Steckdosen und EU-Stecker

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1538

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Jan 2018, 22:52

Die Frage, ob man ein Gerät mit Schukostecker in eine der alten Flachen Steckdosen (ich meine nicht die Eurostecker) einführen darf, ist wohl umstritten. Ursprünglich durfte man es wohl, denn die Schukosteckdosen nehmen den normalen Stecker ja nicht auf, umgekehrt ist es aber möglich. Das rührt daher, daß Schukosteckdosen ursprünglich nur im Freien, in Naßräumen, in Räumen, mit Steinfußböden usw. als zusätzlicher Schutz vorgeschrieben waren, quasi als Ersatz der Standortisolation durch nichtleitende Umgebung.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 4. Jan 2018, 22:57

@Joe: Mir ist im einphasigen Niederspannungsbereich keine Nachrüstpflicht für bestimmte Steckverbindungen bekannt (bei Drehstromsteckern gab es die). Was mal legal war, ist auch noch legal. Ob man andere Stecker und Steckdose in Deutschland installieren darf, zum Beispiel französisches System, hängt davon ab, ob die nationalen Normen und Gesetze von der Konstruktion eingehalten werden. Das muss man individuell prüfen. Davon ab kannst du auch CEE-Stecker verwenden:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:16A-plug.jpg

("Campingstecker")

@Schreiberling:
Wenn du dich bei Eurosteckern nur auf CEE-7/16-Stecker beziehst, dann ja. Wenn du auch CEE-7/17-Stecker dazuzählst (umgangssprachlich auch als Euro- oder Konturenstecker bezeichnet), dann nein.

Die 5-A-Stecker nach alter britischer Norm hatten dickere Stifte als die Schuko-Stecker, knapp einen halben Millimeter. So passen Schuko-Stecker (lose) in die britischen alten Dosen, aber britische Stecker sollten nicht so leicht in die deutschen Dosen passen (wenn die nicht ausgeleiert sind). Ein gemeinsamer Standard war das nie.

Die Behauptung, dass die unterschiedlichen Stecksysteme auf Protektionismus zurückgehen hätte ich gerne belegt, wenn Du sie halten möchtest. Ich kenne dafür keine Quelle. Die Hausverkabelung wird in Großbritannien grundsätzlich anders ausgeführt als in Deutschland, nämlich über zweiseitig gespeiste Steckdosenringe, nicht über sternförmige Netze wie in Deutschland. Entsprechend ergaben sich andere Anforderungen an die Stecker, unter anderem mussten Schmelzsicherungen darin untergebracht werden. Somit kamen die Briten auch zu anderen Konstruktionen. (Und entsprechend untauglich sind eigentlich auch Reiseadapter ohne eigene Sicherung - das aber nur nebenbei.)
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11739
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1349x in 1112 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei Chefstratege bedanken:
Joe12

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Jan 2018, 23:11

Bei diesem Protektionismus ging es meines Wissens weniger um den Import der Geräte als um die Hersteller der Stecker und Steckdosen vor ausländischer Konkurrenz zu schützen. Bei der britischen ringförmigen Verlegung ist mir irgendwo etwas in Erinnerung, daß das erst in der Nachkriegszeit aufkam, aber das ist Deine Profession.

Nun ja, Eurostecker, ist für mich ausschließlich der schmale. Dann gibt es noch den Konturenstecker, der keinen Schutzkontakt aufweist und überall reingeht, wo man ihn reingedrückt bekommt und eine Kombinationstype, die das deutsche und französische System mit Schutzkontakt beherrscht.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Jacko » 4. Jan 2018, 23:13

Und diese Stecker braucht man wirklich beim Bleigießen??? :505:
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8832
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 820
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Jan 2018, 23:26

Vielleicht zum Anschluß eines schutzgeerdeten elektrischen Bleischmelzers? [lach]
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 4. Jan 2018, 23:41

@Schreiberling:
Stimmt. Und wie ich inzwischen rausgefunden habe, ist der dreipolige britische Stecker mit runden Stiften älter als die Ringnetze. Letztere wurden einige Jahre nach dem Krieg eingeführt, zusammen mit den Steckern mit eckigen Stiften (und Schmelzsicherungen), die rundpoligen Stecker mit drei Stiften gibt es schon seit seit den 1910er-Jahren. Genormt seit 1934, ich kann jedoch außer dem üblichen Patentschutz keine sonstigen Maßnahmen zur Industrieförderung in GB diesbezüglich feststellen. Auch erscheint mir das ein merkwürdiger Protektionismus - eine Steckdosenform ist ja kein Hightech-Know-How, das man längerfristig schützen kann. Dann hätte es ein Importverbot für im Ausland hergestellte Stecker und Steckdosen geben müssen - das hätte man auch ohne andere Form haben können.

Alles in allem scheint mir die britische Steckergeschichte, nachzulesen hier,

https://en.wikipedia.org/wiki/AC_power_ ... ated_types

so gelaufen zu sein wie überall sonst. Historische Entwicklung, irgendwann durch Normung fokussiert.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11739
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1349x in 1112 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 4. Jan 2018, 23:44

Schreiberling hat geschrieben:Vielleicht zum Anschluß eines schutzgeerdeten elektrischen Bleischmelzers? [lach]


Oder eine Schmelzsicherung zum bleischmelzen?


Danke btw für die antworten!
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7811
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 528
Danke bekommen: 615x in 567 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 5. Jan 2018, 00:01

Nun ja, Chefstratege, denken wir doch insbesondere auch an die kleineren Länder wie Dänemark oder die Schweiz. Da überlegt sich das ein ausländischer Hersteller schon, ob er jetzt für diese relativ kleinen Märkte eigens die Formen anschafft und seine Erzeugnisse prüfen läßt, um diesen Markt zu beleifern und zwar mit dem Risiko, daß sich der Absatz nicht wie erwünscht gestaltet. Ist halt so eine Art sanfter Protektionismus, bei dem man der einheimischen Industrie ein wenig die ausländische Industrie durch das Absatzrisiko überall sonst unverkäuflicher Produkte vom Leib hält bzw. halten will ohne mit tarifären Gegenmaßnahmen rechnen zu müssen. Mit den Scart-Steckern war es so ähnlich, die Franzosen wollten dadurch, daß sie vorschrieben, daß in Frankreich jeder Fernseher mit einem Scart-Anschluß ausgestattet sein muß, die französische Fernsehgeräteindustrie mit ihrem Staatskonzern schützen, unfreiwillig wurde ein quasieuropäischer Standard daraus.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 5. Jan 2018, 00:37

Und auch in einem relativ kleinen Land werden jedes Jahr Millionen Steckdosen abgesetzt. Jeder Hersteller hat und hatte dutzende unterschiedliche Modelle von Steckdosen im Angebot, völlig egal, ob da nun Dänemark noch dazu kommt oder nicht. Weder Entwicklung noch Prüfung von so einfachen Bauteilen sind millionenschwere Probleme. Deswegen war auch SCART erfolgreich - ein zusätzlicher Anschluss an so einem Gerät kostet fast nichts.

Wenn es eine staatlich gelenkte, protektionistische Maßnahme gewesen wäre, würde sich das wohl belegen lassen. Die Geschichte des Systems und die umfassenden Hintergründe seiner Entstehung, die technischer Natur sind, kann man hier zusammengefasst auf Englisch nachlesen:

electrical.theiet.org/wiring-matters/18/plug-origin.cfm?type=pdf

(PDF-Dokument, je nach Browser-Einstellung auch das erste Suchergebnis beim Anklicken des Links)
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11739
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1349x in 1112 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Bleigießen verboten...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 5. Jan 2018, 01:48

Das mag ja heutzutage alles so sein, aber denken wir uns mal 50 bis hundert Jahre zurück, wo Elektroartikel noch teurer waren, überhaupt weniger abgesetzt wurde und vielleicht so nebnbei Produzent X kleinste Mengen seiner Produktion ins Nachbarland abgesetzt haben mag, sein Hauptmarkt aber natürlich das eigene Land war. Wird der jetzt für 2% seiner Produktion, die er in das kleine Nachbarland absetzt, komplett neue Sicherungen, Lichtschalter, Steckdosen etc. pp. konstruieren, um den vorher "mitgenommenen" Markt weiterzubedienen? Dazu kommen natürlich noch Zölle und nichttarifäre Handelshemmnisse und was ist, wenn das Nachbarland plötzlich sagt, "Nö, das war's wir erlauben keine Importe mehr" und Du hast jetzt das komplette Programm nach der dasigen Norm aufgelegt und kannst alles in die Tonne treten und niemand ersetzt den Verlust? Rechtssischerheit ist sehr wichtig, für Unternehmen, aber die gab es eben damals nicht oder nicht im heutigen Maße.

Du kannst aber mal ermitteln wie viele Hersteller weltweit deutsche Schukostecker im Programm haben und wieviele dänische und schweizer Stecker und wie das Preisgefüge aussieht. ich bin mir fast sicher, wo der Wettbewerb größer und die Preise günstiger sein werden.

Eine offen eingeräumte protektionistische Intention Frankreichs SCART vorzuschreiben, wirst Du wohl in keinem offiziellen Dokument finden, denn das würde gegen die Warenverkehrsfreiheit der Europäischen Union bzw. damals Europäischen Gemeinschaft verstoßen und wäre damit europarechtswidrig. (Ich werde das vielleicht gelegentlich mal nachprüfen, ob es da Klagen etwa seitens anderer europäischer Hersteller gab, aber nicht um diese Uhrzeit.)
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast