Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3510

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 7. Jan 2016, 10:49

Perona hat geschrieben:Auch ein einziger Täter kann sehr gefährlich werden.

Mich würde mal interessieren ob die gute Frau Oberbürgermeisterin sich damals auch so geschützt hat als sie mit einem Messer attackiert wurde letztes Jahr.


Impossible. Im W A H L K A M P F wird umarmt. Sie wurde angegriffen - im Wahlkampf. Als es um die letzten einzufangenen Stimmen ging.

Auch Mutter Merkel genießt das Bad in der Menge und freut sich auf Stimmen ...
Bodyguards sehen meist nicht wie Bodyguards aus - sind aber definitiv dabei. Bei ihr definitiv.

OT allgemein zu solchen halt rein zufällig zu Silvester aus dem Ruder gelaufenen Vorkommnissen (weil auf deutschem Boden geschehen). Wenn sich da angeblich bis zu 1.000 Typen binnen weniger Stunden zusammenfanden ... (weil sie ja alle Handys und kostenloses WLAN haben [lach] -- klar doch ausschließlich "für wichtige Telefonate nach Hause zur zurückgelassenen Familie!)

Klar kann man gerne laut klug verkünden "alles bedauerliche Einzelfälle". Aber ...
Ich hatte eine liebe Freundin in Australien - deren Urlaub in Ägypten zum Verhängnis wurde - sie ließ sich scheiden und bereute zu spät.
Ich hab im Bekanntenkreis einen Anwalt - der selbst vor paar Jahren einer deutschen Mutter die Kinder zurückzuholen versuchte ...
(Seine Exe übrigens fiel auch auf einen Loverboy rein - der wiederum verließ sie - als die Kohle nicht mehr sprudelte ...)
DAS waren Einzelfälle. Aber unter jährlich tausenden geschehenen Einzelfällen "weit weit weg" halt die wenigen, von denen man selbst überhaupt erfuhr.
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 328
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 7. Jan 2016, 17:26

Ganz ehrlich ? Ich finde es sehr traurig, das sich der Kontext in Bezug zu diesem Thema hier ( siehe Überschrift ) seitens der männlichen User in Abhandlugen über den Erlaub oder das Verbot zu Gaspistolen erschöpft.


Ehrlich gesagt, fällt mir dazu nichts ein, weil sich diese Herrschaften wohl vornehmlich in Gruppen zu solchen Taten zusammenrotten. Der abendländische Individualmensch ist hier dem morgenländischen Kollektivmenschen nicht gewachsen, es sei denn er sorgt dafür, daß er auch nicht alleine ist und die Frau eben in Begleitung von Männern bzw. wenigstens anderen Frauen. Ist das Alleinsein nicht zu vermeiden, kommen halt die entsprechenden Abwehrmittel in Betracht, die auf Grund der Notwehrlage dann auch eingesetzt werden können, sofern der Angreifer nicht schneller ist oder sie entreißt. Das Notwehrrecht ist bei uns eigentlich relativ scharf, ein krasses Mißverhältnis wird regelmäßig nicht vorliegen, so ist halt das mildeste gleich geeignete Mittel zu wählen, obschon auch da etwas Spielraum besteht.

Generell: Tut mir leid, aber wir erleben gerade meines Erachtens unseren zivilisatorischen Untergang. Das Beste was jeder einzelne tun kann, ist seine Freunde und Bekannten davon zu überzeugen versuchen, beim nächsten Mal anders zu wählen bzw. an Demonstrationen gegen den derzeitigen Regierungskurs teilzunehmen. Ansonsten wird es meines Erachtens wohl früher oder später blutig. Ich sage inzwischen auch im richtigen Leben meine Meinung, bis jetzt wechselt noch keiner meiner Bekannten die Straßenseite.

Falls jemand interessiert ist, wo noch überall etwas passiert ist, der sollte mal in die Epoch Times sehen: http://www.epochtimes.de/
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Schreiberling bedanken:
Lillith

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 7. Jan 2016, 18:13

Hier wird es so beschrieben:

Kölns Polizisten packen aus: "Die meisten waren frisch eingereiste Asylbewerber"
Kölns Polizisten reicht es: Immer mehr von ihnen sprechen mit Journalisten, weil Polizeipräsident Albers aus ihrer Sicht gelogen hat.

Die „Welt am Sonntag“ veröffentlichte nun Aussagen, wonach Beamte während der Silvester-Krawalle viele Personen kontrolliert hätten – und viele von ihnen seien Syrer gewesen, die sich mit Papieren des BAMF als Flüchtlinge auswiesen. Auch hätten die Täter hauptsächlich Sex gesucht – Klauen sei Nebensache gewesen.

http://www.epochtimes.de/
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 7. Jan 2016, 18:17

ach verdammt... ungültig wählen bringt ja auch nichts... ich muss sagen, ich bin überaus enttäuscht.(also noch mehr als sowiso schon)
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 35941.html

Da soll mal noch einer sagen wahlen ändern was, vor allem mit dem hintergrund das sowiso alle parteien nur wirtschaftsinteressen vertreten und nicht den bürger, davon das sie per default ihren schwur/eid gegenüber der bevölkerung brechen mal abgesehen.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7889
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 7. Jan 2016, 18:34

@Schreiberling:

Am deutschen Notwehrrecht gibt es für Opfer eigentlich nicht viel auszusetzen, was selbst die Fachliteratur bescheinigt. Ich habe den Text nicht (mir zu teuer), der Umschlagstext macht jedoch deutlich worum es geht:

http://www.amazon.de/lebensgef%C3%A4hrl ... 3631399863

Auch gingen in letzter Zeit mehrere Fälle durch die Presse, bei denen Opfer die Täter erschossen oder auch erstochen haben und auf Notwehr entschieden wurde. Bekanntes Beispiel:

http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell ... twehr.html

Die Wörter abendländischer Individualmensch und morgenländischer Kollektivmensch klingen ein bisschen, ....nein, den Vergleich spare ich mir. Auf alle Fälle ziemlich pauschalisierend, findest du nicht auch?
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11803
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1354x in 1117 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 7. Jan 2016, 18:39

Ja, sage ich doch, es ist so ziemlich eines der Schärfsten. Scharf hier im Sinne, daß der Angegriffene eine schneidige Waffe besitzt. Damit Notwehr nicht gedeckt ist, muß man schon die kirschenklauenden Kinder totschießen (krasses Mißverhältnis). Allerdings geht die Lehre da oft etwas weiter als die Rechtsprechung in der Praxis.

@Joe12
Irgendwie ist das jetzt der falsche Thread. Aber ich denke nicht, daß alle Parteien nur Wirtschaftsinteressen (gemeint ist wohl: die Interessen der Wirtschft) vertreten. Wenn Du das nicht willst, mußt Du eben dementsprechend wählen, bei der DKP oder der MLPD würde ich es jedenfalls ausschließen. ;)
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 7. Jan 2016, 18:59

at Schreiberling:

Ich nicht, denn die genannten parteien würden auch nur am geldtropf der wirtschaft hängen, sollte der unwahrscheinliche fall auftreten das sie die 5%-hürde überschreiten... mom wurde die nicht abgesenkt oder so? da war doch mal was... ka mehr ist eh OT also lass gut sein...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7889
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 7. Jan 2016, 19:30

Ebenfalls gelöscht. Guckt selbst die Nachrichten.
Zuletzt geändert von Lillith am 7. Jan 2016, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19244
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3190
Danke bekommen: 2030x in 1721 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 7. Jan 2016, 19:38

Hat sich erübrigt.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19244
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3190
Danke bekommen: 2030x in 1721 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 8. Jan 2016, 15:57

Die Wörter abendländischer Individualmensch und morgenländischer Kollektivmensch klingen ein bisschen, ....nein, den Vergleich spare ich mir. Auf alle Fälle ziemlich pauschalisierend, findest du nicht auch?


Diesen Satz hatte ich übersehen. Ich liege gerade etwas krippekrank darnieder, was meine geistige Regheit doch etwas beschränkt, aber so weit ich das eben bei googlebooks überprüft habe, sind das keine solchen Begriffe, sondern sie sind mit mehr oder weniger schwankender Bedeutung mindestens seit dem frühen 19. Jahrhundert verwendet worden, Individualmensch findet sich schon für das 18. Es finden sich u.a. Belege für Staatsphilosophie und Theologie.

Aber der Kern ist doch, daß der Mensch des Orients sich über Clan, Gruppe, Familie, Religion usw. definiert, also die Kollektive, denen er angehört, der Mensch des Westens aber über seine Individualität, seine Leistungen und Selbstverwirklichung - natürlich nicht nur, aber eben vorwiegend. Dementsprechend stellen diese Menschen auch tendenziell eher diese konkreten Gruppen über so etwas abstraktes wie eine Rechtsordnung, zumal wenn diese Rechtsordnung von einer Gemeinschaft gemacht wurde, der sie nicht angehören. Überhaupt suchen sie eher die Gruppe, statt alleine sein zu wollen.

Ob es auch biologisch bedingte Unterschiede zwischen den Populationen gibt (darauf zielte ja wohl die Bemerkung)? Eine gute Frage, das würde mich offen gesagt auch interessieren.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron