Wahl 2017

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 1709

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 31. Jul 2017, 01:25

Wenn alle in das Rentensystem einzahlen, dann sparen wir nur ein paar Krümel an Verwaltungskosten, die sowieso extrem niedrig sind. Man darf aber nicht vergessen, daß dann Beamten und Gutverdiener eben nicht nur Einzahler wären, sondern auch Leistungen empfangen würden. Nun ja, wenn der Spitzenmanager am Ende die gleiche Rente erhält wie die Putzfrau oder die Putzfrau mit einstmals 1200 Euro im Monat halt 1000 Euro und der Leiter eines Industriebetriebs mit 25000 pro Monat dann vielleicht 1500 Euro Rente, ja dann...Bei gleicher prozentualer Belastung natürlich...

Aber gerade die Beamten fallen schon raus, mann kann ja nicht jemandem, der darauf vertraut, eine vergleichsweise hohe Pension zu erhalten dann einfach seine Pension wieder wegnehmen. Ich meine, wenn jeder von uns pro Monat 30% seines Einkommens für seine Rente deponiert und verzinst, dann wird er nachher auch wie ein Beamter leben können.

Mir fällt aber etwas anderes ein, würde man die ganzen Milliarden, die gerade nicht so ganz rechtmäßig eingereitsen Gäste aus aller Welt zugutekommen und die gleichgut von ihren mohammedanischen Glaubensbrüdern in Saudisch Arabien und Kuwait usw. verköstigt werden könnten unseren Kleinrentnern und Familien zur Verfügung stellen, dann könnten die die Butter ein ganzes Stück dicker aufs Brot streichen.

Was die AfD angeht ist die bestimmt nicht zu radikal, sondern (noch) zu chaotisch und zu zerstritten, so daß es an einer klaren Linie fehlt. Welche radikale Forderung hat die AfD denn aber aufgestellt? Der Michel ist meines Erachtens leider ein Schisser, der mehr Angst vor einem Adolf 2.0 als den derzeit tatsächlichen Gefahren für unser Land hat. Oder habe ich was übersehen und die AfD marschiert mit Fackeln in einheitlich blauen Uniformen mit Mützen und Schaftstiefeln durch nächtliche Städte, wobei sie Parolen brüllend und Marschlieder im Stile von "Brüder in Zechen und Gruben" singend alles niederschlägt, was sich ihr in den Weg stellt!?
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

folgende User möchten sich bei Schreiberling bedanken:
Lillith

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 1. Aug 2017, 09:07

Schreiberling hat geschrieben: Was die AfD angeht ist die bestimmt nicht zu radikal, sondern (noch) zu chaotisch und zu zerstritten, so daß es an einer klaren Linie fehlt.


Eben und leider. Wobei die nur das aussprechen, was die großen "Volksparteien" vor jeder Wahl einfach nur leugnen, weils unbequem ist und Wählerstimmen kostet.
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 325
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

folgende User möchten sich bei darkhexlein bedanken:
Schreiberling

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 1. Aug 2017, 13:18

Auffassungen das eine Partei, ein Politiker, nicht radikal genug ist, können in den Faschismus führen.
Man gibt Leuten prinzipiell recht, hält sie aber nicht rücksichtslos genug - Was kommt dann?
Da treten dann irgendwelche Heilsbringer auf die keine Diplomatie mehr betreiben wollen sondern ihre Lösungen ohne wenn und aber durchsetzen.

Ich hoffe ja das noch einiges an der Entzauberung Trumps stattfindet, damit er nicht als Vorlage der AfD, als konsequenter Politiker dienen kann, bevor bei uns die Wahlen in 2 Monaten sind.

An die Gefahr eines "Adolf 2.0" habe ich vor Jahren nicht gedacht, auch Heute habe ich keine Angst vor so was.
Tendenziell ist aber ein weiterer Rechtsruck in den nächsten Jahren nicht auszuschließen.
Die Gefahr des Faschismus ist noch nicht 100% gebannt.
Noch sehnen sich viele Leute nach einen "Starken Mann"
Der wird dann kommen wenn Leute die AfD als zu wenig radikal ansehen.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 316
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 1. Aug 2017, 19:14

Die Gefahr ist wohl eher, daß in 40 Jahren unser Land nicht mehr zu erkennen ist die Mullahs (ich weiß, gibts nur bei den Schiiten, geschenkt) sagen , wo es lang geht und meine Enkelinnen mit Kopftuch in die Schule gehen müssen, damit sie von ihren Klassenkameraden nicht angespuckt werden. Meinen Kindern werde ich jedenfalls sagen, lernt was ordentliches, nicht Jura, da kann man im Ausland nichts mit anfangen...
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Lillith » 1. Aug 2017, 19:44

darkhexlein hat geschrieben:
Schreiberling hat geschrieben: Was die AfD angeht ist die bestimmt nicht zu radikal, sondern (noch) zu chaotisch und zu zerstritten, so daß es an einer klaren Linie fehlt.


Eben und leider. Wobei die nur das aussprechen, was die großen "Volksparteien" vor jeder Wahl einfach nur leugnen, weils unbequem ist und Wählerstimmen kostet.


Oder sie gleichen streckenweise ihre Meinung an und geben sie als die eigene aus. So von wegen "WIR haben ja schon immer gesagt.....blabla...."
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Lillith » 1. Aug 2017, 19:54

Heinzz hat geschrieben:Auffassungen das eine Partei, ein Politiker, nicht radikal genug ist, können in den Faschismus führen.
Man gibt Leuten prinzipiell recht, hält sie aber nicht rücksichtslos genug - Was kommt dann?
Da treten dann irgendwelche Heilsbringer auf die keine Diplomatie mehr betreiben wollen sondern ihre Lösungen ohne wenn und aber durchsetzen.


Na ja, genaugenommen findet das doch jetzt auch schon statt, nur in die entgegengesetzte Richtung als jene die dir scheinbar vorschwebt.

"Rücksichtslos" würde ich es in dem von dir implizierten Zusammenhang nicht nennen wollen.
Ich würde "konsequent" formulieren:
>>Man gibt Leuten prinzipiell recht, hält sie aber für nicht konsequent genug<<



Heinzz hat geschrieben:An die Gefahr eines "Adolf 2.0" habe ich vor Jahren nicht gedacht, auch Heute habe ich keine Angst vor so was.
Tendenziell ist aber ein weiterer Rechtsruck in den nächsten Jahren nicht auszuschließen.
Die Gefahr des Faschismus ist noch nicht 100% gebannt.
Noch sehnen sich viele Leute nach einen "Starken Mann"
Der wird dann kommen wenn Leute die AfD als zu wenig radikal ansehen.


Ein 2. Adolf ist wohl in der Tat recht unwahrscheinlich.
Und zum Rechtsruck: ein bisschen mehr nach "rechts" rücken täte unserem Land mal ganz gut. Aktuell haben wir das Problem zu weit nach "links" ausgeschwenkt zu sein.
Das ist auch nicht optimal, wie viele ja mittlerweile erkennen.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 1. Aug 2017, 20:35

Lillith hat geschrieben:Und zum Rechtsruck: ein bisschen mehr nach "rechts" rücken täte unserem Land mal ganz gut. Aktuell haben wir das Problem zu weit nach "links" ausgeschwenkt zu sein.
Das ist auch nicht optimal, wie viele ja mittlerweile erkennen.

Was fällt dann alles unter "ein bisschen mehr nach rechts"
Ist das dann konservative Unionspolitik mit wirtschafts-liberaler (FDP)Beteiligung?

Oder noch schlimmer?
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 316
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Lillith » 1. Aug 2017, 20:40

Was bedeutet das für dich ? Und wieso "noch schlimmer" ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 1. Aug 2017, 20:47

Lillith hat geschrieben:Was bedeutet das für dich ?

Neoliberale Politik
Lillith hat geschrieben:Und wieso "noch schlimmer" ?

Noch schlimmer bedeutet für mich:
-Nationalistisch, sich über Feindbilder definierend,
-Völkisch,
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 316
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Wahl 2017

Ungelesener Beitragvon Lillith » 1. Aug 2017, 21:04

Und DAS bringst du mit der aktuellen Unionspolitik in Verbindung ?
[überleg]

Bist du gegen die soziale Marktwirtschaft ?
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19222
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron