Die Deutschland-Rente

Hier dreht sich alles um Geld, Börse, Aktien und vieles derartiges mehr.

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1200

Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon cherrycurry » 18. Feb 2016, 19:42

Eines ist sicher: Künftige Rentner werden immer weniger Geld bekommen. Eine neue Form der privaten Altersvorsorge könnte helfen.

Die Deutschland-Rente

Was haltet ihr davon? [überleg]

Ich denke mir, dass nicht alle Berufstätigen genügend Geld haben, um zusätzlich für diese neue Zusatz-Rente einzuzahlen. Manche kommen jetzt schon nicht mit ihrem Geld aus.
Geduld ist der halbe Weg. Bild
Benutzeravatar
cherrycurry
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 7366
Registriert: 04.2010
Danke gegeben: 84
Danke bekommen: 281x in 261 Posts
Geschlecht: weiblich

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 18. Feb 2016, 20:16

Och naja, ist doch erwartungsgemäß...
Löhne werden gedrückt, alles wird teurer und rente bricht früher oder später eh weg... natürlich müssen die leute möglichst lange hingehalten werden, damit man sich noch mehr an ihnen bereichern kann...
Erwartungsgemäß halt original Deutsche Verarsche, nur echt mit dem merkel-siegel...


Riester läst grüßen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7889
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Jacko » 18. Feb 2016, 20:57

Die private Zusatzrente oder nur private Rente ist doch der Goldesel für die Versicherungen. Würden ALLE in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen, wäre es überhaupt kein Problem, für alle eine sinnvolle Rente zu zahlen. Aber es zahlen ja nur noch die Finanzschwachen in die Gesetzeskasse. Ärzte, Architekten, Anwälte, die haben doch alle ihre eigenen Kassen, die sich daran einen goldenen "xxxx" daran!
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8849
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 18. Feb 2016, 22:04

jop das sowiso...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7889
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Knuddelbär-balu » 18. Feb 2016, 22:10

Derartige Alterssicherungen auf Fondsbasis sind Schwachsinn.

Wer monatlich freies Kapital hat, kann sich auch so an unterschiedlichen Kapitalfonds, am besten Aktienfonds, beteiligen.
Das bietet jede Bank an - und man kann sich dann die mit ansprechendem Service und geringen Gebühren aussuchen.
Man sollte dann aber Geduld haben und langfristig anlegen. So gab es für Dax-Fonds über die letzten 8 Jahre gesehen eine Rendite von rd. 50 %, auch wenn er im laufe des letzten Jahres vom Allzeithoch bis heute um rd. 20% gefallen ist.

Und dafür brauche ich keine "Deutschland-Rente".

Und noch immer ist die gesetzliche Rente das beste und sicherste Rentensystem. Und wenn wir dafür sorgen, dass es auch in unserer Rentenbezugszeit - im Rentenalter - noch genug sozialversicherungspflichtige Beschäftigte gibt, und wir nicht ins Demografieloch fallen, dann sind wir auf der sicheren Seite; wo ich mir bei Kapitalanlagen zur Zeit und die nächsten Jahre definitiv nicht sicher bin.
Bild

„Ist das Kunst – oder kann das weg ?“
Benutzeravatar
Knuddelbär-balu
Premium Account
Premium Account
 
Beiträge: 4749
Registriert: 08.2009
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 128
Danke bekommen: 343x in 274 Posts
Highscores: 439
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 19. Feb 2016, 00:39

Ja, aber in ebend dieses "loch" fallen wir doch.... jetzt und in den nächsten jahren gehen die geburtenstarken jahrgänge in rente, unsere arbeitslosigkeit ist hoch (dem einheitsbrei äähhh der einheitspartei die in den letzten jahren regierte sei dank), dann die pseudosozialdemokratische partei mit ihrem h4 annodazumals noch, gut die haben ihren eigenen topf...
wie auch immer, es reicht für heutige rentner schon kaum aus, und die oben genannten jahrgänge sind noch nicht in rente und rentengeld wird jetzt schon nicht ausreichend eingezahlt weil dank der pseudosozialdemokratischen partei viele leute viel zu wenig verdienen durch zeitarbeit, während gleichzeitig die löhne grade so stark steigen, wie der wert des geldes zerfällt.
Von steigenden Beiträgen (auch kk) muss ich wohl nicht anfangen... wo solls denn herkommen das geld... da wo es sich sammelt läst man es sich weiter sammeln und tut nicht viel, aber denen, die schon nichts haben wirds geld aus der tasche gezogen...
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7889
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon salt » 19. Feb 2016, 05:19

Ich weis nur, das wenn ich die Rente erlebe zuwenig zum Leben und zum sterben zuviel habe und ich habe seit meinen 16 Lebensjahr immer gearbeitet bist zum Mutterschutz Vollzeit danach allerdings immer nur Teilzeit, ja was soll man dazu sagen wäre am Besten ich erlebe sie nicht.
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3316
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 129x in 120 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Jacko » 19. Feb 2016, 09:39

In den nächsten Jahren werden sehr viele in Rente gehen, bei denen nach letzter Berechnung gerade mal die Grundsicherung bleiben wird. Das werden 40% aller jetzt arbeitenden Rentenbeitagszahler sein. Wen wundert das auch? 20% aller Beitragszahler sind entweder Hartz IV-Empfänger oder Aufstocker oder Geringverdiener. Geringverdiener ist der, der jeden Monat um die 1200 oder 1400 Euro Brutto verdient. Denn bei seinen Beiträgen bleibt am Ende nur so viel Rente übrig, wie es auch grundsicherung gibt. Aufstocker sind all diejenigen, die zwar 40 Stunden in der Woche arbeiten gehen, aber dank unserer tollen lohnstruktur so wenig bekommen, dass sie eben vom Staat noch unterstütz werden. Da ist s im Vorfeld völlig egal, in welcher Statistik die auftauchen...

40% Grundsicherung oder Aufstocken in der Größenordnung von einer Rente von 400 Euro oder so.

"Deutschland geht es gut..."

Und wer sich die Riesterrentenversichungen mal durchrechnet, wird doppelt beschissen, weil nämlich der Auszahlungsanteil aus der Riesterente von der Grundsicherung bzw. Aufstockung wieder abgezogen wird. Genialer "Schwabenstreich!" Da sparen sich die, die eh kaum Geld haben, noch einen fuffi jeden Monat vom Leben ab, um dann am Ende doch noch vom Staat beschissen zu werden. Ob es die 40% schaffen, eine Revolution auszulösen und den Reichstag in Berlin stürmen können? Warum hier noch keine Demos gemacht werden, wunder mich echt! Sollte doch dank Facebook gehen, oder?
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8849
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Schreiberling » 19. Feb 2016, 20:15

Mit der Deutschlandrente habe ich mich noch nicht befaßt, vermutlich wieder so eine Sau, die man durchs Dorf treibt, um Aktionismus zu beweisen. Kapitalgedeckte Altersvorsorge ist aber durchaus auch kritisch zu sehen (Wo wird investiert, in Deutschland oder im Ausland? Ist das Geld sicher? Was ist bei schlechter Zinsentwicklung usw?), obschon sie natürlich den Vorteil hat, dass man sie im Notfall auf ein Umlageverfahren umstellen kann, wenn sie kollabiert.

Ich weiß allerdings nicht, woher das Gerücht kommt, daß es um die Rente so viel besser stünde, wenn alle einzahlen würden. Das wäre nur unter der Prämisse richtig (sehen wir mal von den Verwaltungskosten ab, die bei Gutverdienern tatsächlich - relativ gesehen - geringer wären), indem Gutverdiener bei einem prozentual gleichen Beitrag eine prozentual niedrigere Rente erhielten oder bei einem prozentual höheren Beitrag die Gleiche.

Wer diese Umverteilung will, soll es dann aber bitte auf Steuerbasis machen, damit auch die Unternehmen beteiligt werden, denn es ist ja nicht einzusehen, daß etwa nur ein hoher Beamter, ein Rechtsanwalt oder Apotheker oder auch ein gut verdienender Selbständiger die Rente des Hilfsarbeiters subventioniert, während die ins Ausland verschobenen Gewinne der X-AG und der Y-GmbH nichts dazu beitragen. Bei manchen Berufen wier den Beamten ist auch zu beachten, daß sie im Hinblick auf vergeleichbare Tätigkeiten in der Wirtschaft oft (aber nicht immer) schlechter verdienen, so daß die höhere Pension gerechtfertigt scheint - jedenfalls erschiene es höchst problematisch, bestehende Beamten zu Rentnern zu machen, schließlich hat das Berufsbeamtentum Verfassungsrang und die Betroffenen haben auch damit gerechnet. (Unnötig zu erwähnen, daß die Richter, die das zu entscheiden haben, selbst angehende Pensionsbezieher sind.)
Bild

Avatarbild: Gaby Stein ("steinchen"), Pixabay, frei verwendbar.
Benutzeravatar
Schreiberling
König
König
 
Beiträge: 1346
Registriert: 03.2015
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 126x in 111 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Die Deutschland-Rente

Ungelesener Beitragvon Jacko » 19. Feb 2016, 20:22

Die Rente ist ein Umlageverfahren. Das heisst, alles Geld, das heute einbezahlt wird, wird für die Auszahlung der aktuellen Renten verwendet. Und wenn tatsächlich alle einbezahlen würden, dann hätten in der Tat auch alle eine Rente. Sie würde durchaus mal etwas niederer ausfallen, wenn weniger Einzahler viele Rentner aushalten müssten, aber es wäre immer eine halbwegs ausgewogene Sache.

Wenn aber reihum viele Einzahler ihre eigene Kasse errichten und gerade die Geringverdiener und gar nicht Verdiener für das Rentensystem fast die Hälfte der Einzahlungen übernehmen müssen, kann ja nichts übrig bleiben! Es ist vom Prinzip her die sicherste Variante der Altersvorsorge, nur wurde sie durch Mißwirtschaft, Riester und geschönten Arbeitslosenzahlen zum Auslaufprodukt degradiert.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8849
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

folgende User möchten sich bei Jacko bedanken:
Knuddelbär-balu

Nächste

Zurück zu "Finanzen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast