Demo in Chemnitz

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 313

Re: Demo in Chemnitz

Ungelesener Beitragvon salt » 7. Sep 2018, 09:27

mag sein, mag alles stimmen, trotzdem fahre ich nicht nach Deutschland, mir reichen ja hier schon die Großstädte und hier ist es bei weiten noch nicht so arg wie bei euch...., also kein Reiseland mehr für mich, aber da ich eh selten wohin fahre ist es auch nicht so extrem wichtig....
Noch lebt mein Körper, noch bin ich da! Noch schreit mein Geist, doch es ist jeden egal! Noch kämpfe ich, doch wielange noch!
Benutzeravatar
salt
Foren Gott
Foren Gott
 
Beiträge: 3320
Registriert: 05.2012
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 129x in 120 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Demo in Chemnitz

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 7. Sep 2018, 15:31

Nun.

Diese Demos bzw. Gegendemos finden statt in zumindest einigermaßen absehbaren Zeiträumen hier und auch in anderen Ländern und es gibt letzten Endes gute Gründe dafür das sie stattfinden.

Wer dieses Land besucht und sich nicht daran beteiligen möchte braucht eigentlich nicht viel weiteres zu tun als eben solchen Demos fern zu bleiben.

Das selbe was ich mache wenn sich Fussballfans in der Wolle haben ich bleibe der Sache dann eben einfach fern selbst wenn es direkt in meiner Straße sein sollte ich mache dann eben einfach Kopfhörer und laute Musik an oder Ohropax je nach dem.

Was sollte ich in dem Fall auch anderes machen ich habe mit Fussball nichts am Hut und daher auch keine eigene Meinung dazu die ich dann vertreten könnte also sollen die das mit sich selbst ausmachen.

Es ist halt traurig aber dann wäre das die einzige Meinung die ich dazu vertreten könnte das ich es traurig finde das die sich wegen so etwas gegenseitig prügeln und das ist es dann nicht wert selber zur Zielscheibe zu werden.

Dennoch weiß ich das auch solches stattfinden muß denn wenn nicht dann würden sie wohl sonnst gegenseitig Anschläge auf einander verüben und das wäre dann noch, oder auch noch deutlich schlimmer.

Nur rein aus Interresse und auch nur wenn ich fragen dürfen sollte aus welchem Land kamst du bisher manchmal Deutschland besuchen?
Wer weiß wenn ich mal eines Tages Zeit haben sollte besuche ich dann vielleicht auch mal eben dieses Land...
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2841
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 284
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Re: Demo in Chemnitz

Ungelesener Beitragvon Joe12 » 8. Sep 2018, 11:15

Hab das ganze eigentlich kaum, nur am rande ein wenig mitbekommen, aber soweit ich weiß haben wir angeblich ja ein demokratisches system in dem alle gleichberechtigt sein sollten.
Und soweit ich weiß sind demos ein mittel, seiner stimme gewicht zu verleihen, da wirkt es doch sehr befremdlich, das man, ohne das ich mich auf die seite der rechten stellen möchte,demos nicht zuläst mit einer ausrede, statt zu sagen macht eure demo, aber macht sie wo anders. Wenn sie das hier machen, also demos nicht zulassen, können sie das auch wo anders machen, z.b. wenn es um wichtige soziale Themata geht.



Ist sowiso wieder nur Ablenkung von den oben genannten sozialen Problemen... Bildung, Rente usw.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!

Adventskalender: https://www.allroundtalk.com/post121045.html?hilit=Adventskalender#p121045
Benutzeravatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Beiträge: 7893
Registriert: 09.2014
Danke gegeben: 531
Danke bekommen: 620x in 571 Posts
Highscores: 2
Geschlecht: nicht angegeben
Wie hast du uns gefunden?: Andere
Aktuelle Stimmung: ice cream

Re: Demo in Chemnitz

Ungelesener Beitragvon g_b_w » 9. Sep 2018, 07:56

Es wurde ja schon an anderen Stellen darauf hingewiesen in einem parlamentar demokratischen System sind, schon alleine da das Parlament gleicher ist, nicht alle gleich.

Erinnert mich natürlich auch wieder an einen Satz aus Farm der Tiere.

Alle Tiere sind gleich aber die Schweine sind gleicher.

Genau der Satz der den Esel Benjamin endgültig überhaupt erst so richtig ins Stauben brachte.

Wir eher linksgerichteten veranstalten und mittlerweile bereits schon aus Tradition eigentlich überhaupt gar keine eigenen Demos gegen rechts.

Andere Demos aus bestimmten Anlässen ja aber eben nicht so wirklich Demos gegen rechts.

Es gab mal vor Ewigkeiten diese Lichterkette aber von der haben wir uns eigentlich eher mehr distanziert bzw. diese kritisiert.

Nicht das diese nicht friedlich verlaufen wäre und nicht das sie nicht besser als garnichts gewesen wäre stimmt das war daran alles positiv.

Aber wir hatten da eben einfach verschiedene Punkte an denen wir daran etwas auszusetzen hatten.

Nein wir machen in der Regel stattdessen lieber etwas anderes etwas das wir vor den Lichterketten auch schon so gemacht haben.

Wir haben einfach immer nur gewartet bis mal wieder eine weitere rechte Demo, insbesondere dann wenn es sich um eine richtige Nazidemo die stattfindet handelt, um uns genau dann ebenfalls dort einzufinden um genau dort eine parallel zur Demo verlaufende Gegendemo zu veranstalten.

Das ist taktisch richtig weil wenn es den Nazis in der Gegend gut gefällt dann machen sie vielleicht noch eine zweite Demo um sich sicher zu gehen und wenn es ihnen dann immernoch gut gefällt dann lassen sie sich allmählich dort nieder und nehmen dort wie man so schön sagt die Zügel in die Hand.

Immer auf der Suche nach neuem Territorium das sie für sich und ihre “gemeinsame Sache“ und gegen alles andere beanspruchen können die Jungs und Mädels wie sie nunmal sind.

Alles andere verschwindet dann allmählich aus der jeweiligen Gegend also auch alles das was einfach nur politisch neutral denkt und oder handelt.

Und zwar solange bis man dort nurnoch eine Überlebenschance hat wenn es sich bei einem selbst um einen Nazi handelt.

Die alten Nazis früher nannten sowas unter Anderem auch “Gebietssäuberung“.

Und genau das machen sie im Endefekt auch heute noch sie versuchen in ihrem Sinne Gebiete zu “säubern“ damit ihre Macht und damit auch die Erfüllung ihrer Ziele zu erweitern.

Parteien wie die Afd sind dafür ob nun gewollt oder nicht gewollt eher mehr nur Wegbereiter.

Sie wollen keine Nazis sein sagen sie zumindest aber dort wo sie erfolgreich sind, sind die “richtigen“ Nazis meistens nicht mehr all zu weit.

Die warten ja nur geradezu regelrecht darauf das entsprechende Parteien bzw. Meinungen in einer Gegend Oberwasser gewinnen um es sich möglichst im Anschluss daran wie man ebenfalls so schön sagt unter den Nagel zu reißen.

Ja so weit erst mal wieder dazu.

LG
(also natürlich nicht an die Nazis und auch nicht an die Afd)
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert.
Benutzeravatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Beiträge: 2841
Registriert: 08.2014
Wohnort: München
Danke gegeben: 284
Danke bekommen: 230x in 199 Posts
Highscores: 18
Geschlecht: männlich
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschine

Vorherige

Zurück zu "Politik und Nachrichten"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron