Radikalisierung

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1440

Re: Radikalisierung

Unread postby Joe12 » 2. May 2019, 20:22

Jojo, past schon so...

wusstest du das es ne behandlungsmöglichkeit ggn aids gibt?
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Spezialisierung ist eine der wirkungsvollsten Tarnungen für universelle Unfähigkeit.
~Ursula von der Leyen

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.
~Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?
Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8957
Joined: 09.2014
Thanks: 561
Thanked: 656 times in 607 posts
Highscores: 3
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Radikalisierung

Unread postby Lillith » 2. May 2019, 20:27

Ja klar, aber nur in den Industrieländern, dort, wo die medizinischen Möglichkeiten es hergeben.
Und die Behandlung bezieht sich nur auf die Erkrankung in Folge und schützt nicht vor Ansteckung.
Last edited by Lillith on 2. May 2019, 20:30, edited 1 time in total.
User avatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Posts: 19580
Joined: 07.2014
Thanks: 3228
Thanked: 2055 times in 1741 posts
Gender: Female
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby Joe12 » 2. May 2019, 20:28

Nö, überall wo man leukemie behandeln kann...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Spezialisierung ist eine der wirkungsvollsten Tarnungen für universelle Unfähigkeit.
~Ursula von der Leyen

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.
~Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?
Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8957
Joined: 09.2014
Thanks: 561
Thanked: 656 times in 607 posts
Highscores: 3
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Radikalisierung

Unread postby Lillith » 2. May 2019, 20:31

Aber wie gesagt, die Behandlung schützt nicht vor der Übertragung des Erregers.
Und wo sich die Leute die Behandlung nicht leisten können, da ist auch nichts getan.
User avatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Posts: 19580
Joined: 07.2014
Thanks: 3228
Thanked: 2055 times in 1741 posts
Gender: Female
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby Joe12 » 2. May 2019, 20:33

Nö, die entfernt den "nur", weil das blutbildende sys platt gemacht wird...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Spezialisierung ist eine der wirkungsvollsten Tarnungen für universelle Unfähigkeit.
~Ursula von der Leyen

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.
~Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?
Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8957
Joined: 09.2014
Thanks: 561
Thanked: 656 times in 607 posts
Highscores: 3
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Radikalisierung

Unread postby g_b_w » 2. May 2019, 21:21

Also das war eine Zahl von 2017 ca. 24.000 Menschen.

Ok das mag nicht viel sein im Vergleich zu denen die kommen sage ich auch garnichts ok.

Aber irgendwie eines einfach trotzdem 24.000 Menschen die paar Gestalten zu nennen finde ich hat irgendwo schon einen etwas unschönen Beigeschmack.

Davon abgesehen mir ging es auch nicht darum zu kritisieren das so und so viele Menschen abgeschoben werden sondern darum das so getan wurde als gäbe es sowas garnicht als könnte man da pro Jahr oder so von was weiß ich 3 - 4 Hanseln reden.

Das waren ca. 24.000 Schicksaale wo man natürlich nicht weiß wie geht es mit ihnen weiter, haben sie es verdient? haben sie es nicht verdient? was haben sie vorher durch gemacht bevor sie überhaupt hier her kamen etz.

Und da sagt man einfach nicht sowas nicht mit vollem Magen und einem Auto und einer Wohnung und einem Job da sagt man sowas einfach nicht selbst wenn es “nur“ 240 Menschen gewesen wären.

Von denen es wahrscheinlich 200 deutlich schlechter geht als einem selbst und + die vorher sonst was durchgemacht haben ich sage ja nicht ihr müsst sie unbedingt wieder zurückholen oder so verlangt auch niemand zumindest schon mal ich nicht aber zumindest so viel Würde wäre ja finde ich schon angebracht ein kleines bisschen Mitgefühl sollte man finde ich schon froh sein das es sich nicht um einen selber handelt und gut ist.

Auch wenn halt natürlich auch ein paar ich sag mal Ar*******er dabei sein sollten die gibts überall in jeder Gesellschaftsschicht (also auch unseren) in jedem Land (also auch diesem Land) etz. zu denen bräuchte man die dann wohl auch nicht zu haben ich meine das schon klar.

Es hakt bei beiden Teilen wenn ich sowas vorschlage sowohl bei rechten als auch bei beispielsweisen Flüchtlingen.

Ich mache das. Immer und immer und immer wieder.
Und da schreibe ich mich mal ausnahmsweise am Satzanfang groß.

Das ich mit Flüchtlingen überhaupt mit allen Menschen ausführlich darüber diskutiere.

Über all die ganze komplette Problematik die damit zusammen hängt.

Über die Überbevölkerung über den Planeten über Fahrrad fahren über die Natur den weiteren Fortbestand an Leben auf dem Planeten über die Politik über Kriege über Mächte über Armut über Religionen all das ganze Komplettprogramm.

Und nein das ist nicht immer angenehm. Und ja manchmal alles andere.

Auch mit meiner Frau genauso.

Niemand hat behauptet das es leicht wäre das es einfach wäre das zu tun
N-I-E-M-A-N-D.

Das sie es sehr oft in Ländern aus denen sie kommen sehr viel anders gelernt haben und auch um dort im Alter eher überleben zu können keine Frage.

Und ich diskutiere das genauso auch mit einem 2,30 m großen und ziemlich muskulös gebauten schwarzen auch selbst wenn der in einer Gruppe ist und ich überstimmt werde oder eben werden sollte.

Aber viel mehr als das ich überstimmt werde und vielleicht so eine abwiegelnde Handbewegung passiert dann in so einem Fall auch nicht.

Die gehn halt dann vielleicht wo anders hin und reden dann vielleicht wo anders weiter und lassen mich halt vielleicht stehn aber mehr passiert da nicht das sind Menschen du hast sie ja nicht beleidigt nichts.

Natürlich vögeln die da dann nicht grade das wäre ziemlich indiskret würde ich ja auch nicht wollen wenn ich grad mit meiner fuchsschweifsteilen Maus aus Afrika... und die übrigens auch Fahrrad wohl gemerkt ich sag nur Fahrrad.

Garnichts passiert da garnichts kein einziger wird aggressiv.

Höchstens mal das eine Diskussion nach einiger Zeit mal etwas hitziger werden könnte jaaa das schon.

Was mich zunächst auch mal vor Jahren noch verwundert hatte ich sprach davor auch mit so einigen eher rechten etz. war das ich öfter darauf hingewiesen wurde das die deutschen (bin ich ja selber nur zur Hälfte) unterwandert werden würden das es so irgendwie der ganz ganz große Plan der Ausländer wäre “uns“ durch möglichst viele Kinder machen unterwandern zu wollen.

Aber meißtens wenn ich einen Flüchtling gerade einen deutschen kennen lernen sehe ist das aller erste oder zumindest eines der ersten Sachen die dem rausplatzen Warum macht ihr deutschen keine KINDER?!!?? Ihr müsst doch Kinder machen warum ihr nix KINDER!??!!

Mit großen Augen und offenem Mund stehen die da und können es nicht fassen.

Und da wissen die noch garnicht ob der nicht vielleicht auch Kinder HAT überhaupt aber sie ahnen erst mal wenn da ein deutscher ist dann kann der ja schließlich keine Kinder haben könnte ja sonst schließlich auch kein deutscher sein.

Das der selber wohl irgendwann erstmal geboren werden musste um überhaupt auch existieren zu können darauf kommen die dabei vorerst soweit erst mal noch garnicht.

Oder was auch oft vorkommt ENDLICH mal ein deutscher!

Die wollen “uns“ nicht unterwandern.

Die verstehen es blos nicht die kapieren es schlicht und ergreifend garnicht.

Die verstehen das warum nicht.

Und es gibt ja dabei auch nicht nur das eine oder weitere warum um das es im speziellen mir dabei geht es gibt ja da ausserdem auch noch ein paar mehr warum's.

Und deshalb kläre ich darüber auf oder versuche eben auch zu diskutieren so gut ich kann.

Viele Fragen oder auch sich dagegen setzende Meinungen natürlich.

Aber es gibt ja zum Glück zum einen auch noch andere Themen und zum anderen es gibt schon auch Leute die verstehen oder auch die schon bereits verstanden haben es daher auch so sehen auch bei den Flüchtlingen oder eben auch solche Leute die dann Fahrrad fahren usw.

Auch welche die dann Kinder machen aber Fahrrad fahren auch solche weiter Auto aber dann doch eben keine Kinder usw.

Und das ist ja auch nicht garnichts es ist ja eben auch nicht überhaupt nichts.

Und es sind ja vielleicht auch nur Tropfen auf den heißen Stein mag ja alles sein aber ich möchte nicht eines Tages mal gestorben sein ohne nicht wenigstens genau solche Tropfen auch hinterlassen zu haben.

Als Zeichen guten Willens bzw. an die Zukunft des Überlebens/Lebens auf diesem Planeten und als Apelle an Vernunft ja natürlich und als was auch sonst.?

ja ich hoffe ich hab nicht grade wieder was vergessen was ich noch schreiben wollte.

Auf jeden Fall gibt's erst mal wieder fiel zum nachlesen es bezog sich noch auf den ersten von Lillith erfolgten Beitrag...
Last edited by g_b_w on 2. May 2019, 22:55, edited 2 times in total.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3767
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 323
Thanked: 251 times in 217 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby Lillith » 2. May 2019, 22:45

Aber irgendwie eines einfach trotzdem 24.000 Menschen die paar Gestalten zu nennen finde ich hat irgendwo schon einen etwas unschönen Beigeschmack.


Du sagst selbst entgegen denen die gekommen sind und kommen ist das keine große Zahl. Allein 2015 sind rund 890.000 Asylsuchende nach Deutschland gekommen.
Und wie viele sind danach noch weiter gekommen ? Und da sind 24.000 nun wirklich ein kleiner Haufen. ca. 2,5 %. Und da sind dann noch nicht mal die Jahre 2016/2017/2018 dabei.

Es wurde entschieden, dass diese eben keinen Anspruch auf Asyl haben und/oder straffällig wurden. Was ist daran falsch, wenn jene, die nachweislich kein Anrecht auf Asyl haben, warum auch immer, nun einmal gehen müssen, wohingegen die Mehrheit bleibt, sogar ohne Anerkennung.
Und nun ? Da ist ja nicht gegen nationales Recht entschieden worden sondern da sind sämtliche Prüfungen erfolgt und wer kein Anrecht hat, der hat eben kein Anrecht.

Mal ne andere Frage: warum bist du denn der Meinung die hätten bleiben dürfen ?

Von denen es wahrscheinlich 200 deutlich schlechter geht als einem selbst und + die vorher sonst was durchgemacht haben ich sage ja nicht ihr müsst sie unbedingt wieder zurückholen oder so verlangt auch niemand zumindest schon mal ich nicht aber zumindest so viel Würde wäre ja finde ich schon angebracht ein kleines bisschen Mitgefühl sollte man finde ich schon froh sein das es sich nicht um einen selber handelt und gut ist.

Du, es geht sogar noch viel mehr Menschen auf dieser Welt sehr viel schlechter als mir, nicht nur diesen 200 von dir genannten.
Und was soll ich jetzt deiner Meinung nach dagegen tun ?
Pauschales Mitgefühl ? Mit welchem der Abgeschobenen soll ich Mitgefühl haben ? Pauschal mit allen ? Da sind auch wie gesagt Straftäter dabei. Mit denen auch ? Einfach pauschal so ? Hat einer der mit Drogen gehandelt hat und deshalb abgeschoben wurde Mitgefühl mit seinen Abnehmern ? Oder wer aufgrund Körperverletzung abgeschoben wurde, hätte der Mitgefühl für sein Opfer gehabt, dann hätte er es nicht verletzt, soll man mit dem Mitgefühl haben ? Mitgefühl ohne zu hinterfragen ? Verschenkst du dein Mitgefühl so einfach ? Was ist mein Mitgefühl dann wert, wenn ich es pauschal allen gewähre ?

Das ist so eine moralische Keule. Haste denn kein Mitgefühl mit den abgeschobenen Asylanten ? WARUM sollte ich das denn haben müssen ? Weil ich mich dann hinstellen kann und erzählen kann ich bin ein guter Mensche, wenn ich mit allen Mitgefühl habe ? Oder weil ich ein schlechter Mensch bin wenn ich sage, diese Leute interessieren mich so wenig wie ich sie interessiere ?
Das ist mir zu wischiwaschi und eine moralische Zwangsjacke in die ich mich nicht pressen lasse.
Ich KANN schlicht kein Mitgefühl pauschal für jedermann aufbringen, nur weil ich mir ein Einzelschicksal konstruieren müsste, von dem ich nicht mal weiß ob das was ich denke richtig ist.


Auch wenn halt natürlich auch ein paar ich sag mal Ar*******er dabei sein sollten die gibts überall in jeder Gesellschaftsschicht (also auch unseren) in jedem Land (also auch diesem Land) etz. zu denen bräuchte man die dann wohl auch nicht zu haben ich meine das schon klar.

Aha.
Also kein Mitgefühl für Arschlöcher ? [hehe]
Und von diesen beispielsweise 200 Leuten sind wie viele Arschlöcher ? Und woran macht man das aus ? Ab wann ist man ein Arschloch ? Und wer definiert das ? Schwierig das, wa ?

Garnichts passiert da garnichts kein einziger wird aggressiv.

Na ist doch schön, warum sollte er auch aggressiv werden ?


Aber meißtens wenn ich einen Flüchtling gerade einen deutschen kennen lernen sehe ist das aller erste oder zumindest eines der ersten Sachen die dem rausplatzen Warum macht ihr deutschen keine KINDER?!!?? Ihr müsst doch Kinder machen warum ihr nix KINDER!??!!

Und was gibst du demjenigen dann zur Antwort ?

Und es gibt ja dabei auch nicht nur das eine oder weitere warum um das es im speziellen mir dabei geht es gibt ja da ausserdem auch noch ein paar mehr warum's.

Interessant sind ja dann auch insbesondere die "Darums" auf die vielen "Warums".

Und es sind ja vielleicht auch nur Tropfen auf den heißen Stein mag ja alles sein aber ich möchte nicht eines Tages mal gestorben sein ohne nicht wenigstens genau solche Tropfen auch hinterlassen zu haben.

Diese Einstellung ist ja auch vollkommen okay und darüber hinaus löblich.
User avatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Posts: 19580
Joined: 07.2014
Thanks: 3228
Thanked: 2055 times in 1741 posts
Gender: Female
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby g_b_w » 3. May 2019, 05:00

mein Beitrag ist weg hab ihn zwischen zwei Schichten über Nacht geschrieben und er ist weg.

Jetzt kann es wieder eine Zeit lang dauern bis ich antworten kann...
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3767
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 323
Thanked: 251 times in 217 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby Schreiberling » 3. May 2019, 06:53

@Lillith
Großes Kompliment. Ich bewundere wirklich wie Du mit starken rationalen Argumenten diesen ideologischen Ausführungen sachlich entgegentrittst und das mit Zahlen unterfütterst.

Wobei das bei Leuten wie g_b_w vergebene Liebesmüh sein dürfte, weil er meines Erachtens einfach zu unpatriotisch ist, um ein Bewußtsein dafür zu haben, daß wir als Deutsches Volk und Europäer eigene Interessen und Pflichten gegenüber dem von den Ahnen Überlieferten und den kommenden Generationen haben, die eine solche unkontrollierte Massenmigration verbieten. Sowohl ganz handfeste Materielle Gründe (wie von Dir schön dargelegt) aber auch eben die Pflicht und Verantwortung, eine gewachsene tausendjährige bzw. mehrtausendjährige Kultur organisch weiterzuführen und zu bewahren.

Das merkt man daran, daß er immer alles auf das Einzelschicksal runterbrechen will, aber das Große und Ganze (unsere gewachsene Hochkultur) nicht im Blick hat. Da haben bestimmte ideologische Kräfte (Frankfurter Schule und Co.) mit ihrem Dekonstruktivismus allerdings auch ganze Wühlarbeit geleistet, unsere Identität als Deutsche und Europäer zu zerstören. Zu der gehört nämlich letztlich auch die Abgrenzung zwischen Eigenem und Fremdem, die man durch Selbstverleugnung einfach aufgegeben hat.

Um es auf den Punkt zu bringen, das Schicksal einer ganzen Nation, eines gesamten Kulturkreises ist letztlich, so hart das für den einzelnen auch sein mag, wichtiger als Einzelschicksale von Zuwanderungswilligen. Es ist nicht nur unser Recht, sondern auch unsere Pflicht, die Grenzen zu schützen - vernünftig ist es sowieso.
Image

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
User avatar
Schreiberling
König
König
 
Posts: 1463
Joined: 03.2015
Thanks: 64
Thanked: 130 times in 115 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Radikalisierung

Unread postby Schreiberling » 3. May 2019, 07:34

Was mich zunächst auch mal vor Jahren noch verwundert hatte ich sprach davor auch mit so einigen eher rechten etz. war das ich öfter darauf hingewiesen wurde das die deutschen (bin ich ja selber nur zur Hälfte) unterwandert werden würden das es so irgendwie der ganz ganz große Plan der Ausländer wäre “uns“ durch möglichst viele Kinder machen unterwandern zu wollen.


Die Tatsache ist aber, daß sich diese Einwanderer schnell vermehren und ebenfalls Tatsache ist, daß das den verantwortlichen Politikern, die die Masseneinwanderung zulassen, ebenfalls bekannt ist und daß sie diese Bevölkerungsverschiebung zumindest in Kauf nehmen. Über das Warum wird im Internet kräftig spekuliert - bei dieser Feststellung will ich es bewenden lassen.
Image

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
User avatar
Schreiberling
König
König
 
Posts: 1463
Joined: 03.2015
Thanks: 64
Thanked: 130 times in 115 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

PreviousNext

Return to "Politik und Nachrichten"


 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest