Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3351

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 8. Jan 2016, 23:28

Kann mich da an nen beitrag erinnern von samsa oder Chef ka mehr, ging aber um die ursprünglich hochentwickelte kultur der Islamischen länder mit ärztewissen, astronomie, der erfindung der Impfung usw. und deren (der kultur) niedergang...
Und in dem zusammenhang auch noch was über nen Islamprediger...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7860
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 529
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 8. Jan 2016, 23:30

Schreiberling hat geschrieben:Zu Jackos "Anpassungen" sei an die Forderungen nach Scharia-Zonen erinnert:

https://www.youtube.com/watch?v=nKkGc-11dzs

Wobei solche Anpassungen nur für Flüchtlinge gar nicht mit dem grundgesetz vereinbar wären. Will also heißen, dann gelten sie für alle, auch für Deutsche, egal wie kriminalpolitisch unsinnig es sein mag.


Dazu muss ich mal sagen (abgesehen davon, dass diese Forderung gewisser Muslime absurd ist ), dass dies ganz gut zeigt, wie sich ein gewisser Teil der Muslime selbst einschätzt.
Glaubensgehorsam......gibt es denn dazu keine öffentlichen Gegendarstellungen muslimischer Bürger, die diesen Scheiß auch als Scheiß werten und sich offen darüber entrüsten ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 8. Jan 2016, 23:36

Ich frage mich, ob sich die Männer, die sich für die Scharia aussprechen, eigentlich auch selbst unter diesem Mantel sehen....ich meine...das ist doch echt eine blöde Sache die Scharia, wenn man nichts darf.
Ich frage mich echt was das für idiotische Spaßbremsen sind......ich kapier das nicht, wie man sich selbst unter so ein Joch stellen möchte.....
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 8. Jan 2016, 23:37

Ich liege mit Grippe im Bette und tippe auf dem Laptop herum... Aber ich höre lieber auf, sonst werde ich noch abgeholt oder bekomme einen Brief von der Staatsanwaltschaft, weil ich mich mißverständlich ausdrücke... Mir ging es eben nicht um die Abschiebung (da hat man wieder andere Probleme), sondern um kriminapolitisch vielleicht sinnvolle unterschiedliche Strafdauer für Migranten und Deutschstämmige.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 8. Jan 2016, 23:43

Ach was....gute Besserung erts mal....keiner holt dich ab, will sich ja keiner anstecken. [nee]
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 9. Jan 2016, 07:05

In einem Kölner Kaufhaus für Outdoor-Ausrüstung war das Spray zeitweise sogar ausverkauft, sagte Sprecher Sebastian Presse. Es habe kräftig nachbestellt werden müssen. In einigen Geschäften für Schieß- und Jagdbedarf in Köln sieht das Bild ähnlich aus.

Pfefferspray gefragt wie nie

Das ist ja mehr als verständlich.
Oder will da jetzt jemand sagen die Bevölkerung darf sich nicht selbst schützen?
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon salt » 9. Jan 2016, 08:03

Natürlich darf man sich schützen, nur ob es was nützt, glaube ich fast nicht, da diese Täter ja fast immer in Gruppen auftreten
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3285
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 128x in 119 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 9. Jan 2016, 16:21

Lillith hat geschrieben:
Schreiberling hat geschrieben:Zu Jackos "Anpassungen" sei an die Forderungen nach Scharia-Zonen erinnert:

https://www.youtube.com/watch?v=nKkGc-11dzs

Wobei solche Anpassungen nur für Flüchtlinge gar nicht mit dem grundgesetz vereinbar wären. Will also heißen, dann gelten sie für alle, auch für Deutsche, egal wie kriminalpolitisch unsinnig es sein mag.


Dazu muss ich mal sagen (abgesehen davon, dass diese Forderung gewisser Muslime absurd ist ), dass dies ganz gut zeigt, wie sich ein gewisser Teil der Muslime selbst einschätzt.
Glaubensgehorsam......gibt es denn dazu keine öffentlichen Gegendarstellungen muslimischer Bürger, die diesen Scheiß auch als Scheiß werten und sich offen darüber entrüsten ?


Ja, die gibt es sicher hin und wieder. Aber eher selten, weil das eben ihr Glaube ist und man sich damit außerhalb der Glaubensgemeinschaft stellt. Nimmt sicher nicht jeder so ernst, ist ein wenig, wie bei uns vor ein paar Generationen. Aber man darf nicht vergessen, der Islam hat nie eine Aufklärung erfahren, es gibt tolerante Mohammedaner, aber kaum einen toleranten Islam. In den letzten Jahrzehnten hat er sich einfach wieder Terrain zurückerobert, die ganze Modernisierung war von außen hereingetragen. Eine aus dem Volk (wenn auch den geistigen Eliten) kommende Aufklärung wie bei uns in Deutschland und Europa ist halt etwas ganz anderes, als wenn nationalistische, sozialistische, kommunistische Kräfte oder auch andere Modernisierer so etwas quasi befehlen. In Ländern wie in der Türkei kommt hinzu, daß die Bevölkerung in den archaisch gebliebenen Gebieten wohl schneller wächst als die aufgeklärte.

Lillith hat geschrieben:Ich frage mich, ob sich die Männer, die sich für die Scharia aussprechen, eigentlich auch selbst unter diesem Mantel sehen....ich meine...das ist doch echt eine blöde Sache die Scharia, wenn man nichts darf.
Ich frage mich echt was das für idiotische Spaßbremsen sind......ich kapier das nicht, wie man sich selbst unter so ein Joch stellen möchte.....


Ja, ich kann das als Konservativer so halb nachvollziehen. Die Grundannahme ist, daß der Mensch schlecht ist und sich deshalb einer Autorität unterwerfen muß, die verhindert, daß er seinen Trieben folgt. Eigentlich ist das ja allen drei abrahamitischen Religionen gemein, vermutlich sogar allen Religionen. Der Islam stellt nur in gewisser Weise eine Perfektionierung dieses Systems der Bedürfnisunterdrückung da.

Man glaubt also, daß man sich selbst unterjochen muß, weil sonst Verderbnis und Sünde droht. Daß das in den orientalischen Religionen recht ausgeprägt ist, könnte mit der eher heißblütigen Mentalität der Menschen dieses Kulturkreises zusammenhängen. (Wodurch auch immer diese zustandegekommen sein mag.)

Lillith hat geschrieben:Ach was....gute Besserung erts mal....keiner holt dich ab, will sich ja keiner anstecken. [nee]


Danke, jedenfalls.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon Lillith » 9. Jan 2016, 16:36

Man glaubt also, daß man sich selbst unterjochen muß, weil sonst Verderbnis und Sünde droht. Daß das in den orientalischen Religionen recht ausgeprägt ist, könnte mit der eher heißblütigen Mentalität der Menschen dieses Kulturkreises zusammenhängen. (Wodurch auch immer diese zustandegekommen sein mag.)


Na ja, wenn das wenigstens mal funktionieren würde, tut es aber nicht.

Demnach müsste die so "regierte" islamische Bevölkerung ja ein Volk voller Parzifisten sein, die vor lauter Selbstkontrolle -weil Angst vor Ausschweifung- friedlich und ruhig in Frieden lebt und kaum Krawall macht.

Komisch, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Ausserdem müssten die männerdominierten Völker dann ja eine echt miese Meinung von sich selbst haben, wenn sie glauben, nur ein totalitäres Regime würde ihre Emotionen bändigen können.
Bändigen wollen sie allerdings vor allem die Frauen......




Im Übrigen: meint ihr es würde auch nur halb soviel Hype hier in der deutschen Bevölkerung gemacht, wären es in der Prozentualen Überzahl junge Frauen mit Kindern die zu uns kommen ?????
Ich denke nicht.

Und was meint ihr wäre passiert, hätten hunderte von deutschen Männern muslimische Frauen eingekesselt und begrapscht ?
Hätte Frau Roth dann ebenfalls auf Karneval und Oktoberfest verwiesen ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wie sollen Frauen sich vor Übergriffen schützen?

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 10. Jan 2016, 13:17

Es ist zwar NICHT lustig, aber schallend aufgelacht habe ich dennoch.
Nachrichten online heute - unsere Politiker haben verkündet (d.h. Maas) "Die Angriffe von Köln waren ORGANISIERT" !!! Langsamschalter oder fand er die Möglichkeit erst jetzt im dicken Handbuch?
Sämtliche Asylanten sind dumm, ungebildet und alles Einzelänger und sooo alleine - und hilflos?
Wann vergeht auch nur EIN !!! Tag, an dem sich UNSERE höchstqualifizierten Politiker und Entscheidungsträger nicht wieder bloßstellen?! Mein Gott.

Mindestens ein Smartphone und 24 Stunden Internetzugang braucht jeder Asylant - und beherrscht die Technik ab Windelalter. Facebook etc inklusive. Oder wie bitte wird in Deutschland definiert "ORGANISIERTE Straftaten"? - egal ob Diebstahl (DAS können auch Deutsche - sollte also auch Maas kennen!) oder tätliche Angriffe gegen (fremde! nie die eigene gut verschleiert ...) Frauen.
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 326
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron