Neue Mückenarten, Klimawandel

Hier kannst du über Krankheiten, Pflege, Art und Haltung von Tieren diskutieren. Gerne darfst du uns hier aber auch dein eigenes Haustier vorstellen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 224

Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 19. Mai 2015, 14:07

Nachdem Jessi mir ein Bild von einem Genveränderten Hühnerembryo auf antropus.de gefunden hatte, fand ich dort einen weiteren interessanten Artikel.

Dank Klimawandel wird es in Deutschland immer wärmer. Das lockt neue Mückenarten an. Die asiatische Buschmücke ist bereits da. Nun kommt auch die Tigermücke. Da die ungebetenen Gäste Krankheiten übertragen können, ist es wichtig, ihre Ausbreitung zu verfolgen. Dazu wurde der "Mückenatlas" eingerichtet.


http://www.antropus.de/artikel.php?id=m ... igermuecke

ich fand das auch deswegen Interessant weil es immer wieder mal Leute gibt die sagen es gibt keine Beweise für einen Klimawandel.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon Emma1951 » 19. Mai 2015, 20:34

Interessant dieses Thema.
Vor gut einer Woche wurde ich von irgendwas gestochen und es war wirklich schlimm.
Innerhalb von Stunden haben sich die Stiche entzündet(obwohl ich sofort Zwiebelsaft darauf verrieben habe,was normalerweise immer geholfen hat)
Die Stiche wurden knallrot und dick und taten weh.Am nächsten Morgen war an der linken Seite die Lymphdrüse stark angeschwollen(die Stich waren in diesem Bereich) und es tat richtig weh.
Ich habe dann eine Cortisonsalbe verschrieben bekommen und es wurde dann auch besser.Tagelang hatte ich allerdings ein Gefühl wie bei einem grippalem Infekt.Müdigkeit,Schlappheit und Gliederschmerzen.
Es waren keine Zeckenstiche!
Benutzeravatar
Emma1951
 

Re: Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 19. Mai 2015, 20:51

Wenn es Stiche waren also mehr als einer an der gleichen Stelle kann es eigentlich nicht eine Mücke gewesen sein.
Aber ich hatte sowas auch schon mal ist schon länger her ich könnte nicht sagen was das gewesen sein könnte.
So schnell mich das gestochen oder gebissen hatte ich tippe eher auf gebissen so schnell war es auch wieder weg gewesen.
Das war heftiger als ein Mücken oder Bienen oder Wespenstich gewesen ging aber nach ein paar Tagen wieder vorbei.
ich habe allerdings keine Ahnung ob das bei dir das selbe war...
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon Emma1951 » 19. Mai 2015, 21:23

die Stiche waren an verschiedenen Stellen!
Benutzeravatar
Emma1951
 

Re: Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 19. Mai 2015, 23:21

Hm.

Dann könnten das mehrere Tiere der selben Art gewesen sein.
Oder ein wirklich recht seltsames.
Warst du im Schlaf gestochen worden? Das könnte natürlich einiges erklären.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2740
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Neue Mückenarten, Klimawandel

Ungelesener Beitragvon Speedy Harmonie » 23. Nov 2015, 16:31

Es ist schon sehr erschreckend, was da inzwischen alles bei uns rumschwirrt. Und ich denke, da wird sich noch einiges entwickeln.
Manche Taten sind gewollte Gedanken!
Benutzeravatar
Speedy Harmonie
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 458
Registriert: 08.2014
Wohnort: Hamm
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 28x in 21 Posts
Highscores: 27
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine


Zurück zu "Tiere"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

neue muckenarten