Trump-Szenario

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3214

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Heinzz » 5. Jun 2018, 15:39

In den Nachrichten (Trump - Russland-Affäre) habe ich gehört das Trump getwittert hätte,
er hätte sich nichts vorzuwerfen, würden Vorwürfe aber zutreffen so könne er sich selbst begnadigen.

Kann so was ein US-Präsident wirklich tun?

Ich glaube in den 80ern hat sich die argentinische Militärjunta so eine Amnestie selbst zukommen lassen.
(Wenn ich mich da noch recht erinnere)
Aber geht so was auch in einem demokratischen Land?

Kann sich Trump, bei den auf ihn wartenden Anklagen, für den Eventualfall der Verurteilung, Hoffnung machen,
das er sich durch einen Akt selbst begnadigt?
Oder ist das nur ein Tweet, der dann falls er tatsächlich mal verurteilt wird, Fallhöhe erzeugt?
Benutzeravatar
Heinzz
Grünschnabel
Grünschnabel||
 
Beiträge: 330
Registriert: 12.2016
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon Jacko » 5. Jun 2018, 16:32

Ich spreche jetzt nach eigenem Empfinden und nicht mit sicherem Wissen:

Sollte sich der Präsident in dem Punkt schuldig gemacht haben, so glaube ich nicht, dass er dann noch Macht seines Amtes sich selber begnadigen kann. Das wäre ungefähr so, als ob sich der Staatsanwalt auf der schiefen Bahn bewegen und dann bei der Ermittlung selber ins rechte Licht stellen kann.

Hier denke ich, dürfte es schon eine Klausel geben, die ihm den Wind aus den Segeln nimmt.
"Die Summe der Interligenz auf dem Planeten ist eine Konstante, aber die Bevölkerung wächst"
(Jean-Luc Picard)


Ich schlaf nicht gern auf weichen Daunen;
denn statt des Märchenwaldes Raunen
hör ich im Traume all die kleinen
gerupften Gänslein bitter weinen.
Sie kommen an mein Bett und stöhnen
und klappern frierend mit den Zähnen,
und dieses Klappern klingt so schaurig...
Wenn ich erwache, bin ich traurig.

Heinz Erhardt
Benutzeravatar
Jacko
Captain Funky
Captain Funky
 
Beiträge: 8852
Registriert: 08.2014
Wohnort: Esslingen
Danke gegeben: 824
Danke bekommen: 1511x in 1240 Posts
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: immer optimistisch!

Re: Trump-Szenario

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 6. Jun 2018, 11:24

Irgendwie erinnert mich dieser Trump u.a. auch an den Schirinowski oder auch an Erdogan oder an Bush oder an Kim Un usw. ich kann mir nicht helfen aber irgendwie ist das so.

In einer echten richtigen wahren Demokratie wäre so etwas natürlich nicht auch nur annähernd möglich aber wo haben wir die schon?

Schließlich auch noch nicht mal hier in Deutschland wo wir wie gesagter Weise selber ebenfalls leider auch nicht in einer Demokratie sondern lediglich nur in einer parlamentarischen Demokratie und das dazu noch seit mittlerweile langem unnötig gewordener Weise unter amerikanischer Besatzung leben.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2845
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 284
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Vorherige

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast