Unendliche Dankbarkeit...

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 8601

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Sep 2015, 18:53

Ich denke, man sollte das nicht alleine an Wohnraum und Arbeitsplätzen festmachen. Die, die zuwandern, sind letztlich doch Fremde und je mehr zuwandern und ehemals Deutsche ersetzen, desto weniger wird von unserem über Jahrhunderte gewachsenen Vaterland übrigbleiben. Wir tragen in ein paar Generationen zu Grabe, was viele dutzend Generationen geschaffen und verteidigt haben. Ich möchte jedenfalls nicht, daß die letzten Deutschen irgendwann wie die Indianer als Touristenattraktion in Reservaten leben.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon cordula » 4. Sep 2015, 19:03

Schreiberling hat geschrieben:Wir haben wohl eine moralische Pflicht zu helfen, aber auch die, uns dafür bis zur Selbstaufgabe aufzuopfern?


Meine Güte, wir sind mehr als 80 Millionen Deutsche. Selbst wenn wir 1 Million Flüchtlinge aufnehmen würden, ginge unsere Kultur nicht vor die Hunde. [nee]

Selbstaufgabe ???? Wer müsste denn irgendetwas aufgeben ?
Wir sind ein reiches Land, wir können ruhig etwas abgeben. [hmmm]

Du hast Sicherheit, Essen, ein Dach über dem Kopf und kannst ohne Angst leben und was davon müsstest du dann aufgeben ?

Was opferst du, wenn einige Menschen , die nichts außer unendlich viel Leid und Angst hatten,sich hier ein neues Leben aufbauen ?? [nö]

Ich fasse es nicht.
mühsam ernährt sich das Eichhorn...

Avatarbild von Pixabay
Benutzeravatar
cordula
Mitglied
Mitglied||
 
Beiträge: 122
Registriert: 03.2015
Wohnort: waterkant
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 32x in 25 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: entspannt

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon cordula » 4. Sep 2015, 19:11

Schreiberling hat geschrieben: Ich möchte jedenfalls nicht, daß die letzten Deutschen irgendwann wie die Indianer als Touristenattraktion in Reservaten leben.


Ich habe ja schon einiges gehört und gelesen, was Rassisten und fremdenfeindliche Typen so von sich geben, aber das ist wirklich die Spitze. [so}

Da erübrigt sich jedes weitere Wort. (10)
mühsam ernährt sich das Eichhorn...

Avatarbild von Pixabay
Benutzeravatar
cordula
Mitglied
Mitglied||
 
Beiträge: 122
Registriert: 03.2015
Wohnort: waterkant
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 32x in 25 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: entspannt

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Sep 2015, 19:19

Der Strom echter und sogenannter Flüchtlinge wird allerdings in den nächsten Jahren nicht abreißen, mit Nachzug werden es dann schnell viele Millionen. Wir werden unser Land dann in einigen Jahrzehnen oder so nicht wiedererkennen.

Die Selbstaufgabe bezieht sich nicht zuerst auf den wirtschaftlichen Schaden, sondern auf unsere deutsche und europäische Tradition und Lebensweise. Die die kommen, kommen nunmal aus ganz anderen Kulturkreisen, denken, anders handeln anders, sprechen eine andere Sprache, haben eine andere Religion und sehen - auch wenn es verpönt ist, darüber zu reden - auch anders aus.

In manchen Städten hat schon jetzt rund die Hälfte der Bevölkerung einen Migrationshintergrund - Frankfurt sei als Beispiel genannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Migrationshintergrund

Ich habe nichts gegen Fremde, aber die Zuwanderung darf nicht zur Abschaffung der kulturellen Identität Deutschlands führen.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Sep 2015, 19:22

Ich habe ja schon einiges gehört und gelesen, was Rassisten und fremdenfeindliche Typen so von sich geben, aber das ist wirklich die Spitze. [so}

Da erübrigt sich jedes weitere Wort. (10)


Hast Du Dich auch schon mal mit den Argumenten auseinandergesetzt, man sollte das, was Andersdenkende vorbringen zumindest einmal prüfen.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 4. Sep 2015, 19:30

Was mich übrigens ehrlich interessieren würde, wie sich diejenigen Deutschland in 20, 50, 100 Jahren vorstellen, die sich für eine ganz liberale Einwanderungspolitik aussprechen. Man kann ja alles so und so sehen, interessieren würde es mich aber (ganz unpolemisch) schon.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Lillith » 4. Sep 2015, 19:47

cordula hat geschrieben:
Schreiberling hat geschrieben: Ich möchte jedenfalls nicht, daß die letzten Deutschen irgendwann wie die Indianer als Touristenattraktion in Reservaten leben.


Ich habe ja schon einiges gehört und gelesen, was Rassisten und fremdenfeindliche Typen so von sich geben, aber das ist wirklich die Spitze. [so}

Da erübrigt sich jedes weitere Wort. (10)

Ich finde es verkehrt, jede vernünftige Argumentation unüberlegt schlechthin als rassistisch abzutun.
Schreiberlings Aussagen reduzierst du hier auf diesen einen Satz. Warum ? Hast du das andere was er sagt und das überaus nachdenkenswert ist, nicht gelesen oder entbehrte es in dem Moment seinen Sinn, als er diesen einen Satz schrieb ?
Und was ist mit dem großen Rest ?

Schreiberling spricht das an, was viele befürchten und er steht mit seinen sehr demokratisch vorgetragenen Ansichten keinesfalls allein da.

Er spricht Ängste an, die gerade die Deutschen aufgrund der hier ausgeübten Ausländerpolitik haben und haben dürfen.

Diese Ängste sind keinesfalls bloße Fiktion, es ist bereits in vergangenen Zeiten mit anderen Kulturen passiert.

Der Deutsche pflegt, wie keine andere Nation, aufgrund seiner Geschichte (ist ja noch nicht allzulange her) eine übersteigerte Selbstgeißelung, wenn es um Tolleranz/ Intolleranz anderer Kulturen geht, auch wenn diese mit unserer NICHT kompatibel ist.
Das bedeutet, dass das Wort "rassistisch" sofort ausgepackt wird, so wie hier eben geschehen, wenn man auch nur wagt, die Gefahren anzusprechen und seine Ängste offenbart.

Komischer Weise machen das die anderen Länder nicht. Da wird anstandslos akzeptiert, wenn z. B. die Schweiz sagt: "Bei uns kommt keiner rein, aus basta."

Hab noch keinen Muks gehört im Sinne von: die Schweizer sind alles Rassisten.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Lillith bedanken:
samsa

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Jacko » 4. Sep 2015, 20:20

Cordula, ich schrieb auch, dass ich dafür bin, die Flüchtlinge aufzunehmen. Ich kenne aber auch die andere Seite von Menschen, die jetzt schon fast keine Chance haben eine billige Wohnung zu bekommen und durch die Aufnahme so vieler Flüchtlinge noch viel weniger Chancen haben werden.

Und ja, ich hatte auch schon zu diesen Menschen gehört, die sagten, nein, es darf nicht sein, dass alles und jeder nach Deutschland kommen darf und sich hier auf Staatskosten breit machen. Nein, das will ich auch nicht! Deshalb finde ich das auch okay, dass all die, die aus politisch stabilen Länder kommen, auch wieder nach Hause geschickt werden. Die paar, die dabei durchrutschen gibt es überall.
Aber Schreiberling, mir geht es in erster Linie um die Menschen, die aktuell vor einem Krieg fliehen. Die kommen zu uns, um mal wieder in Ruhe schlafen zu können und nicht hungern zu müssen. Viele werden nach dem Krieg auch wieder in ihre Heimat gehen wollen. Hier dürfen wir nicht einfach die Türe zumachen. Wenn das andere Länder machen, das ist traurig und denen ihr Bier. Wir können es uns leisten. Und wenn wir selber aktiv Traditionen pflegen, werden diese auch nicht aussterben. Nur machen das immer weniger, ja, manche neigen ja schon dazu, einen wegen dem Dialekt zu diffamieren!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8736
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

folgende User möchten sich bei Jacko bedanken:
samsa

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Emma1951 » 4. Sep 2015, 20:50

Zitat:
Ich möchte jedenfalls nicht, daß die letzten Deutschen irgendwann wie die Indianer als Touristenattraktion in Reservaten leben.


Ich muss sagen,dass ich diesen Satz auch sehr heftig fand und die Reaktion darauf von cordula sehr gut verstehen kann.
Benutzeravatar
Emma1951
 

Re: Unendliche Dankbarkeit...

Ungelesener Beitragvon Lillith » 4. Sep 2015, 20:53

Und die anderen Aussagen ansonsten so ?

Da vermisse ich einen Kommentar. Sorry, ist aber so. [daa]

Mal abgesehen von diesem einen Kommentar, negiert der jetzt den ganzen Rest von Schreiberlings vielen anderen Stellungnahmen ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content