Wer bezahlt den Sozialstaat?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 184

Wer bezahlt den Sozialstaat?

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 17. Mär 2017, 18:52

Hallo

Im Wahlkampf gibt es ja so einige Wahlversprechen.
Man könnte ja meinen das man von der einen Partei mehr zu erwarten hat wie von einer anderen.
Etwa so "Wähle ich die eine, geht es mir später besser, wähle ich die andere dann nicht".

Aber bezahlt der Bürger seinen Sozialstaat nicht selbst?

Manch ein Wahlkampfthema dreht sich darum das höhere Steuern bei Besserverdienern oder gar Superreichen erhoben werden.
Wirkt sich so was merklich in der breiten Masse aus?

Läuft es nicht am Ende darauf hinaus das wir das bekommen was wir bereit sind zu geben?

Müßten dann nicht auch Politiker damit Wahlkampf machen was sie uns in der Zukunft zumuten?
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 325
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Wer bezahlt den Sozialstaat?

Ungelesener Beitragvon free socrates » 8. Mai 2017, 21:33

Heinzz hat geschrieben:Manch ein Wahlkampfthema dreht sich darum das höhere Steuern bei Besserverdienern oder gar Superreichen erhoben werden.
Wirkt sich so was merklich in der breiten Masse aus?


Ja, die oberen 50% zahlen knapp 95% der Steuern (Lohn- und Einkommenssteuer), zumindest Stand vor knapp 5 Jahren und die Lage dürfte sich nicht wirklich verbessert haben, ich vermute eher verschlechtert und die oberen 1% knapp 20% der Steuern (Lohn- und Einkommenssteuer). Wobei man dabei nicht vergessen darf, dass sich das nur auf 40% des gesamten Steueraufkommens bezieht. Gefolgt von der Steuer vom Umsatz mit knapp 30%, die restlichen Prozentpunkte teilen sich dann Gewerbesteuer, Energiesteuer, Grundsteuer etc. Somit ist die Erhöhung der Lohn- und Einkommenssteuer besonders für den einkommensstarken Teil der Bevölkerung durchaus ein Hebel, aber diesen sollte ein Staat wie alle anderen mit Vorsicht genießen, da die Auswirkungen von Steuererhöhungen und -senkungen deutlich komplexer sind.

Der Sozialstaat wird tendenziell von Bund, Länder und Gemeinden, den Unternehmen sowie den privaten Haushalten bezahlt, schaut man sich aber an wie der Staat oder auch die Unternehmen ihren Anteil finanzieren, wird ja ganz schnell klar, dass am Ende der Steuerzahler und die Konsumenten wirklich zahlen.
"Isn't it funny how day by day nothing changes,
but when you look back, everything is different."
– C. S. Lewis
Benutzeravatar
free socrates
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 211
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 79x in 54 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei free socrates bedanken:
Joe12

Re: Wer bezahlt den Sozialstaat?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 9. Mai 2017, 09:24

ich vermute eher verschlechtert


Daß die Einkommenseliten den Löwenanteil der Sozialleistungen erbringen, entspricht dem Wesen einer sozialen Marktwirtschaft. Einerseits wird jedem grundsätzlich ermöglicht, durch seine Leistungen ein hohes Einkommen zu erzielen, umgekehrt muß er aber mit steigendem Einkommen auch mehr abgeben. Und je stärker die Schere zwischen Arm und Reich auseinanderklafft, desto größer wird eben auch der prozentuale Anteil am Steueraufkommen, den die wohlhabenderen Teile der Bevölkerung zum Unterhalt des Sozialsystems leisten.

Ob wir momentan im Lot sind, was steuerliche und einkommensmäßige Differenzierung angeht, darüber mag man natürlich streiten. Wobei die Belstung wahrscheinlich noch steigen wird bei der massenhaften Zuwanderung von Menschen mit fraglicher Qualifikation.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine


Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron