Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 388

Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 19. Apr 2016, 12:50

Den Führerschein zu haben, ist im Berufsleben sehr wichtig. Die Fahrlehrer rechnen daher damit, dass bald zahlreiche Flüchtlinge zu ihren Schülern zählen werden. Der Pfälzer Verband spricht sich dafür aus, den Führerschein der Flüchtlinge zu subventionieren.

Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Die Fahrschulen wittern schon das große Geld.
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon tuschy » 19. Apr 2016, 13:00

In Österreich oder besser gesagt in Wien gibt es auch die Diskussion ab die Stadt nicht die Fahrkarten für Flüchtlinge bezahlen soll.
Da wird es irgendwann auch zu dieser Forderung kommen, argumentieren kann man wahrscheinlich damit, dass sie dadurch besser vermittelbar sind und ihre Aussichten auf einen Job damit stiegen.
Gibt aber genug Menschen die auch ohne Führerschein in die Arbeit kommen.
Solche Artikelwerden nicht gerade die Willkommenskultur wieder anfachen.
Benutzeravatar
tuschy
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 69
Registriert: 12.2014
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 19. Apr 2016, 13:24

In Deutschland zahlt(e, den ganz akutellen Stand kenne ich nicht) der Staat unter bestimmten Voraussetzungen bereits den Führerschein (anteilig/großteilig/komplett). Insbesondere als Weiterbildungsmaßnahme für Arbeitslose, wenn er Voraussetzung für ein Stellenangebot ist. Die Idee ist weder neu noch originell.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11721
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1346x in 1109 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 19. Apr 2016, 14:10

Gesetzeslage:
Der Führerschein der Flüchtlinge ist ab dem Tag, an dem sie in Deutschland ankommen, für 3(oder 6) Monate gültig, dann verfällt er. Danach müssen Sie eine Prüfung ablegen (Im Interesse aller Verkehrsteilnehmer) um einen deutschen Führerschein zu bekommen.

Zu subventionieren heisst ja nicht, dass sie alles bezahlt bekommen. Und selbst wenn, sie haben kaum das Geld, sich größere "Luxusgüter" zu kaufen, warum sollte man sie dann nicht wenigstens hier ein wenig weiterführen, damit sie in einem Unternehmen oder Betrieb einen Job finden. Und dabei geht es nicht darum, dass sie ein eigenes Auto haben, sondern im Betrieb eines fahren dürfen!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon R3ckZ » 19. Apr 2016, 14:28

Jacko hat geschrieben:Gesetzeslage:
Und dabei geht es nicht darum, dass sie ein eigenes Auto haben, sondern im Betrieb eines fahren dürfen!



IM Betrieb ist der Führerschein relativ egal. Es geht wohl eher darum ZU dem Betrieb zu kommen.




Aber als Suchender ist es dennoch nicht so einfach einen Führerschein zu bekommen. Ich wollte denen mal einen aus dem Kreuz leiern, weil ich den wirklich für meine Arbeit gebraucht hätte ( Firmen Pick Up um alleine zu Baustellen zu kommen).
Gabs aber nicht - sollte ich mit meinem Chef ausmachen. Ende vom Lied war, das der Chef mich nicht halten konnte (hatte so oder so keinen Bock auf den) und ich den Beruf gewechselt habe...
Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung ändern kann.
~Francis Picabia
Benutzeravatar
R3ckZ
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 475
Registriert: 10.2015
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 24 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Stimmungslos

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 19. Apr 2016, 15:11

Wieso soll der Führerschein im Betrieb egal sein? Ja, auf dem Betriebsgelände schon, aber eine Baufirma fährt von Baustelle zu Baustelle auf öffentlichen Strassen. Und zudem, wie soll sich der Flüchtling ein Auto leisten können? Wäre doch okay, wenn das Unternehmen ihm ein Fahrzeug zur Verfügung stellt?
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Geheimnisvolle » 19. Apr 2016, 16:14

Ich hätte auch gerne einen finanzierten Führerschein. Mehr sag ich nicht.
Eventuelle Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen. Ich hab ein Eipet. Das macht was es will.
Benutzeravatar
Geheimnisvolle
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 244
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 25x in 20 Posts
Highscores: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Jacko » 19. Apr 2016, 18:16

Bis zu 14 Millionen Menschen mussten ab 1945 ihre Heimat in Ost- und Ostmitteleuropa verlassen

Unter den aus den vormals deutschen Ostgebieten Vertriebenen, die im Sommer 1945 in Brandenburg registriert waren, starben von jeweils zehn Kleinkindern unter einem Jahr neun – sechsmal mehr als bei Neugeborenen einheimischer Eltern. Die Lebensbedingungen der Vertriebenen waren offensichtlich katastrophal.

Vor, im und nach dem Zweiten Weltkrieg verloren insgesamt bis zu 60 Millionen Menschen in Europa ihre Heimat.


http://www.welt.de/geschichte/zweiter-w ... waren.html

Die Flüchtlinge damals wurden im zerbombten Restdeutschland einquartiert, also beliebig anderen Familien zugewiesen und mussten plötzlich in deren Wohnungen mit wohnen. Nach und nach wurde im Rahmen des Wiederaufbaus diesen Leuten Starthilfe gegeben, Zuschüsse bei kleinen Häuschen, die sie bauen durften, Zuschüsse in Form von Grundstücken und wie auch immer. Allein Niedersachsen musste 3,5 Mio Flüchtlinge aufnehmen. Nicht zu vergessen, viele Städte waren zum größten Teil zerstört.

Bild
Bild
Bild

Hier hatten diejenigen, die zur Hilfe gezwungen wurden, oftmals genauso wenig wie die, denen geholfen wurde, der einzige Unterschied war das Dach über dem Kopf.

Heute hilft ein ganzer Staat, der zumindest laut Statistik eines der reichsten Länder der Welt ist rund 4 Mio Menschen, die vor den Bildern wie oben gezeigt flüchten. Die alles aufgeben, Heimat, Kultur, Freunde, Verwandte.


Und wir hier jammern darüber, wenn über die Gemeinschaft (Steuern) diesen Menschen ein klein wenig geholfen wird.

Geheime, ich weiß nicht, was du alles in deinem Leben durchgemacht hast. Ich weiß aber, dass du nicht immer auf der Sonnenseite gestanden hast. Aber ich weiß auch durch deine Zeilen, dass du dich mit deiner Situation auseinander gesetzt hast und das Beste daraus gemacht hast. Und ja, wenn es eine Möglichkeit geben würde, den finanziell am Schwächsten bedachten in unserem Land zu helfen, würde ich das tun!

Aber die, die gestern, heute und morgen zu uns kommen aus den Kriegsgebieten geht es wahrhaft schlechter!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8804
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 816
Danke bekommen: 1509x in 1238 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Geheimnisvolle » 19. Apr 2016, 20:22

Das weiß ich Jacko, nur manchmal kommt halt der Neid doch etwas hoch.
Eventuelle Rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen. Ich hab ein Eipet. Das macht was es will.
Benutzeravatar
Geheimnisvolle
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 244
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 25x in 20 Posts
Highscores: 10
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Staat soll Flüchtlingen Führerschein bezahlen

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 19. Apr 2016, 22:07

Och... ich kenn da jemanden, der seinen führerschein bezahlt bekam... letztlich kommt es auch darauf an wen man vor sich sitzen hat...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7811
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 615x in 567 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Nächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron