Warum lebt Erdogan noch???

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 283

Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Jacko » 3. Dez 2016, 20:56

Seit vielen Jahren regierten immer wieder Diktatoren auf der Welt. Manche etwas länger, manche etwas kürzer. Aber in den letzten 50 Jahren hat vor allem die USA auch gezeigt, was sie von Diktatoren hält, die ihrer Meinung nach im Weg stehen. Es gab auch unterschiedliche Vorgehensweisen bei der Begegnung mit den Diktatoren, von sofortiger kriegerischer Vorgehensweise über langsame Unterwanderung war alles dabei.

Und was macht man als Prävention? Erdogan ist auf dem besten Weg, die Türkei in eine Diktatur zu verwandeln, er droht ganz offen, diverse griechische Inseln mit Waffengewalt wieder dem türkischen Staat anzuschließen. Die ersten Schritte mit dem Verbot vieler öffentlichen Medien hat er ja schon begonnen, gleich, nachdem der Putsch / fingierte Putsch niedergeschlagen war.

Wie kann man so einen Menschen stoppen? Machen die Geheimdienste was dagegen? Oder macht jeder einfach die Augen so lange zu, so lange man irgendwie davon profitieren kann? Muss erst ein Krieg ausbrechen und wie in Syrien tausende von Menschenleben fordern?
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal!
Hessische Weisheit
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8621
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 770
Danke bekommen: 1475x in 1209 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 3. Dez 2016, 21:40

Hallo

Von Außen sollte natürlich kein militärisches Eingreifen erfolgen.
Geheimdienste beobachten, auch die sollten sich mit Sabotage o.ä. zurück halten.

Erdogan könnte sein Image verlieren wenn er so weiter macht.
Wenn die Wirtschaft nicht mehr so wächst wie Früher,
wenn ausländische Investoren sich zurück halten,
....

Irgend wann kommt Erdogans Handeln auch bei den Bürgern an,
die ihre Lebensqualität auf ihm zurückführen, und dann auch einmal einen Rückgang spüren.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 270
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Lillith » 3. Dez 2016, 23:19

Tja, das ist mit der Türkei auch ziemlich schwierig, weil Erdogan innerhalb der Türkei von Volkesseite aus auch viele Anhänger hat, die seinen Kurs gut finden.

Wie stellst du dir denn präventives Vorgehen vor ? In die Türkei einreiten und alles niedermetzeln ?

Von welchen Diktatoren sprechen wir ?
Libyen - Gaddafi/ Irak - Hussein / Afghanistan ? Das Land war sowieso schon destabiliesiert, Bin Laden war auch eher ein Terrorist und staatenlos.

Im Irak ritt damals Bush ein und in Libyen.....nicht so ganz einfache Kiste, Obama wollte eigentlich keinen Krieg, da gab es andere Strippenzieher ( z.B. die damalige Aussenministerin Hillary Clinton ).

Beide Kriege gegen diese Diktatoren haben nichts weiter bewirkt, als neuen Terrorismus zu schaffen und sind somit ziemlich zweifelhaft in die Geschichte eingegangen.
Ob einzig Humanismus im Vordergrund stand bleibt ebenfalls zu bezweifeln.

In Nordkorea war der Ami nie. Dort diktiert Kim Jon-un
Und dann nimm mal Afrika. Google mal nach den 10 brutalsten Diktatoren der Welt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich renoviere meine Wohnung nicht, ich warte bis sich die Moleküle zufällig in die gewünschte Position rücken.
Physikalisch betrachtet ist das nicht ausgeschlossen, nur unwahrscheinlich.
Es besteht also Hoffnung.

(samsa )


Unglaublich: Eine Pizza mit dem Radius z und der Dicke a hat das Volumen Pi*z*z*a

Bild
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19017
Registriert: 07.2014
Wohnort: Berlin-Spandau
Danke gegeben: 3159
Danke bekommen: 1991x in 1687 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine
Aktuelle Stimmung: Nice

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 4. Dez 2016, 00:20

Heinzz hat geschrieben:Hallo

Von Außen sollte natürlich kein militärisches Eingreifen erfolgen.
Geheimdienste beobachten, auch die sollten sich mit Sabotage o.ä. zurück halten.

Erdogan könnte sein Image verlieren wenn er so weiter macht.
Wenn die Wirtschaft nicht mehr so wächst wie Früher,
wenn ausländische Investoren sich zurück halten,
....

Irgend wann kommt Erdogans Handeln auch bei den Bürgern an,
die ihre Lebensqualität auf ihm zurückführen, und dann auch einmal einen Rückgang spüren.


Schwierig. Die Vermutung hatte man ja bei Putin auch. War wohl nix...oder es dauert zumindest lange.

Die Türkei ist in der relativ bequemen Lage, für Europa aktuell wichtig zu sein. Man sollte nicht so sehr an der Türkeifrage arbeiten sondern lieber daran, was man macht, wenn Erdogan die Grenzen öffnet. Wenn man dafür eine praktikable Lösung hat, dann kann er im Quadrat springen, die EU tangiert das dann nur noch begrenzt. Wenn der Status erreicht ist, dann kann man auch wieder wesentlich besser verhandeln.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11623
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 303
Danke bekommen: 1322x in 1088 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 4. Dez 2016, 07:00

Chefstratege hat geschrieben:Man sollte nicht so sehr an der Türkeifrage arbeiten sondern lieber daran, was man macht, wenn Erdogan die Grenzen öffnet.

Man wird dann nicht viel machen.
Wenn Erdogan die Flüchtlinge nach Europa läßt, dann werden die erst einmal auf griechischen Inseln fest sitzen.
Von da wird kaum jemand weiter reisen können, weil kein Land bereit ist Flüchtlinge aufzunehmen.
Bilder von vollen Flüchtlingslagern auf griechischen Inseln werden eine ähnliche Signalwirkung haben wie die Bilder von etwa Idomeni.
Da werden dann immer weniger nachkommen.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 270
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Jacko » 4. Dez 2016, 08:40

Erdogan will aber einen Teil der Inseln für sich beanspruchen. Und die Flüchtlinge werden zu uns durchkommen. Ganz sicher.

Erdogan wird auch nicht nachlassen. Er hat seinen Platz gefunden und wickelt das Volk genauso um den Finger wie Hitler es damals gemacht hat. Man kann viele Parallelen finden. Anscheinend hat er sich das Buch "Mein Kampf" geholt...

Einmarschieren und das Land platt machen wäre eine der schlechtesten Optionen, wobei ich diese Vorgehensweise nicht mal als Option gelten lassen würde. Krieg ist das Letzte, das will keiner (Ausser die Herrscher vielleicht) Aber was passiert, wenn die Türkei mit seinen Anhängern von Erdogan in einen Krieg reingezogen wird? Wen trifft es? Wer hilft ihm, wer nicht?

Lilly, die "humanen Gründe" sind vorgeschobene Gründe. Kein Krieg lässt sich als Human bezeichnen. Das ist Augenwischerei.

Doch wie könnte man diese Entwicklung stoppen? Sich allein wegen der Flüchtlinge erpressen zu lassen? Türe auf und lasst sie kommen. Deutschland kann / könnte ihnen durchaus noch helfen, und wenn es nur sein muss, um diesen Machthaber auszubremsen. Hoffen wir, dass die Zahl derer, die sich gegen ihn wenden, in der Überzahl bleiben.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal!
Hessische Weisheit
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8621
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 770
Danke bekommen: 1475x in 1209 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 4. Dez 2016, 09:47

Jacko hat geschrieben:Erdogan will aber einen Teil der Inseln für sich beanspruchen. Und die Flüchtlinge werden zu uns durchkommen. Ganz sicher.

Erdogan wird auch nicht nachlassen. Er hat seinen Platz gefunden und wickelt das Volk genauso um den Finger wie Hitler es damals gemacht hat. Man kann viele Parallelen finden. Anscheinend hat er sich das Buch "Mein Kampf" geholt...

Diese Hitler-Vergleich finde ich immer ungünstig.
Ich will auch nicht Erdogan wie einen Feind ansehen.
Man muß einfach weiter verhandeln und sehen was passiert.
Wahrscheinlich läuft dann alles auf der Ebene der Pragmatiker ab,
wo niemand zufrieden sein wird, aber keine Türen zugeschlagen werden.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 270
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon Jacko » 4. Dez 2016, 09:58

Ich weiß, dass der Vergleich mit Personen von vor mehr als 70 Jahren nicht immer optimal ist, aber dieser Teil der Geschichte, bei der sich dieser vergangene Imperator die komplette Herrschaft erschlichen hat, lässt einfach so einige Parallelen zu. Zudem kann man sich ja auch fragen, was geht im Kopf eines solchen Menschen vor, der einen kompletten fortschrittlichen Staat durch seine Maßnahmen und Festlegungen wieder zig Jahre in die Vergangenheit zurückwerfen will?

Ich vergleiche das mal so ganz vorsichtig mit diesen "haarlosen Trägern von orthopädischen Stiefeln" bei uns, die doch letztendlich auch an einer Vergangenheit festhalten, die sie selber nie erlebt haben und auch nur vom Hörensagen kennen. Würden diese Leute plötzlich die Oberhand bekommen, bedeutete das für alle doch auch ein Verfall der aktuellen Werten.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Bevor ich mich aufrege, ist es mir lieber egal!
Hessische Weisheit
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8621
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 770
Danke bekommen: 1475x in 1209 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Warum lebt Erdogan noch???

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 16. Dez 2016, 13:21

Bei den Orthopädiestieflern mangelt es ja schon bereits daran, das sie immernoch nicht begriffen haben, das Hitlers geniale Deutschlandpolitik dazu geführt hat, das Deutschland erstmal plattgebommt wurde und dann einen ganzen Haufen Gastarbeiter die nun daher schon seit Generationen bei uns weilen dazu benötigt wurden, um es wieder aufzubauen.

Erdogan ist ein Diktator Kim Un ist ein Diktator
sicher gibt es auch noch mehr davon auf dem Planten...

In dem Zusammenhang müßte ich direkt auch mal nachsehen ob es Öl in der Türkei und oder in Nordkorea gibt bevor ich jetzt nicht noch etwas falsches sage...


Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Money money money never funny in a poor Man's World.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2626
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 266
Danke bekommen: 225x in 194 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine


Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron