? [hehe]

Den Mohammedaner zwingt keiner nach Deutschland und ich halte diese Religion offen gesagt für eine Gefahr für unser Land, die ich - stünde es in meiner Macht - eher verbieten und aktiv bekämpfen als gleichstellen würde. Ist der Islam in der Mehrheit, dann werden nämlich schnell Forderungen laut, die "Ungläubigen" zu unterdrücken. So hat beispielsweise der Sultan von Brunei vor einem runden Jahr öffentliche Weihnachtsfeiern verbieten lassen und allen Mohammedanern die Teilnahme unter Androhung schwerster Bestrafung verboten.


Da sprichst du ja nun direkt die Gefahren an.
Dein Beispiel mit diesem Sultan ist nun eins das eben KEIN pluralistisches Weltbild verkörpert.

Wir können darüber denken wie wir wollen, aber in sich folgt dieses Verbot seiner eigenen Logik in diesem Land, das einen absoluten Glauben nachgeht.

Weihnachten ist ein christliches Fest. Wenn den muslimischen Menschen, du schreibst der Sultan hat die Teilnahme nur den Mohammedanern untersagt ? Ist das richtig ?
Wenn ihnen also die Teilnahme untersagt wird und dies sogar unter Todesstrafe gestellt wird, so vereinbart sich dies ganz sicher nicht mit UNSEREM Weltbild, ganz klar.
Aber im Islam ist Jesus -ausschließlich die Gallionsfigur der Christen- nun einmal ein Prophet, also ein Mensch und kein Gott. Und die Ehre allein gebürt nun mal Gott.
Das erste der jüdischen Gebote innerhalb des Tanach (Altes Testament) besagt auch: Ich bin der Herr dein Gott, du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
Die Christen haben aber einen Menschen zum Gott erkoren.
Auch im Islam ist und bleibt Jesus innerhalb des Quran ein Mensch, dem nicht das Recht zusteht als Gott angebetet zu werden.
Das ist Gotteslästerung und somit steht darauf der Tod, denn man hätte Gott gelästert, gegen das Erste Gebot verstoßen.
So ist die Denkweise.
Unter diesem Aspekt, das kann man verstehen oder es für völlig absurd halten, ist das Verbot des Sultans sogar konsequent, nach seiner eigenen muslimischen Sichtweise auf jeden Fall, nun erkläre DU ihm mal sein Unrecht.

Genau DAS ist ja die Problematik. Erkläre mal einem Muslim die Logik des christlichen Glaubens.
Der lacht dich aus und er hat da nicht mal so ganz Unrecht.

Der Christ nun aber widerum würde seinen Gott und somit seinen christlichen Glauben verleugnen würde er Jesus lediglich den Prophetentitel zugestehen.
Ohne Gott-Jesus kein Christentum. Jesus muss aber zwingend Gott sein, weil dieser ja wiederauferstanden ist.
Ohne Wiederauferstehung kein Gott-Jesus = kein Christentum.

Und die Juden erkennen Jesus nicht mal überhaupt auch nur als Propheten an, für die ist er ein Scharlatan, was nun wieder die Muslime verärgert, denn im Quran ist Jesus sogar einer der größten der Propheten.

Aber ich gerate ins Plaudern, das Christentum und alles drumherum ist mein Steckenpferd. [1


...wobei beim Apassen unter Umständen vielleicht doch mitschwingt, daß man sich nur soweit es eben unbedingt erforderlich ist, anpaßt.

Reicht das nicht ?
Wir wollen doch Vielfalt zulassen, dann aber konsequenter Weise in allen Aspekten. :icon_wink:

"Germanisieren" klingt nicht nach zulassen genetischer Vielfalt.

Sowohl als auch, würde ich sagen, denn eine Auslöschung der genetischen Vielfalt der Welt wäre doch auch ein großer Verlust. Ein Deutschland (fast) ohne hellhäutige blonde Menschen wäre auch nicht mehr wirklich Deutschland.

Gibt doch chemisch Farbe in allen Nuancen. :icon_wink:
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content