Forencafe 2

Hier darfst du dich mit all den anderen Mitgliedern über all das austauschen, was sonst nirgendwo hineinpasst.

AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 96147

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Feb 2018, 14:58

Lieber Schreiberling, ich find das ja so was von süß von dir, dass du mir so teilnahmsvoll mehrere Bemerkungen zur Verfügung stellst, unter denen ich mir auch schon eine ausgesucht habe

ich fovourisiere: "hoffentlich bekommst Du noch mal so ein Kissen, ich weiß, wie das ist, wenn man an etwas hängt" [PL]

Ja, ich finde das wirklich beispielhaft, da können die anderen sich mal ein Beispiel dran nehmen. [daa]

Das hier find ich aber auch gut: "Arme Lillith, da hast Du Dich bestimmt ja total aufregen müssen, ich kann das so gut nachvollziehen. Wie kann der Kerl bloß... Dein schönes Kissen... Also, daß Du Dich da so beherrschen konntest."

Ich bin mal so frei und füge die beiden Aussagen zu einer zusammen


"Arme Lillith, da hast Du Dich bestimmt ja total aufregen müssen, ich kann das so gut nachvollziehen. Wie kann der Kerl bloß... Dein schönes Kissen... Also, daß Du Dich da so beherrschen konntest. Hoffentlich bekommst Du noch mal so ein Kissen, ich weiß, wie das ist, wenn man an etwas hängt."


[ahm] Perfekt !

Wobei Frauen bei solchen frauengerechten Antworten von Männern vorsichtig sein sollten, im Idealfall ist es Ausdruck davon, daß der Mann die betreffende Dame mag, im schlechtesten Fall, verspricht er sich von ihrer Zuneigung Vorteile.

Ooooch, Schreibi, da hab ich bei dir keine Bedenken. [42

Nicht gesucht sind meistens Hinweise der Art wie so etwas künftig an der Frischen Luft ausmüffeln zu lassen oder (gesundheitlich etwas bedenklich aber wirksam) einen verschlossenen Kunsttoffbeutel mit einem formalingetränkten Wattebausch zu stecken.

Das hast du richtig eingestuft.


"Also dieser blöden Sau gehört doch mal eine reingehauen.."

In der Tat erscheint mir das jetzt doch etwas zu heftig und überreagiert.
Aber so ähnlich......mit anderen Worten....jaaaa, könnte hinkommen. [42
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Lillith bedanken:
Jacko

Re: Forencafe

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Feb 2018, 17:26

Hab mir letztens ne kaschmir-flauschdecke geholt, sowas von knuddelig und weich, selbst mit von desinfektionsmitteln trockener haut super angenehm, nicht so wie manche wolle oder microfaser, wenn ich mir jetzt vorstelle, das sich da ne stark schwitzende nach schweiß und anderem richende göre am liebsten noch mit ultra fettigen und gel überfrachteten haaren reinhaut kommt mir das kotzen. Aber die kann man wenigstens waschen... also sowohl die göre wie auch die decke, beides bei 30 oder 40 °.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

folgende User möchten sich bei Joe12 bedanken:
samsa, Lillith

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon samsa » 13. Feb 2018, 18:00

Schon mitbekommen, welch filmisches Highlight uns die ARD am morgigen Valentinstag beschert?

http://www.daserste.de/specials/ueber-u ... a-100.html

Aus dem demokratischen Staat, der Deutschland einmal war, ist ein totalitäres System geworden, das Andersdenkende, Muslime und Homosexuelle verfolgt. Jan Schneider (Fabian Busch) hat sich als Anwalt auf die Seite enteigneter Opfer gestellt. Als er erfährt, dass ihn das Regime erneut ins Gefängnis stecken will, beschließt er zu fliehen. Sein Ziel ist die Südafrikanische Union, die nach einem Wirtschaftsboom politische und ökonomische Stabilität genießt. Ein Frachter soll ihn, seine Frau Sarah (Maria Simon) und die beiden Kinder Nora (Athena Strates) und Nick (Ben Gertz) gemeinsam mit anderen Flüchtlingen nach Kapstadt bringen, doch die Schlepper setzen ihre Passagiere in viel zu kleinen Booten vor der Küste Namibias aus.


Der dämlichste Versuch linksliberaler Erziehung, der mir seit langem untergekommen ist.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1812
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1496
Danke bekommen: 377x in 323 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 13. Feb 2018, 18:43

Ich mußte stutzen, als ich "Südafrikanische Union" las, denn den Begriff hatte ich doch schon mal gehört, das war der Name des alten Südafrika mit Burenherrschaft, Rassentrennung usw.

https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCda ... sche_Union

Wobei zu vermuten steht, daß das ein Abklatsch der EU sein soll, also wieder so ein geschichtsvergessener Begriff wie die jüngst aufs Tapet gebrachte KoKo.

Die Vermutung, daß es sich um übelste Umerziehungs-Propaganda handeln dürfte, erscheint mir nicht unbegründet, auch ohne nur einen Filmmeter gesehen zu haben.

Ich werde es mir eher nicht ansehen, das wäre schlecht für den Blutdruck, obschon man es vielleicht mal wie die Linksradikalen halten sollte und alle praktikblen und abwegigen Subsumtionsversuche unter das Strafrecht des Ehrenschutzes und der politischen Taten unternehmen und das den Staatsanwaltschaften anbieten.

Man stelle sich nur mal vor, ein Filmemacher, würde eine spiegelbildliche Dystopie -freilich aus rechtem Blickwinkel - nach allen Regeln der Propagandakunst über die Zukunft Deutschlands - ohne wesentliche Veränderungen der Politik - gestalten.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Feb 2018, 19:19

Naja, mal abgesehen davon das wir uns in richtung totalitarismus bewegen... (so krass wie dargestellt ist es zwar noch lange nicht, aber es würde mich nicht mal wundern wenn es irgendwann wieder soweit ist vilt in 4, 8, 12, 16 oder 20 jahren), die entwicklung ist jedenfalls da, zumindest in bezug auf die entwicklung von instrumentarien. Ist natürlich abhängig vom Volk, wenns auf halbem wege merkelt wies maniuliert wird und handelt gibt sich das aber wieder.


Ich werds mir wohl kaum anschaun, derzeitig und seit knapp ner woche hab ich diverse sehr negative Probleme, sowohl ausbildungsbezogen, als auch privat.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Feb 2018, 20:30

samsa hat geschrieben:Schon mitbekommen, welch filmisches Highlight uns die ARD am morgigen Valentinstag beschert?

http://www.daserste.de/specials/ueber-u ... a-100.html



Der dämlichste Versuch linksliberaler Erziehung, der mir seit langem untergekommen ist.


Und im Anschluss daran dann auch noch "Maischberger", das kann ja wieder was werden. [hmmm] [buh]
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Lillith » 13. Feb 2018, 20:36

Joe12 hat geschrieben:Naja, mal abgesehen davon das wir uns in richtung totalitarismus bewegen... (so krass wie dargestellt ist es zwar noch lange nicht, aber es würde mich nicht mal wundern wenn es irgendwann wieder soweit ist vilt in 4, 8, 12, 16 oder 20 jahren), die entwicklung ist jedenfalls da, zumindest in bezug auf die entwicklung von instrumentarien. Ist natürlich abhängig vom Volk, wenns auf halbem wege merkelt wies maniuliert wird und handelt gibt sich das aber wieder.




In wieweit ist denn eine Tendenz zum Totalitarismus vorhanden ?
Ich sehe ganz und gar keine Tendenz dahin, jedenfalls nicht im Sinne des Films.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19141
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3182
Danke bekommen: 2016x in 1708 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 13. Feb 2018, 21:14

Also wiki bezeichnet es ja so hier:

Totalitarismus bezeichnet in der Politikwissenschaft eine diktatorische Form von Herrschaft, die, im Unterschied zu einer autoritären Diktatur, in alle sozialen Verhältnisse hinein zu wirken strebt, oft verbunden mit dem Anspruch, einen „neuen Menschen“ gemäß einer bestimmten Ideologie zu formen. Während eine autoritäre Diktatur den Status quo aufrechtzuerhalten sucht, fordert eine totalitäre Diktatur von den Beherrschten eine äußerst aktive Beteiligung am Staatsleben sowie dessen Weiterentwicklung in eine Richtung, die durch die jeweilige Ideologie angewiesen wird.

Typisch sind somit die dauerhafte Mobilisierung in Massenorganisationen und die Ausgrenzung bis hin zur Tötung derer, die sich den totalen Herrschaftsansprüchen tatsächlich oder möglicherweise widersetzen. Als politisches Gegenmodell zum Totalitarismus gilt der demokratisch-freiheitliche, materielle Rechtsstaat mit der durch Grundrechte, Gewaltenteilung und Verfassung gewährleisteten Freiheit der Staatsbürger. Meistens werden sowohl Nationalsozialismus als auch Stalinismus als Prototypen totalitärer Regime eingeordnet.

Das unterstrichene ist es worauf ich mich beziehe, das nimmt ja weiter zu, eingriffe in und abbau der Privatsphäre. Die möglichkeit andersdenkende z.b. zu verfolgen gibt es auch, ich beziehe mich hierbei auf den Gefährder Begriff, der keinerlei gesetzliche definition besitzt, mit dem politisch aber ständig umhergeworfen wird ohne irgendwen zu benennen, änderte sich dies würde ich natürlich auch nichts weiter dazu schreiben...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7747
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 523
Danke bekommen: 612x in 564 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Jacko » 13. Feb 2018, 21:40

Ich habe mir gerade recht lange Gedanken gemacht, was dich dazu bewegt, davon auszugehen, dass sich die BRD in eine totalitäre Richtung bewegt. Ja, es gibt hier und da Entwicklungen, die durch die äußeren und inneren Einflüsse entstehen und entstanden sind. Unser Leben unterliegt aber auch der ständigen Wandlung (So wie alleine das Internet in kürzester Zeit sehr viel verändert hat) was positive als auch negative Dinge hervorbringt. Darauf muss man reagieren. Angemessen reagieren. Doch was ist angemessen? Man kann ja nur so reagieren, wie man meint, dass es richtig ist. Es gibt ja keinen Vergleich, den man heranziehen kann.

Schauen wir mal 10 Jahre zurück. Wir hatten eine Wirtschaftskriese, Bankenkriese, Flüchtlingskriese, heute eine "Regierungskriese" um nur wenige Ereignisse zu nennen. Aufgrund dieses Umstandes dürfte es sehr schwierig sein, überhaupt Prognosen für die nächsten 10 Jahre abzugeben. Oder was denkst du, hat irgendjemand 1985 gedacht, dass 5 Jahre später es keine DDR mehr gibt? Hätte irgendeiner 1990 gedacht, dass 2000 die Büroarbeit überwiegend vom PC abhängt? Oder dass heute jeder den Miniaturrechner in der Westentasche mit sich herumträgt?

Dass solche Veränderungen auch in der Kriminalität ihre Spuren hinterlässt, liegt doch auf der Hand. Und dass dann eine Polizei, eine Politik reagieren muss, drängt sich doch auch auf. Ob alles richtig ist, weiß ich nicht. Mir ist es aber lieber, man reagiert, als man steht da, legt die Hände in den Schoß und wartet erst mal ab...
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8739
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 802
Danke bekommen: 1500x in 1229 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Forencafe 2

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 14. Feb 2018, 17:35

Hätte irgendeiner 1990 gedacht, dass 2000 die Büroarbeit überwiegend vom PC abhängt?


Also dazu mußte man doch wirklich kein Hellseher sein, wenn man die Entwicklungen in den 70er und 80er Jahren halbwegs beobachtet hatte. Ans Internet mag der Normalmensch nicht gedacht haben, deutete sich aber mit BTX auch schon an.

https://www.youtube.com/watch?v=1fRpnFoYfEU

https://www.youtube.com/watch?v=iBfvIh2K4G0
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 61
Danke bekommen: 121x in 107 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Kaffeelounge"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

league of legends torte Titten Kuchen mario kuchen torten