Sorgen um Bär


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1364

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Träumerin22 » 16. Jan 2015, 08:06

Ich mach ja viel mit Homöopathie, zwar jetzt nicht mit Schüsslersalze, aber im Prinzip sind sie dort nur auf ein paar wenige Zusammengefaßt. Und man kann eigentlich alles auch auf Tiere anwenden, aaber man muß erst den richtigen Gedanken haben. Kam ja auch nicht drauf, ich Depp.

Und klar kann man mit Tieren kommunizieren, man muß halt nur genauer hinschauen dann klappt es auch. Genau genommen gehts bei Tieren viel einfacher wie mit Menschen. Die Hunde sind meist ein Abbild ihres Herrchen, sind die Hunde falsch, dann stimmt auch meist was nicht beim Herrchen. [hehe] Der Mensch hat sich nicht zufällig genau diesen Hund ausgesucht.

Mein Hund ist bekloppt und was sagt es Dir jetzt [pfeif]
Benutzeravatar
Träumerin22
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1635
Registriert: 12.2014
Wohnort: aus dem schönen Münsterland
Danke gegeben: 273
Danke bekommen: 238x in 185 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 16. Jan 2015, 08:55

Wenn ich davon ausgehe das ich bekloppt bin (und davon geh ich ja oft genug aus), dann müßten die Hunde mit denen ich so zu tun habe ja auch bekloppt sein [pfeif]

Aber es stimmt solche Parallelen zwischen Hund und jeweiligem Besitzer gibt es immer wieder und es sind sehr Viele.

In Sachen Homöopathie bin ich leider allgemein ne ziemliche Niete es gäb schon immer wieder einen riesen Haufen Sachen mit denen ich mich beschäfftigen sollte.

Aber z.B. auch mal an einer Blume zu riechen ist doch eigendlich auch schon Homöopathisch und es funktioniert. [thx]
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2743
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon bellasonja » 17. Jan 2015, 00:16

Ich war ja heut nochmal beim TA. Er meintk, ich kann Bär alles anbieten, Hauptsache er frisst etwas.
Nochmal danke fürs mitfiebern. Es ist noch nicht gut, aber ich hab das Gefühl, ein klein wenig besser.
liebe Grüsse Sonja mit Zoo
Benutzeravatar
bellasonja
Bellissima
Bellissima
 
Beiträge: 3802
Registriert: 10.2010
Wohnort: Frankenland
Danke gegeben: 361
Danke bekommen: 158x in 141 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 17. Jan 2015, 02:53

Das klingt schon mal sehr Gut und wahnsinnig erleichternd mit dementsprechend Glück entwickelt es sich nun nur noch in die richtige Richtung.

Mit alles meinte er sicher alles das was ein Hund verträgt manche Nahrungsbestandteile vertragen ja Hunde so garnicht.
Aber man kann wirklich sehr sehr vieles ausprobieren Youtube ist auch voll davon mit was man so alles probieren kann und den eher nicht so vielen Sachen die man nicht probieren darf.

Bei mir haben sich daher z.B. auch Wahlnüsse als gesunde Leckerlie alternativen Abwechslung durchgesetzt die Hunde bei mir mögen sie Sehr.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2743
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon bellasonja » 17. Jan 2015, 19:16

Tja,, heut ist es wieder anders. Bär hat ausser seiner Lieblingswurst nichts gefressen. Naja, vielleicht bekommt er noch Hunger.
liebe Grüsse Sonja mit Zoo
Benutzeravatar
bellasonja
Bellissima
Bellissima
 
Beiträge: 3802
Registriert: 10.2010
Wohnort: Frankenland
Danke gegeben: 361
Danke bekommen: 158x in 141 Posts
Highscores: 7
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 17. Jan 2015, 19:29

bellasonja hat geschrieben:Tja,, heut ist es wieder anders. Bär hat ausser seiner Lieblingswurst nichts gefressen. Naja, vielleicht bekommt er noch Hunger.



Um was handelt es sich den dabei?

und was gabs dazu?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7860
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 529
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Jacko » 17. Jan 2015, 19:39

Wie alt ist den Bär eigentlich? Das lässt sich auf den Bildern recht schwer schätzen. Ich habs zwar irgendwo gelesen, aber... Hirn=Sieb=??? [1
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8843
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 822
Danke bekommen: 1510x in 1239 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 19. Jan 2015, 11:50

Sorry hatte auf Grund von vorübergehendem Ortswechsel ein paar Tage kein funktionierendes Internet mehr.

Vielleicht kann man auch garnicht sagen wie alt Bär ist (käme auch darauf an wie er zur Familie kam)
aber die Frage drängt sich einem auch einfach irgendwie auf.

Die Frage von Joe fand ich auch gut vielleicht lassen sich Bestandteile daraus finden die er besonders gerne frisst.

Wie geht es denn Bär derzeit bzw. in wie fern frisst er so?

Mir fällt da im Momennt bisher auch nur ein weiter experimentieren.

Hat das Salz etwas geholfen?
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2743
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 19. Jan 2015, 11:58

g_b_w hat geschrieben:Sorry hatte auf Grund von vorübergehendem Ortswechsel ein paar Tage kein funktionierendes Internet mehr.

Vielleicht kann man auch garnicht sagen wie alt Bär ist (käme auch darauf an wie er zur Familie kam)
aber die Frage drängt sich einem auch einfach irgendwie auf.

Die Frage von Joe fand ich auch gut vielleicht lassen sich Bestandteile daraus finden die er besonders gerne frisst.

Wie geht es denn Bär derzeit bzw. in wie fern frisst er so?

Mir fällt da im Momennt bisher auch nur ein weiter experimentieren.

Hat das Salz etwas geholfen?



Ebend wenn er bestimmte sachen frist kann man schaun ob es dazu ein passendes futter gibt...
und wenn er dieses dann nicht frist kann man inhalte und bestandteile vergleichen und vilt in 3. geben um so rauszufinden was er nicht mag...

Zudem bezweifl ich das ein hund jeden tag das selbe oder ähnliches futter möchte...
Zum vergleich ist es als würde man immer im wechsel gebratenes, gekochtes, gedünstetes, gegrilltes, nicht marinietes, mariniertes, gewürztes, ungewürztes, überbackenes, frittiertes hähnchen essen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7860
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 529
Danke bekommen: 618x in 570 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Sorgen um Bär

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 19. Jan 2015, 15:42

ich glaube es geht zur Zeit garnicht so sehr darum das/die richtige/n Hundefutter für Bär zu finden Joe.

Das meißte das Menschen essen darf an Hunde verfüttert werden.

ich denke hier muß man einfach zuerst sehn und dann sehn was kann man für ein jeweiliges Hundefutter geben.

ich bezweifle auch das ein Hund jeden Tag das gleiche Futter oder die gleichen Nahrungsbestandteile zu sich nehmen möchte.

Wobei es da in viellerlei Weise Unterschiede geben könnte.
Sowohl im Vergeich zu Hunden untereinander, Wölfen untereinander, Menschen untereinander.

So ziemlich Jeder hat so seine Lieblings und seine Nebengerichte.
Auch diese können sich im Laufe eines Lebens veränderen.

Eine abwechslungsreiche Nahrung ist Gesund kommt aber auch wieder drauf an.

Das Ganze wäre aber auch gerade etwas zu Komplex oder verwirrend.

Wir möchten möglichst erst mal einfach herrausfinden was frisst er gerne und was nicht.
Was könnte ihm gerade etwas helfen und was nicht.

ja so weit erst mal von mir.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2743
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 277
Danke bekommen: 229x in 198 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Hunde"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron