Rauchfreie Gaststätten

Hier darfst du dich mit all den anderen Mitgliedern über all das austauschen, was sonst nirgendwo hineinpasst.

War das eine gute Idee der Iren oder keine gute Idee?

ja, es war eine gute Idee
5
71%
nein, es war keine gute Idee
2
29%
ich enthalte mich der Stimme
0
No votes
 
Total votes : 7

FollowersFollowers: 1
BookmarksBookmarks: 0
Views: 835

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Billi » 30. Nov 2019, 17:58

Ja, und dann aber gleichzeitig Steuern auf Tabakwaren einziehen , die Ware damit verteuern und sich damit aus der Verantwortung ziehen :RkzQx:
User avatar
Billi
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 61
Joined: 05.2019
Thanks: 5
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Empfohlen von Freunden

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Jacko » 30. Nov 2019, 18:38

Gerecht wäre es auch, wenn die Krankenkosten der Raucher von den Krankenkassen den Rauchern auf den Geldbeutel gelegt werden würden. Ebenso auch der Trinker. Am Besten geht das mit noch höheren Abgaben auf die Zigaretten. Und ich würde auf jedes Bier 1 Euro, jede Flasche Wein 2 Euro, Sekt 5 Euro und Schnaps 10 euro abzwacken.
Ziggis dürfen locker 10 euro je 20-er Schachtel kosten. Dann wäre es gerecht!

Oder wollt ihr etwas egoistisch sein und die Nichttrinker und Nichtraucher mit zur Kasse bitten??? [ahm] :505: :505: :505:
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
User avatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Posts: 8958
Joined: 08.2014
Location: Esslingen
Thanks: 832
Thanked: 1523 times in 1251 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: immer optimistisch!

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Nahema » 1. Dec 2019, 02:02

@Jacko: was hast du dir denn so reingezogen...das will ich nicht [pfeif]
...ansonsten fehlen mir einfach die Worte
Egal, als Raucher fühlt man sich heutzutage überall diskriminiert
und ich bleibe dabei: mir und meinem Partner wurde das Ausgehen abends in eine Bar damit erheblich vermiest...ok, wir sparen uns damit einige Euros :cool:
User avatar
Nahema
Nachteule
Nachteule
 
Posts: 1279
Joined: 03.2015
Thanks: 11
Thanked: 29 times in 27 posts
Gender: Female
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Schreiberling » 1. Dec 2019, 10:23

Mich persönlich würden diese Erhöhungen zwar nicht allzu hart treffen (schon, weil ich Pfeife und Zigarren/Cigarillos rauche), aber... Gut dann aber auch Sozialleistungen für Asylanten, die ich nicht hergebeten habe auf Null oder nur noch bei den Befürwortern der Massenmigration kassieren und alles andere, was ich mit meinen Steuergelden subventioniere und nicht brauche auch wegstreichen. Wobei insbesondere die öffentlichen durch Steuergelder subventionierten Krankenversicherungssysteme auch abgeschafft werden müssen, ohne Gesundheitsozialismus würde sich niemand für die Kosten interessieren. [lach] Aber soweit man die gesetzliche Rente nicht abschafft, müßten dann Raucher und Trinker ihre statistisch betrachtet geringere Lebenserwartung in bar ausbezahlt bekommen. :505:

Eine gewisse Steuerung (daher heißt es ja auch Steuern) ist aber wohl durchaus angemessen, wenn man aber damit den Prohibitivpreis (zumindest für untere Einkommensschichten) erreichen will, dann ist das nicht mehr angemessen. Das würde dann auch zu verstärkter Kriminalität führen.
Image

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
User avatar
Schreiberling
König
König
 
Posts: 1451
Joined: 03.2015
Thanks: 64
Thanked: 130 times in 115 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Billi » 2. Dec 2019, 18:25

Jacko wrote:Gerecht wäre es auch, wenn die Krankenkosten der Raucher von den Krankenkassen den Rauchern auf den Geldbeutel gelegt werden würden. Ebenso auch der Trinker. Am Besten geht das mit noch höheren Abgaben auf die Zigaretten. Und ich würde auf jedes Bier 1 Euro, jede Flasche Wein 2 Euro, Sekt 5 Euro und Schnaps 10 euro abzwacken.
Ziggis dürfen locker 10 euro je 20-er Schachtel kosten. Dann wäre es gerecht!

Oder wollt ihr etwas egoistisch sein und die Nichttrinker und Nichtraucher mit zur Kasse bitten??? [ahm] :505: :505: :505:


Gerecht wäre es dann auch, wenn man die Leistungssportler die Krankenkosten alleine tragen, denn Leistungssport ist nicht nötig.
Auch wenn alle, die sich für ein gefährlichen Hobby entscheiden, einen stressigen Beruf (Herz/Kreislauferkrankungen) haben usw. usf. auch alles alleine tragen
Da wären wohl die Kassen viel eher entlastet......

Wozu genau, war nun die Gemeinschaft der Einzahler da?
Was war das noch mit unserem gemeinschaftlichen Sozialsystem? [überleg]
User avatar
Billi
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 61
Joined: 05.2019
Thanks: 5
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Empfohlen von Freunden

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Joe12 » 3. Dec 2019, 14:12

Billi, für sowas gibts doch die privaten kk's.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!

Infosammlung zu aktuellen Veränderungen im Netz: Save the Internet <Link (wird derzeit aktuell gehalten und ist nicht meinungsfrei) Siehe EU Urheberrechtsreform Artikel 13 & 11 und direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehende Inhalte.
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8744
Joined: 09.2014
Thanks: 552
Thanked: 650 times in 601 posts
Highscores: 2
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Jacko » 3. Dec 2019, 21:32

Billi wrote:
Wozu genau, war nun die Gemeinschaft der Einzahler da?
Was war das noch mit unserem gemeinschaftlichen Sozialsystem? [überleg]


Genau Billi, die Gemeinschaft der Einzahler ist dazu da, durch die gleichmäßige Beteiligung aller für diejenigen, die Leistung brauchen, sie zur Verfügung zu stellen. Völlig korrekt!
Nur muss einem auch klar sein, dass dadurch nicht unendlich viel an Leistung generiert werden kann, sondern nur so viel, wie jeden Monat durch die Einzahler reinkommt. Dass hier das System der gesetzlichen Krankenkasse schon etwas schwächelt, sehen wir jedes Mal, wenn wir eine Leistung haben wollen und diese entweder nur in der Basisform bekommen oder gar selber noch zuzahlen müssen. Es fehlt also an Geld.
Und jetzt stell dir vor, hier ist jemand krank durch eine Krankheit, die er sich eingefangen hat. Dieser kann jetzt als Beispiel nicht so umfassend behandelt werden, wie es möglich wäre, weil ca. 250 000 Alkoholiker und ca. 150 000 Krebskranke durch Rauchen (Stell dir vor, die haben sogar noch jede Menge Geld dafür bezahlt, dass sie krank wurden!!!) einen Löwenanteil an Geld brauchen, damit man deren Sterben noch etwas verlängern kann.

Ich finde es gut, dass unser Sozialsystem allen hilft, aber es lässt schon hier und da mal den Gedanken hochkommen, dass einem vielleicht einmal die Mittel fehlen, richtig behandelt zu werden weil Wenige durch Egoismus und Intoleranz sowie selbstzerstörender Lebensweise Kapazität binden, was nicht zwingend notwendig wäre.

Übrigens zahlen privat versicherte im Schnitt so viel in ihre Krankenkasse wie gesetzlich freiwillig versicherte. Es ist auch nachgewiesen, dass die Einzahler der Privaten sehr oft umsichtiger mit sich umgehen. Und deshalb dürfen die Privaten Kassen auch jedes Jahr Unsummen an Ausgleichszahlungen an die gesetzlichen Kassen abdrücken... Kommt da bei dir auch Freude auf?
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
User avatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Posts: 8958
Joined: 08.2014
Location: Esslingen
Thanks: 832
Thanked: 1523 times in 1251 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: immer optimistisch!

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Billi » 4. Dec 2019, 19:11

Finanzreserven der Krankenkassen wachsen weiter auf fast 20 Milliarden Euro
Das war 2018

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im 1. Halbjahr des Jahres 2017 einen Überschuss von rund 1,41 Milliarden Euro erzielt

2016: Gesamt-Reserve der gesetzlichen Krankenversicherung steigt auf 25 Milliarden Euro

mehr habe ich nicht recherchiert.
Zu beachten ist: 2015 kamen die vielen Flüchtlinge und trotzdem hat die Kasse eine Menge plus gemacht.

Dabei habe ich nun auch "mitgezahlt" an Ski-, Reit-, Fahrrad- und Haushaltsunfällen, an Tierbisse, Verbrennungen, versch. Krebsarten die nichts mit Alkohol oder Rauchen zu tun hatten usf.
Und ich hatte nun keinen der Unfälle, bin nicht gebissen worden, habe GsD keinen Krebs.

Wobei man nun auch sagen kann, dass versch. Unfälle durch Unvorsichtigkeit und Leichtsinn hervorgerufen sein können, genauso ist es bei den Bisse und Verbrennungen. Hat jemand eine Allergie und wird hier leichtsinnig, beteilige ich mich auch an den Kosten.

Warum soll dann die Allgemeinheit nicht bereit sein, die Folgen vom Rauchen und Trinken auch mit zu tragen?
Ursache ist bei allen der Leichtsinn.

Nein, ich rauche nicht und ich trinke auch nicht über Gebühr, mal ein Glas Wein zum Essen und auch mal ein Bierchen zum Feierabend.

Also wenn Gerechtigkeit, dann doch für alle.
Die Steuer, die der Staat für Tabak und Alkohol kassiert ist auch noch zu beachten.
User avatar
Billi
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 61
Joined: 05.2019
Thanks: 5
Thanked: 4 times in 4 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Empfohlen von Freunden

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Emma1951 » 7. Dec 2019, 18:11

Jacko wrote:Gerecht wäre es auch, wenn die Krankenkosten der Raucher von den Krankenkassen den Rauchern auf den Geldbeutel gelegt werden würden. Ebenso auch der Trinker. Am Besten geht das mit noch höheren Abgaben auf die Zigaretten. Und ich würde auf jedes Bier 1 Euro, jede Flasche Wein 2 Euro, Sekt 5 Euro und Schnaps 10 euro abzwacken.
Ziggis dürfen locker 10 euro je 20-er Schachtel kosten. Dann wäre es gerecht!

Oder wollt ihr etwas egoistisch sein und die Nichttrinker und Nichtraucher mit zur Kasse bitten??? [ahm] :505: :505: :505:


So spricht ein ehemaliger Raucher! WOW Was sagt mir das?: Exraucher sind die schlimmsten Rauchgegner [PL]
die Menschen bauen zu viele Mauern
und zu wenig Brücken
User avatar
Emma1951
Neuling
Neuling
 
Posts: 42
Joined: 10.2017
Thanks: 25
Thanked: 12 times in 7 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere

Re: Rauchfreie Gaststätten

Unread postby Jacko » 7. Dec 2019, 19:35

Und so eine Antwort kann nur von jemandem kommen, der immer noch hartnäckig raucht. ;-)

Emma, ohne dir persönlich dazu einen Vorwurf zu machen, aber genauso kenne ich auch die Aussagen von Alkoholiker, die es nicht schaffen (wollen) mit der Sauferei aufzuhören. Sie reden sich ein, es sei doch alles gar nicht so schlimm und vor allem, sie können doch in einem freien Land machen, was sie wollen!

Und hier denke ich, es ist purer Egoismus von der Person, die so eine Aussage tätigt. Ich kenne eine Raucherin, die unter schnaufen und Pfeifen sowie gräßlichem Husten versucht einem klar zu machen, dass sie Rauchen toll findet und solange sie lebt raucht sie und so lange sie raucht, lebt sie. Ist das nicht sehr kurzsichtig?

Du gehörst vielleicht zu den ganz wenigen Menschen, denen es trotz Rauchen soweit gut geht, aber denke auch daran, wie viele Menschen an diesen Glimmstengeln jämmerlich verrecken. Ja, verrecken, weil so jämmerlich ist der schleichende Tod.

Und ja, ich freue mich sehr und ich spüre es sehr gut, wie schön mal leben kann, ohne die Abhängigkeit vom Glimmstengel. Seit 2014 erfolgreich Rauchfrei!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
User avatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Posts: 8958
Joined: 08.2014
Location: Esslingen
Thanks: 832
Thanked: 1523 times in 1251 posts
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: immer optimistisch!

PreviousNext

Return to "Kaffeelounge"


 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests