Wahrheitsliebe der Medien

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2078

Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 30. Jul 2016, 16:58

Nachdem sich der linke Teil des politischen Spektrums sich gerade so schön an einem konservativen Blatt und meinen Beobachtungen echauffiert hat, mal ein Beispiel aus einem, nun ja, ich weiß nicht, wie man den Focus einordnen soll:

http://www.focus.de/politik/ausland/nor ... 76182.html

Der Focus titelt großspurig "Hofer darf Nazi genannt werden", bloß ist das nicht mal die halbe Wahrheit, sondern schlicht gelogen, wie man dann nämlich weiter unten zugeben muß, gibt es einen zivilrechtlichen Anspruch auf Unterlassung (wird dann für den Journalistenn wohl nicht billig) und im Grunde hat das Gericht diese Aussage auch nur darauf erkannt, daß die Meinungsfreiheit dem strafbewehrten Ehrenschutz vorgeht. Von einer Erlaubnis, daß jeder Herrn Hofer einen Nazi nennen darf, kann überhaupt nicht die Rede sein. Nur weil etwas nicht strafbar ist, heißt noch lange nicht, daß man es tun darf. Sich den Grill oder Fernseher des Nachbarn für ein paar Stunden ungefragt zu "pumpen" ist auch nicht strafbar - dennoch dürfte das kaum jemand für richtig halten.

Dabei spielte dann wohl sicher eine Rolle, daß der Mann Politiker ist. Auch ist es nicht rechtskräftig, Hofers Anwalt will Berufung einlegen. Kann sich also noch alles drehen.

Ich kenne mich nicht so genau mit der österreichischen Situation aus, aber bei uns in Deutschland wird nebenbei so gut wie jedes Beleidigungsverfahren eingestellt (nun gut, es gibt ein paar Sachen, die darf man nicht sagen...).

Vermutlich ist das natürlich keine Hetze, weil es ja den "Richtigen" trifft oder so..
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon samsa » 30. Jul 2016, 18:33

Ich würde das jetzt eher in die Kategorie "schlecht gewählte Überschrift" einordnen, als Beleg für eine angeblich mangelnde Wahrheitsliebe "der Medien" taugt das m.E. nicht. Ich halte die Unterstellung, dass "die Medien" - und seien es nur diejenigen mit der größten Reichweite - bewusst lügen, für empirisch schlecht unterfüttert. In der Regel handelt es sich bei beanstandeten Meldungen eher um eine Mischung aus mangelhafter Recherche und mangelnder Neutralität. Sicher steht ein Großteil des Medienpersonals (wie auch des Kulturapparates) politisch eher links und das merkt man den Nachrichten auch an. Gegenbeispiele für ausgewogene und faire Berichterstattung gibts aber zur Genüge - ich lese zum Beispiel seit vielen Jahren die FAZ und bin sehr zufrieden -, und wenn die Einstellung des Autors durchscheint, dann ist das nicht automatisch eine "Lüge". Der völlig neutrale Text existiert bekanntlich sowieso nicht.

Beispiele für fragwürdige bis hirnrisse Artikel bei konservativen Blättern gibt es auch wie Sand am Meer. Wenn schon "Lügenpresse", dann überall dort, wo man zu nachlässig zwischen Meldung und Meinung unterscheidet.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Lillith » 30. Jul 2016, 20:36

Sicher steht ein Großteil des Medienpersonals (wie auch des Kulturapparates) politisch eher links und das merkt man den Nachrichten auch an.

Allerdings. Panorama war gestern nicht zu ertragen. [kotz] [buh]
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19225
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon samsa » 30. Jul 2016, 21:02

Worum gings? Hab es mangels Fernseher nicht gesehen.
Glück ist nur echt, wenn es geteilt wird (Christopher McCandless)
Benutzeravatar
samsa
Lebende Foren Legende
Lebende Foren Legende
 
Beiträge: 1881
Registriert: 08.2014
Danke gegeben: 1518
Danke bekommen: 391x in 333 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Lillith » 30. Jul 2016, 21:27

samsa hat geschrieben:Worum gings? Hab es mangels Fernseher nicht gesehen.


Es ging u.a. um sexuelle Belästigungen durch Flüchtlinge in Freibädern.

>>Kommt es in Freibädern vermehrt zu sexuellen Belästigungen durch geflüchtete Menschen? Panorama ist dieser Frage nachgegangen und hat den Versuch einer Bestandsaufnahme gemacht.<<

Beim Versuch ist es aber auch geblieben.
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19225
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 30. Jul 2016, 21:58

Wenn ich Merkel höre und den ÖR, dann fühle ich mich immer mehr an den DDR-Runfunk erinnert:

https://youtu.be/ug0r5gm9JR4?t=81

...

Nun ja, Samsa, ich sehe da schon eine Absicht dahinter und nicht bloß eine schlecht gewählte Überschrift.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon salt » 2. Aug 2016, 06:18

Ich kann ihr überhaupt nicht mehr zuhören, sie kommt mir vor wie eine Schlange die zischt.
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3305
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 128x in 119 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 2. Aug 2016, 10:39

salt hat geschrieben:Ich kann ihr überhaupt nicht mehr zuhören, sie kommt mir vor wie eine Schlange die zischt.

Ich kann sie mittlerweile nicht mal mehr sehen - egal ob als Zeitungsfoto oder in den Nachrichten (ich will meine Freizeit in Ruhe genießen!).
Stummschalten genügt längst nicht mehr. (nicht nur bei ihr sondern noch bei einem zweiten Politiker - männlich). Schon schlimm sowas.
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 328
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 19. Aug 2016, 21:36

Hier hat ein Staatsanwalt ein Facebook-Posting eines Kreisfunktionärs der AfD mit der These, man solle Migranten, die versuchen, mit Booten illegal nach Europa überzusetzen, gewissermaßen "ersaufen" lassen, statt sie zu retten, damit sie von dieser Art der Einreise ablassen als nicht tatbestandsmäßig im Snne der Volksverhetzung angesehen. Mit der Begründung, daß mit einer solchen politischen Forderung nicht zu Haß oder Gewaltanwendung aufgestachelt werde und daß es sich bei den dort im § 130 StGB genannten Gruppen um inländische Gruppen halten müsse. (Nun ja, darüber kann man geteilter Meinung sein, ob es sich um inländische Gruppen handeln muß, da sich das im Gegensatz zu früher sich nicht mehr im Wortlaut niederschlägt. Allerdings läßt sich das im Rahmen einer Verfassungskonformen Auslegung gut vertreten, da die Meinungsfreiheit nicht grundlos eingeschränkt werden darf, auch ist der Sinn und Zweck dieser Strafvorschrift ja letztlich das Zusammenleben friedlich zu gestalten.)

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... 2/1m47wgj/

Überschrift "AfD-Hetze bleibt ohne Folgen", das klingt doch schon ganz anders als "Hofer darf Nazi genannt werden", zumal sich die AfD davon distanziert hat und die Leute vor Ort den Mann jetzt loswerden wollen.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/b ... index.html
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Wahrheitsliebe der Medien

Ungelesener Beitragvon Lillith » 6. Sep 2016, 09:45

Passend zum Thread-Thema stelle ich hier mal zwei vollkommen gegensätzliche Studien ein, die sich mit der Wählerklientel der AFD beschäftigen.

Medienträger ist "Die Welt"

Die Artikel entstammen aus unterschiedlichen Monaten diesen Jahres von zwei verschiedenen Redakteuren.

Mich würde brennend interessieren was ihr meint wie es zu solch unterschiedlichen Auswertungen kommen kann. Leider hab ich aktuell keine Zeit mich intensiv damit zu beschäftigen, ich hab zwar eine Vermutung zu der Sache, aber wie gesagt leider keine Zeit dieser Vermutung forschend nachzugehen.
Wenn jemand von euch die Zeit findet und sie sich gern nimmt, würde ich mich total freuen, ich schließe mich dann an sobald ich Zeit bekomme. [aa


https://beta.welt.de/politik/deutschlan ... irect=true



https://beta.welt.de/politik/deutschlan ... irect=true
Benutzeravatar
Lillith
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 19225
Registriert: 07.2014
Danke gegeben: 3188
Danke bekommen: 2029x in 1720 Posts
Geschlecht: weiblich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Nächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast