Umwelt-E-Auto

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 335

Umwelt-E-Auto

Ungelesener Beitragvon g.schulz » 19. Aug 2017, 15:39

Es wird diskutiert und viel in der Politik und Industrie angeschoben ! Natürlich müssen wir in Zukunft die Abgase der Fahrzeuge verringern, wenn möglich fast auf Null setzen. Warum wird nicht für die Zukunft auf Motoren mit Wasserstofftechnik gesetzt, so gut wie keine Rückstände. Stattdesen werden Milliarden in die Technologie in die E-Technik gesetzt - wird der erforderliche Strom umweltneutral hergestellt ?
Diese Technik ist z.Zt. sinnvoll bei den öffentlichen Verkehrsmittel , sowie für Taxiunternehmen und örtlichen Handwerksbetrieben. Wie soll es aber bei dem Individualverkehr aussehen-z.Zt. werden die Autos an der Tankstelle in ca. 10 Min. aufgetankt mit einer Reichweite von 700-1000 km , bei E-Autos benötigt man für eine halbe Aufladung an Schnell-Ladestationen ca. 15 Min. - dementsprechend ist auch die Reichweite begrenzt. In den Innenstädten , wo die Strasse links und rechts zugeparkt sind, müsste man in allen Strasse auf beiden Seiten in kürzeren Abständen Ladestationen errichten, die dann jedem Anwohner für mehrere Stunden zur Verfügung stehen. Wie soll das denn gehen ? Die Stationen würden wieder Parkraum vernichten - wie sieht es denn Nachts mit Vandalismus aus - diese flächendeckende Infrastruktur wäre wohl kaum realisierbar. Fazit: E-Autos können nur eingeschränkt auf die Strasse gebracht werden - es muss eine andere Lösung gefunden werden. Da verstehe ich die Wirtschaft nicht die seit längerer Zeit Milliarden verbrennt.
Benutzeravatar
g.schulz
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.2017
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Umwelt-E-Auto

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 24. Sep 2017, 16:55

Das E-Fahrzeuge letztendlich wohl ebenfalls kaum die richtige Lösung sein können ist schon klar.

Leider ist die Wasserstoff Technik auch bei weitem nicht so Naturfreundlich wie man zunächst vielleicht erst einmal denken oder annehmen sollte.

Klar die Autos selbst produzieren keine schädlichen Abgase mehr aber dazu ist erst mal ein langer Weg nötig diesen Wasserstoff herzustellen und für diese Autos entsprechend verfügbar zu machen und der ist sehr Naturschädlich.

Wer wirklich Sicher gehen will setzt auf körpereigenen Antrieb und macht es damit beispielsweise so wie ich:

Fahrrad und Gut ist.

Der Ölfilm - tja der Ölfilm der ist so wie beispielsweise der Atomfilm ebenfalls nunmal schon lang gerissen.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2844
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 284
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine


Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron