Trump-Szenario

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3128

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Jacko » 2. Feb 2017, 09:07

darkhexlein hat geschrieben:Viele betrogenen Ehefrauen lassen sich nicht scheiden sondern akzeptieren (aus welchem Grund auch immer, vorranging Verlustängste - zumindest an Privilegien, Prestige ...). Es muss ja stets einen Grund geben.

Er "Trumpelt" so durchs Leben und wird noch viele Fettnäpfchen treffen. Hoffen wir mal, dass er aus seinen Launen heraus keinen unüberlegten Blödsinn macht, den dann Millionen schmerzlich zu spüren bekommen. Er wird auch ganz sicher früher oder später eingebremst werden. Vielleicht jetzt noch nicht, aber seine Anhänger werden auch merken, dass vieles so nicht zu halten geht, wie er es sich vorstellt.

Wieso seh ich automatisch eine dicke und vorrangig entscheidungsunfreudige Frau mit schläfrig machender Stimme und zur Raute gefalteten Händen vor mir ... Kommt Zeit - kommt Rat. Die Bösen sind eh immer die Anderen.
Der Trump andererseits plauzt drauf los und Dank seinem Geld (im eigenen Donald-Duck-Tower) ist er Befehle zu erteilen und keinen Widerspruch erdulden (erleben!) zu müssen - gewohnt ...


.... weil die von dir zitierte Frau mit der Raute eine einmalige Menschenrettungsaktion gestartet hat und mehr Menschlickeit zeigt als dieser Trump, der eine perfide Mauer bauen will und wahllos / sinnlos Menschen diskriminiert, bei den Frauen angefangen, bei Menschen anderer Nationalität weitergemacht und bei Relgion aufgehört.

Auch unsere Bundesmutti hat nicht alles recht gemacht, aber sie hat in 3 Legislaturperioden mehr richtig wie falsch gemacht. Trump hat in den ersten tagen mehr Degrete erlassen als manche Präsidenten in der ganzen Amtszeit!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8849
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 2. Feb 2017, 09:16

Da ist an beidem durchaus was drann.

An dem von Darkhexlein und an dem von Jacko.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2831
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 283
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 2. Feb 2017, 11:46

Es gibt ja Verhaltensweisen die auf verschiedenen Ebenen ähnlich negativ wirken.
Ob das jetzt die Ehe ist, der Betrieb, oder die Nation.
Ist jemand maßlos ehrgeizig, machtbesessen, hat ein tyrannisches Benehmen, unnatürlichen Starrsinn, ......
Zerstört das Ehen/Familien, Betriebe (wenn man der Chef ist), oder Nationen.
Weltreiche sind an so was wahrscheinlich schon zu Grunde gegangen.

Mal sehen wie sich Trump da macht.
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 327
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 2. Feb 2017, 12:24

Wir sehen ja leider bereits wie sich trump da macht.

Und wenn er nicht bald mal damit aufhört beziehungsweise an seinen Vorgehensweisen was ändert sehe ich da auch für die Zukunft nicht sehr viel gutes.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2831
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 283
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Jacko » 2. Feb 2017, 12:28

g_b_w hat geschrieben:Wir sehen ja leider bereits wie sich trump da macht.

Und wenn er nicht bald mal damit aufhört beziehungsweise an seinen Vorgehensweisen was ändert sehe ich da auch für die Zukunft nicht sehr viel gutes.


Denkst du da auch an Attentat, Unfall oder Lebensmittelvergiftung??? [pfeif]
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8849
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 2. Feb 2017, 12:32

Also um ehrlich zu sein

hört sich das irgendwie

garnichtmal so un
vernünftig
[pfeif]

Manchmal denk ich mir es muß doch einen besseren Weg geben aber [O.o]
[pfeif]
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2831
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 283
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 2. Feb 2017, 13:01

Kann man den nicht irgendwie seines Amtes entheben oder einfach einsperren ich meine das wär Traumhaft.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2831
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 283
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 2. Feb 2017, 14:25

samsa hat geschrieben:Das Dekret sollte alle einreisenden Nicht-US-Bürger aus den betroffenen Staaten für einen (vorläufigen) Zeitraum von 90 Tagen betreffen, u.a. auch Green-Card-Besitzer. Darunter hochrangige Manager, die seit Jahren in den USA arbeiten, und Familienangehörige von US-Bürgern. Ich habe nicht mitbekommen, dass die Medien anders darüber berichtet hätten.
Erst vor kurzem wurde es abgeschwächt durch die Entscheidung einer Bundesrichterin und ein teilweises Einlenken der Regierung, demzufolge Green-Card-Besitzer nach einer "Prüfung" einreisen dürften. Die Meldung kam aber erst heute Morgen (http://www.faz.net/aktuell/politik/trum ... 86731.html).

Mich erinnert das Ganze langsam an die Kommunistenverfolgung in der McCarthy-Ära. Ich bin, wie bekannt sein dürfte, sehr kritisch gegenüber dem Islam und der schleichenden Islamisierung Europas. Das Problem entsteht aber durch die demographischen Umwälzungen und nicht durch einzelne Terroristen. Der Anteil der Muslime in den USA liegt bei ca. 0,6%, diese Gefahr ist dort also überhaupt nicht gegeben. Dafür schließt man nun auch die Tore für einreisewillige Hochqualifizierte, für die die USA seit jeher Anlaufpunkt waren. Zugleich stärkt man die Extremisten, indem man die Gräben zwischen der islamischen und der westlichen Welt verbreitert. Die Fundamentalisten haben es jetzt noch einfacher, ihre Ideologie als "Widerstand" gegen den angeblich islamfeindlichen Westen darzustellen.

Wer den Erlass bejubelt, kann sich ja mal fragen, wie er das fände, wenn seine Familie in den USA wohnen und er seit Jahren für ein transnationales Unternehmen arbeiten würde. Offenbar ist im Namen der "Terrorismusbekämpfung" bald jedes Mittel Recht. Folter befürwortet Trump ja auch.


Sie liegt bei vermutlich inzwischen über 0,9 %, denn 0,6% wurde für 2007 angegeben, für 2014 aber bereits 0,9%.

https://de.statista.com/statistik/daten ... n-den-usa/

Was Trump angeht, werde ich noch abwarten, was ein endgültiges Urteil angeht. Momentan macht er mir jedenfalls große Freude, wie er den Vorschlaghammer schwingt und gewisse (selbst ernannte) Eliten dazu bringt, im Dreieck zu hüpfen, weil er ihn in ihre Vitrinen ihrer "one-World-Vision" mit grenzenlosem internationalen Handel und grenzenloser Migration hineinschlägt. Im Grunde ist diese Wildwestmanier zwar auch nicht meins, aber die Schadenfreude überwiegt. Ich denke allerdings, daß sich Trump darin gefällt, jetzt etwas "Show" zu machen, wie es der amerikanischen Mentalität entspricht.

Leider fehlt mir im Moment die Zeit, umfangreicher Stellung zu nehmen.
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 2. Feb 2017, 14:41

Schreiberling hat geschrieben: Was Trump angeht, werde ich noch abwarten, was ein endgültiges Urteil angeht. Momentan macht er mir jedenfalls große Freude, wie er den Vorschlaghammer schwingt und gewisse (selbst ernannte) Eliten dazu bringt, im Dreieck zu hüpfen, weil er ihn in ihre Vitrinen ihrer "one-World-Vision" mit grenzenlosem internationalen Handel und grenzenloser Migration hineinschlägt. Im Grunde ist diese Wildwestmanier zwar auch nicht meins, aber die Schadenfreude überwiegt..


[muah] [PL] ganz genau auch meine Meinung.

Viel [O.o] finde ich allerdings, was in den Medien (Social Bots mit ausdrücklicher Unterstüzung europäischer Regierungen?) abgeht. Wenn ich an die täglichen Aufrufe zum Anschaffen und Vorweisen ros Mützen auch in großen Foren denke ...

Denen wäre allesammt eine Frau Clinton mit bereits vor der Wahl indirekt angedrohtem Atomschlag lieber.
Dann aber würden auch keine gestrickten Mützen oder rosa Fähnchen mehr helfen. Ein "ich habs mir doch wieder anders überlegt" allerdings wär mal wieder typisch ...
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 328
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon darkhexlein » 2. Feb 2017, 14:43

g_b_w hat geschrieben:Manchmal denk ich mir es muß doch einen besseren Weg geben aber [O.o]
[pfeif]


Gibt es. Alle Atombomben dieser Welt auf einmal zünden.
Und zwar dort, wo sie derzeit lagern.
Benutzeravatar
darkhexlein
Grünschnabel
Grünschnabel
 
Beiträge: 328
Registriert: 08.2014
Wohnort: Ein Hüttlein steht im Walde - auf meinem Bein :-)
Danke gegeben: 18
Danke bekommen: 43x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren
Aktuelle Stimmung: reif für die Insel

VorherigeNächste

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste