Hamburg - von Wölfen umzingelt

Hier kannst du über Krankheiten, Pflege, Art und Haltung von Tieren diskutieren. Gerne darfst du uns hier aber auch dein eigenes Haustier vorstellen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 770

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 7. Mär 2015, 09:32

Wölfe werden derzeit vom Wald benötigt da sie sich von bestimmten Tieren ernähren die derzeit zu sehr Überhand nehmen und daher dem Wald in der höheren Anzahl gesehen eher schaden als nutzen.

Das mit den Eseln ist daher denke ich sicherlich auch eine sehr gute Idee.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 8. Mär 2015, 02:14

Wir haben seit 15 Jahren Wölfe, inzwischen hat man sich meist damit abgefunden. Mir ist von ein paar wenigen Schafen auch nicht bekannt, dass irgendwas verlustig gegangen wäre. Außerdem braucht es Raubtiere, um z.B. eben die Wildschweine zu dezimieren.

Wo der Wolf keine Überlebenschance hat wird er sich auch nicht dauerhaft ansiedeln. Dass wir zu viele hätten kann ich nicht feststellen, dass ein Mensch in DE zu Schaden gekommen ist durch Wolfsschnauzen dürfte über 200 Jahre her sein...

Man kann eher von Glück reden, wenn man mal einen sieht. Ich versuche das schon ein paar Jahre, kein Glück.
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11750
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1352x in 1115 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Jacko » 8. Mär 2015, 09:01

Hab mal gehört, dass sich gerade in den stillgelegten Tagbaustätten von Braunkohle sich einige Wölfe angesiedelt haben sollen und man die von einigen Beobachtungspunkte auch sehen kann. Ich selber hab auch noch keinen Wolf gesehen in der Natur, dafür um so mehr Wildschweine. Kommt gut, wenn man mit Hunden unterwegs ist....

Hier übrigens einen interessanten Link:
http://www.wolfszone.de/000main/texte/Wolfsattacken.pdf

Die letzten Zeilen sind sehr aufschlußreich...
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Winni2601 » 8. Mär 2015, 09:13

Bei aller Tierliebe, aber Wölfe haben in Wohngebieten genauso wenig verloren, wie auch Wildschweine, Bären und Großkatzen.

Ich bin dafür, diese Tiere in größeren Schutzgebieten auch in Deutschland wieder anzusiedeln. Aber in unmittelbarer Nähe von Wohngebieten haben sie nichts zu suchen. Wenn man sie nicht umsiedeln kann, darf man sich auch nicht von falsch verstandener Tierliebe abbringen lassen, sie zu bejagen.
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.
Benutzeravatar
Winni2601
der Fluffige
der Fluffige
 
Beiträge: 8416
Registriert: 08.2014
Wohnort: Südhessen
Danke gegeben: 1077
Danke bekommen: 1522x in 1255 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Empfohlen von Freunden
Aktuelle Stimmung: mal so, mal so

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Jacko » 8. Mär 2015, 09:30

In Wohngebiete gehören sie beim besten Willen nicht und ich denke, hier könnte man sie, wenn man gleich damit beginnt, auch noch recht einfach verjagen. Denn in der Regel sind sie scheu und das sollte man ausnutzen, bevor sie sich an den Menschen zu sehr gewöhnen...
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Chefstratege » 8. Mär 2015, 13:16

Die Todesstatistik ist in der Tat interessant. Hätte ich nicht gedacht. Aber gut, es gibt natürlich auch in Europa noch deutlich mehr Wölfe als man auf den ersten Blick für möglich hält....

Wölfe in WOhngebieten sind sichera) nicht unbedingt wünschenswert und b) nicht unbedingt oft anzutreffen. Und wenn es doch mal passiert liegt es wohl daran, dass die Wohngebiete den natürlichen Lebensraum der Tiere nunmal einschränken. Dauerhaft dort leben werden sie wohl kaum wollen.

Für mich ist es immer wichtig die Relation des Ganzen zu sehen. 30 tödliche Wolfsattacken in den letzten 60 Jahren in Westeuropa, Russland und Nordamerika. Nun gut. Jährlich sterben weltweit 600.000 Menschen durch Malaria. Aber Mücken hat noch niemand aus Wohngebieten verbannt... [hmmm]
Experience is directly proportional to the amount of equipment ruined.
Wer den Himmel auf Erden sucht, hat im Erdkundeunterricht geschlafen. (Stanislaw Jerzy Lec)
Und wenn der ganze Schnee verbrennt, die Asche bleibt uns doch.
У нас девять месяцев в году холодно
и три месяца замораживания холода.
Из Сибири
Benutzeravatar
Chefstratege
||
 
Beiträge: 11750
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 306
Danke bekommen: 1352x in 1115 Posts
Highscores: 6
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere

folgende User möchten sich bei Chefstratege bedanken:
Jacko

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Lillith » 8. Mär 2015, 23:22

Winni2601 hat geschrieben:Bei aller Tierliebe, aber Wölfe haben in Wohngebieten genauso wenig verloren, wie auch Wildschweine, Bären und Großkatzen.


Lässt sich bei uns leider nicht vermeiden, in Berlins Stadtwäldern laufen sie teilweise frei rum und durchwühlen nicht selten Gärten und Anlagen.
Und am vergangenen Freitag erst gab es in Berlin Treptow-Köpenick den ersten Unfalltoten.
Er stieß nach Einbruch der Dunkelheit auf seinem Motorrad mit einem Wildschwein zusammen.

Also in Berlin hat man eher Wildschweinprobleme.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Lillith » 8. Mär 2015, 23:40

Liegt wohl daran, dass es in der unmittelbaren Umgebung des Menschen auch mehr Rindviecher gibt, als weiße Haie. [42
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19224
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Winni2601 » 9. Mär 2015, 07:31

Genau und beim Halma gibt es keinen Elfmeter. [hehe]
Es liegt in der Natur des Menschen vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln.
Benutzeravatar
Winni2601
der Fluffige
der Fluffige
 
Beiträge: 8416
Registriert: 08.2014
Wohnort: Südhessen
Danke gegeben: 1077
Danke bekommen: 1522x in 1255 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Empfohlen von Freunden
Aktuelle Stimmung: mal so, mal so

Re: Hamburg - von Wölfen umzingelt

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 10. Mär 2015, 10:57

Die Gefahr des Wolfs ist wohl nicht allzu groß, dennoch ist sie vorhanden. Was spricht aus Sicht der Wolfsfreunde dafür, die Wölfe in Deutschland wieder heimisch werden zu lassen? Haben wir sie denn seit ihrer Ausrottung wirklich vermißt?

Unterstellen wir mal nur einen Toten alle 5 Jahre und das ein oder andere gerissene Schaf, wiegt das der Wolf positiv auf?

Für Wildschweinfleisch (überbestand) hätten wir ja auch so Verwendung wenn sie geschossen würden. Gibt es nicht genug Jagdinteressierte?

Ich persönlich stehe dieser Wiederinbesitznahme Deutschlands durch Wölfe - wie man wohl merkt - jedenfals ein wenig skeptisch gegenüber. Risiko ohne für den einzelnen konkret benennbaren Nutzen, außer vielleicht ab und zu mal einen Wolf in freier Natur beobachten zu können.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Tiere"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast