#SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 3536

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby Joe12 » 17. Apr 2019, 04:59

https://www.youtube.com/watch?v=Ce_teslYcjc


Aha der Brannt der Notredame war also fake news, das is gar nicht passiert...

Jaja, wenn ein 100 mio $ filter perfekt seine arbeit leistet, das wollen wir ja alle, das eine tatsache als verschwörungstheorie erkannt und gefiltert wird. Danke frankreich.


Naja, zumindest nehmen die Franzosen ihre geliebte Copyrightreform ernst und fackeln schonmal gebäude ab die den gleichen baustiel haben, eine Kirche im gotischen stiel reicht schließlich, da brauchts nicht noch 100 kopien, die können dann mit anderen gebäuden auch weiterhin so verfahren und das älteste lassen sie dann stehen.

Das ist ne aussage die tatsächlich nicht von mir stammt. Aber interessante sichtweise.
Quelle:YT - Detailverliebt

Klar, ist schade, dass dies als kulturgut abgefackelt is und so
war vermutlich farbe die ne gasentwicklung hat welches sich leicht entzündet oder in verbindung mit luft oxidiert, und dabei selbstentzündent wirkt oder so und irgendwer hat vergessen einen farbeimer zu zu machen oder hat den nicht korrekt verschlossen... könnt ich mir halt vorstellen, etwas in der art.

https://www.youtube.com/watch?v=PBsrFJdyfVo wbs
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!

Infosammlung zu aktuellen Veränderungen im Netz: Save the Internet <Link (wird derzeit aktuell gehalten und ist nicht meinungsfrei) Siehe EU Urheberrechtsreform Artikel 13 & 11 und direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehende Inhalte.
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8621
Joined: 09.2014
Thanks: 549
Thanked: 647 times in 598 posts
Highscores: 2
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 17. Apr 2019, 06:31

26.05. Wahl zum europäischen Parlament hab ich mir notiert.

Ja wie ihr wisst werde ich persönlich da wie es bis her zumindest noch ganz danach aussieht die linke wählen.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 17. Apr 2019, 20:31

Eigentlich wollte ich das hier ja auf Seite 27 im letzten Beitrag schreiben habe dann aber festgestellt der Text wird so lang das ich es in mindestens 2 wenn nicht noch mehr Teilen schreiben muß:

Also in dem Beitrag gehe ich um näher zu erklären was ich bisher ausgelassen habe als theoretisches Fallbeispiel davon aus es gäbe offiziell ausser beispielsweisen Publik Domain Sachen nur noch Sachen (Musik, Filme, Programme, Spiele etz.) die man kaufen kann.

Mann könnte sich beinah alles oder eher überhaupt noch alles online hochladen/runterladen aber man müsste damit auf illegale Seiten diese erst mal finden und dann ein gewisses vielleicht auch nicht unerhebliches Risiko eingehen.

Es sei denn noch mit falscher Url, ID etz. (geringeres Risiko) oder in einem Internetkaffe da geht man dann damit wiederum beinah 0% Risiko ein.

Zunächst mal werden riesige Datenmengen gesammelt im Grunde genommen das gesamte Internet abkopiert und aktualisiert der Prozess findet wie gesagt bereits statt ungeachtet dessen was ich hier gerade für theoretische Fallbeispiele bringe oder nicht bringe.

Bisher ist es so das wenige jedoch auch nicht unwesentliche Sachen nur kaufbar sind also ohne lange und kompliziert suchen zu müssen soweit erst mal nirgendwo frei verfügbar (im Darknet gibt es alles was man sich nur vorstellen kann keine Sorge).

Bei insgesamt den meisten Sachen kann man sich letztendlich einfach so entscheiden ob man sie kaufen oder sie auch nicht weniger einfach und unkompliziert umsonst haben möchte.

An diesen Sachen besteht aber fast überhaupt nur Interesse für 2 hauptsächliche Käuferschichten welche sich noch in ein paar Zwischenschichten unterteilen können das wesentliche machen aber eben diese beiden Käuferschichten aus.

Eine Käuferschicht die Sachen in gewisser Weise aus Idealismus kauft diese Käuferschicht wird auch dann und überhaupt grundsätzlich übrig bleiben diese kaufen aber zumindest in der Regel auch Sachen wenn sie ihnen auch einfach nur so und risikofrei umsonst zur Verfügung stehen.

Und eine Käuferschicht die durchaus über das eine oder andere jedoch davon auch nicht zu viel Kleingeld besitzen und einfach zu bequem sind die Sachen auf umständlicheren Wegen umsonst zu bekommen und diese Käuferschicht wird wegfallen.

Bisher ist es so das die Sachen die es nicht auch sehr einfach ebenfalls umsonst gibt außer Käufern niemand nicht mal gewisse in mehr oder weniger geheimen Hintergründen agierende überhaupt auch nur interessieren würde.

Aus dem einfachen Grund da das restliche Angebot so reichhaltig und vielfältig ist das sogar die “verwegensten“ sich sagen ach was lass doch diesen Leuten ihre Käuferschichten.

Kann sein das da ausnahmsweise mal was einzelnes so geknackt wird das jemand es dennoch umsonst bekommt es aber dann auch nicht mal weiter verbreitet und das gerade mal bei vielleicht insgesamt 2% der Sachen also etwa 98% wo selbst das eben nicht passiert fällt daher auch nicht wirklich ins Gewicht.

Das alles würde sich stark ändern extrem stark ändern!

Nun komme ich erst zu meiner tatsächlichen Fallbeschreibung.

Nehmen wir nun also an man könnte sich in ca. 2 Jahren auf offiziellem Weg alles das man sich kaufen kann aber irgendwie unter Copyright bzw. Lizenz etz. ist nicht mehr anhören, ansehen, rauf/runterladen.

Jetzt ginge es so richtig los alles vorhandene angesammelte Material würde wie ein Laubfeuer unter der Hand sowohl online als auch offline verbreitet und abkopiert und weiter kopiert und verbreitet werden.

Gleichzeitig werden die offiziellen Verkaufszahlen einen nicht ungewaltigen Rutsch nach oben machen die Leute bräuchten weiteres Material das sie erst mal im Original beschaffen müssen um es abkopieren zu können.

Kaufbare Sachen werden auf verschiedene Weise sowohl online als auch offline reihenweise aufgehackt werden um selbst an Originale umsonst ran zu kommen um diese weiter kopieren zu können um sich zu eben diesem Zweck nicht mal Originale besorgen zu müssen das Interesse daran wäre auf einmal wieder extrem hoch.

Erste Bandenkriege unter Konkurrenten von allmählich aufsteigenden Kopierkönigen die sich daran reich verdienen mit Toten werden abermals entstehen.

Ende Teil 1
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 17. Apr 2019, 20:35

Teil 2

All das erklärt aber soweit noch nicht warum die eine Käuferschicht die Bequemlichkeitskäufer (und das sind nicht wenige) weg fallen wird dazu komme ich nun.

Wir sind nun etwa wieder auf dem Stand der Verkaufszahlen auf dem wir auch heute sind die erste Euphorie über hohe Verkaufszahlen und ein paar Leuten die dabei in der Zeit reich oder auch steinreich wurden legt sich allmählich wieder.

Auch manche organisierte Kopiergruppen bzw. Anführer wurden bis dahin ebenfalls reich oder steinreich.

Wie gesagt werden seither mit unter ganze Terrabytes an Daten auch auf nur einem Datenträger getauscht oder auch gegen wenn auch geringe Beträge verbreitet.

Das Geschäft boomt trotzdem viele Betragsverbreiter (Datendealer) werden versuchen große Datenmengen nur gegen entsprechend großes Geld, und eher darauf setzen geringe Datenmengen gegen vergleichsweise geringes Geld zu tauschen.

Der Bequemlichkeitskäufer ist bis dahin so ähnlich wie die Dinosaurier bereits ausgestorben sobald er/sie sich auf einmal ALLES was sie/er sich leisten möchte kaufen müsste weil diese Dinge sich nun so oder so auf anderen weiteren möglichst kostenfreien Wegen beschafft werden müssten.

Dann holt er/sie sich einen Datenträger z.B. eine Micro SD Karte mit z.B. 200 oder 400 Gigabyte od. so Daten einfach in einer bestimmten Kategorie die ihn interessiert oder auch einfach nur Qwer Beet und ist erst einmal beschäftigt.

Dort gibt man wenn man beispielsweise ein bestimmtes Album sucht auch nur einen Suchbegriff ein und schaut mal ob das Album oder vielleicht auch gleich Alle Alben von der Band mit dabei ist.

Und hat auch gleich selber wieder etwas zum abkopieren/tauschen/handeln.

Bisher interessieren Raubkopien im Grunde seit Jahren nicht mehr der Handel damit ist schon lange ausgestorben wäre es dann wie hier gerade beschrieben stünde er wieder in seiner vollsten Blüte und nie werden es Raubkopierer jemals auch nur annähernd so einfach haben wie diesmal.

Auch weiß ich etwa wie das gesamteinheitlich läuft noch aus Raubkopieaktuellen EIGENTLICH ja längst vergangenen Zeiten das alles war ja auch schon mal genau so inkl. daran Pleite gegangenen Konzernen wie Beispiesweise Commodore usw.

Die hatten aber vielleicht auch hohe Preise für ihre Software gerade auch so hohe Preise verleiten natürlich auch besonders zum kopieren man kommt sich da ja beinah fast schon so vor als würde man dann damit etwas soziales machen und Software kann man letztlich immer kopieren oder aufhacken online, offline, oder auch bevor sie überhaupt erst auf dem Markt erscheint beispielsweise Firmenintern die Möglichkeiten sind unendlich die einzige Frage ist dabei nur ob sich der Aufwand lohnt und wenn es dann so wäre dann stellt sich diese Frage überhaupt erst garnicht mehr.

Manchmal gibt es sogar regelrechte Wettbewerbe wenn dahin gehend etwas besonders schwer zu erreichen ist wer der erste sein wird der es erreicht.

Als später dann auch Preise runter gingen wurde dann nämlich auch erst mal nicht mehr so viel kopiert das hatte viele auch wenn sie vorher kräftig kopiert hatten durchaus zumindest auch erst mal eben auch moralisch abgeschreckt das weiterhin zu machen.

Warum sich dann als Bequemlichkeitskäufer auch nur noch irgend etwas kaufen es würde keine Gründe mehr dafür geben.

Alles was die kaufen würden wären nur noch kopierte Daten und das auch nur wenn sie den Datenträger gerade nicht durch andere kopierte Daten eintauschen könnten.

Die offiziellen Verkäufe sind bis dahin stark zurück gegangen und pendeln sich allmählich auf einem relativ niedrigen jedoch dann in etwa dort auch bleibenden Niveau ein.

Das mit der Aufhackerei ist vergleichsweise wie mit einem Computervirus der wird immer mindestens einen Schritt vorraus sein solange bis ein jeweiliges Gegenmittel gefunden wird nur mit dem Unterschied wenn man hierzu ein Gegenmittel hat wird es keinen Nutzen mehr finden da die Sachen dann schon bereits im Umlauf sind.

Ihr erinnert euch vielleicht noch in etwa an die Kurventabelle die ich euch beschrieben hatte so ziemlich ganz genau das alles würde dann wohl auch etwa so stattfinden.

Bei atomaren war es als Beispiel auch schon so ähnlich es entspricht typischer Cxu Schematik.

Erst sind so manche Leute begeistert, dann ernüchtert, dann zurecht enttäuscht und so in etwa wird es hier wohl auch wieder laufen.

Ende Teil 2
Last edited by g_b_w on 17. Apr 2019, 21:22, edited 1 time in total.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 17. Apr 2019, 20:42

Teil 3

Aber wie gesagt das Ziel war eh nie das Urheberrecht damit zu stärken oder damit Terror zu verhindern etz. sondern wie so oft davor auch schon stattdessen die Meinungsfreiheit anzugreifen sowie die Überwachung und eben auch diverse Ängste damit anzuschüren.

Ja und wie gesagt das Internet das wir im Moment noch haben es gibt kein besseres halt eben nur ein schlechteres.

Und nicht zuletzt auch deswegen werden wir solche Leutchen ja schließlich ebenfalls nicht zuletzt auch durch unsere Wahlen aus der EU und aus dem Bundestag herausfiltern.

Oder auch um es mal mit den Worten von Taktloss zu schildern Messer an die Kehle ist der Style den ich wähle.

Ich nehme meinen Bleistift (oh Bleiverbot bzw. = Running Gag) seh die Partein und schrei Gift... (Aber da sind wir ja gar nicht mehr bei Texten von Taktloss...) Egal, Egal bemühe mich zur Wahl, betrete den Wahlsaal, frag nach der Wahlkabiene, mit einer guten Miene, und einem Stinkefinger wennichdenZettel in die Urne kriege, somanche Altpartein besiege, Ja ohne zu weinen und zu lachen (höchstens lachen über ab und umgewählte Parteien od. so), genau so werd ichs machen.

ja wie gesagt #WählenGehen

hehe mein #Wahlrap mit meiner #Sweetheart als Backvokal der läuft dann live im mp3 Player.

Tschyier schier Manche werden saagen daskannstdudochnichtbringen. musst über andere Sachen, dein Sprechgesangs Format sing'n.doch ich Wrrrd es nicht nur brring', ich werd es sogar mach'n. und endlich auch mal wieder, mich übersomancheParteinSchachbrettMusterartig schekkrich lachen. Ha'm sie ja auch verdient die Sachen. Dann roll'n wir wieder wie ein Kaiser die Stimme Rauh ein bisschen heiser
auf dem Bike durch's Geddo lang. Yea, Yea, Geddo lang auf dem Bike durch's Geddo lang. Geddo lang.Geddo lang. auf Bike und Board des Geddo lang... Peace an all die Yo's! (: Speziell die ohne Goldkettchen #Niemals-Afd-Cxu-SpdUnit

Hmmm sie könnte ja wenn se Bock hat auch n' paar Bar's von unserm Content auf englisch mit zusteuern fänd ich auch gut.

So jetzt werden wir uns erst mal gepflegt ein wenig den Artikel und die Artikelinnen wedeln und uns dann gegenseitig selber wählen ham wir ebenfalls verdient.

Na hör mal nach all dem ganzen texten kann man auch mal ein wenig seeh...

die is aber stürmisch heute irgendwie ich mag ja wenn sie wissen was sie wollen... wie aber? ohne aber!

Explicit Content halt
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 19. Apr 2019, 07:36

Ach ja eines wollte ich ja am Rande auch noch erwähnen oder zumindest anmerken.

Anzunehmen oder zu glauben das etwas wie SED bzw. Stasi und sowas (was wir wie gesagt alles nicht haben wollen und wie gesagt halt nunmal eher der Cxu ihr Ding ist woran sie ja daher auch seit Jahren kräftig arbeiten) wieder kämen, oder auch so genannte Intershops mit langen Wartezeiten usw., wenn die linke an die Macht gelangen würde, wäre ungefähr so wie anzunehmen oder zu glauben das dann die Trabbis und die Ladas oder Wartburgs wieder kämen so das, das Straßenbild überall wieder fast nur noch von Trabbis und dazu manchmal auch mal von den einen oder anderen Ladas geprägt wird.

Das wäre wohl auch wie heist es schon so schön? Banane
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 25. Apr 2019, 13:46

Der Sohn fragt: "Papi, was ist eigentlich Politik?" Erklärt der Vater: "Das ist ganz einfach... sieh mal... Ich bringe das Geld nach Hause, also bin ich der Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also ist sie die Regierung. Der Opa passt auf, dass hier alles seine Ordnung hat, also ist er die Gewerkschaft. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse. Wir alle haben nur eines im Sinn, nämlich dein Wohlergehen. Folglich bist Du das Volk. Und Dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden, mein Sohn?" Der Kleine überlegt, und bittet seinen Vater, dass er noch eine Nacht darüber schlafen möchte...

Nachts wird der Junge wach, weil sein kleiner Bruder in die Windel gemacht hat, und furchtbar brüllt. Da er nicht weiss, was er machen soll, geht er ins Schlafzimmer der Eltern. Da liegt aber nur seine Mutter, und die schläft so fest, dass er sie nicht wecken kann. So geht er in das Zimmer des Dienstmädchens, wo der Vater sich gerade mit derselben vergnügt, während der Opa durch das Fenster unauffällig zuschaut. Alle sind so beschäftigt, dass sie nicht mitbekommen, dass der Junge vor ihrem Bett steht. Also beschliesst der Junge wieder schlafen zu gehen. Am nächsten Morgen fragt der Vater seinen Sohn, ob er nun mit eigenen Worten erklären kann, was Politik ist: "Ja", antwortet der Sohn: "Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse und die Gewerkschaft schaut zu, während die Regierung schläft. Das Volk wird vollkommen ignoriert und die Zukunft liegt in der Sch****. Das ist Politik!"

https://youtu.be/QMZRcP9MGF4
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 29. Apr 2019, 13:38

So einen Müll den keiner wirklich braucht eher sogar mehr im Gegenteil durchsetzen machen die.

Statt das sie beispielsweise endlich mal Marihuana legalisieren würden (nicht Haschisch, Haschisch ist sowieso Mist) da hätten sie mal zeigen können was sie so drauf oder auch was sie ja vielleicht endlich mal gelernt haben.

Aber warum sag ich das für mich selber sag ich das nicht wenn ich noch rauche dann seit Jahren nur noch E Zigaretten was durchaus viel gesünder und auch besser für die Natur ist als Tabak zu rauchen ist zumindest meine Meine Meinung dazu.

ich hatte aber vor einigen Jahren komplett aufgehört Marihuana zu rauchen und das hatte ja auch seinen Grund gehabt warum ich damit aufgehört hab.

Aber es gibt mittlerweile seit kurzem Hanftee das ist Gras wo so gut wie überhaupt kein Thc mehr hat und den rauch ich manchmal statt ihn zu trinken mit Papierchen die ebenfalls aus solchem Hanf sprich Marihuana sind so das ich dabei eben auch kein Holz verbrenne völlig legal und mir genügt das auch vollkommen.

Aber warum hab ich damit aufgehört?

Das kam so ich brauchte mit der Zeit davon immer weniger und weniger.

ich hatte mich gewundert erst dachte ich in meinem Gehirn wäre irgendwas so von dem Zeugs hängen geblieben das ich immer gleich voll High werde und das sich das mit der Zeit sogar noch verstärken würde.

Aber dem war nicht so während ich immer weniger und weniger gebraucht habe, haben die anderen allmählich immer mehr und mehr und mehr gebraucht.

ich dachte mir irgendwann nur noch so - WAS! :B8zsK:

Erst als es soweit kam das ihnen vor Entzug die Hände zitterten und manche von ihnen allmählich dann mit härteren Sachen angefangen haben, hab ich endlich mal gespannt gehabt was da eigentlich überhaupt läuft.

Haschisch war im Grunde vom Markt verschwunden die Leute wollten das nicht und ich fand das Super das die Leute das nicht wollten war ich sofort dabei weg mit diesem Müll.

Aber unbemerkter Weise wurde dann statt dessen der Thc Gehalt immer höher und höher und höher gezüchtet.

Gleichzeitig verschwinden andere Stoffe die man bei der Pflanze wenn man diese konsumiert als einen Ausgleich für das Thc braucht.

Folge die Droge wird gefährlicher und gleichzeitig man wird nach ihr immer deutlich stärker süchtig.

Du kommst immer da ran jeder wo da ran kommen möchte kommt da sofort ran die betreffenden Verbote bewirken überhaupt nichts außer den beschriebenen sowie weiteren Nachteilen.

Ähnliches gab es schon mal während der Prohibition.

Seit ich diesen ganzen Ablauf kapiert habe konsumiere ich das nicht mehr und kann auch nur jedem abraten es weiterhin zu konsumieren oder doch wenigstens nur raten den Konsum sehr stark einzuschränken so stark wie irgend möglich.

Mit entsprechender staatlicher Kontrolle darüber würde dieser Mist ganz schnell vom Markt verschwinden so wie auch Hasch eigendlich schon beinah ganz vom Markt verschwunden war in dem Fall durch freiwillige Selbstkontrolle der Konsumenten aber neiiiiiin...

Natürlich tut er das so NICHT.

Es gäbe dann statt dessen wieder das was ursprünglich einfach nur natürlich gewachsen ist und diese Probleme würden so weit wieder verschwinden statt sich zu verstärken.

Ja für diese Leute schreibe ich das hier für all die jenigen die davon seit dem süchtiger und süchtiger werden jung und alt, alt und jung und es kommen immer mehr dazu.

Hat jetzt gerade nicht mit Artikel 13 oder so zu tun - doch auch ein bisschen hat es auch damit zu tun.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby g_b_w » 30. Apr 2019, 21:01

...also ich hab mich da nun ein bisschen schlau gemacht.

Das wird wohl bald kommen innerhalb der nächsten 1, 2 Jahre wird Cannabis wohl auch in Deutschland legal sein damit ist zumindest mittlerweile soweit zu rechnen.

Das versucht die Linke übrigens nun schon seit ca. gut 2 Jahren von den Parteien die das erreichen möchten her gesehen am meisten zu erreichen.

Langsam Stück für Stück deswegen kann ich mir auch mittlerweile diesen Hanftee kaufen.

Allerdings auch nicht ganz so wie ich mir das so vorstellen würde aber anderer Seitz hab ich auch Verständnis dafür.

Weil es sieht bisher eher danach aus das die auch die hochgezüchteten Sorten erlauben wollen und das geht nicht so wirklich mit meiner Meinung darüber zusammen also eher konträr.

Aber ich verstehe auch ok einmal für medizinische Zwecke geht klar aber so allgemein zum Verkauf die hochgezüchteten Sorten finde ich nicht so wirklich ok anderer Seitz mit staatlicher Kontrolle über den Anbau fallen damit auch weitere mögliche gesundheitliche Risiken weg also wäre auch das immernoch besser als garnichts.

Und ich nehme mal an die normalen ursprünglichen naturbelassenen Sorten würden dann auch wieder verfügbar sein also dort auch wieder besser als garnichts.

Verständnis hab ich deswegen weil man muß mit den Vorderungen erst mal so hoch wie irgend möglich gehen damit in den Richtungen überhaupt auch nur IRGENDWAS passiert.

Aber zumindest auch mein Anliegen das ich dabei habe wird diskutiert zumindestens auch das es wird dabei diskutiert auch da wieder besser als wie garnichts.

Na gut hake ich es soweit mal ab nun aber natürlich mal meine Frage an die jenigen die irgendwie Angst oder besser gesagt noch immer vor den Linken haben sie könnten einen Überwachungsstaat oder etwas in der Art einführen wollen?

Wie denn wenn du dir Dope um die Ecke im Supermarkt kaufen kannst und finanzieller Umverteilung mehr von oben nach unten als weniger umgekehrt und freiem Internet und mit offenen Grenzen was für ein Überwachungsstaat soll das bitte sein?

Ein Überwachungsstaat aus dem kein einfacher normaler Mensch mehr höchstens wenn dann bestenfalls reiche jemals wieder raus wollen oder wie oder was?

[lach]

ich meine hey klar unterm Honecker hätte es sowas alles sicher nicht gegeben.

Da gab es ja auch Jeans Verbot und Westmusik Verbot und alles mögliche.

Aber der ist ja nunmal Gott sei Dank auch nun schon lange nicht mehr am Drücker und so wirds auch bleiben.

Also ich wähl die, nach wie vor ganz klare Sache.
Kann es gedacht werden dann kann es auch gemacht werden. Wenn alle einer Meinung sind, dann können alle Unrecht haben. Wir haben diese Welt von unseren Wölfen nur geliehn. Das Leben ist kein Wunschzuckerponyschleckenhofkonzert. ich sag's ja immer wieder: Fahrradfahren.
User avatar
g_b_w
Nachtfellnase
Nachtfellnase
 
Posts: 3463
Joined: 08.2014
Location: München
Thanks: 310
Thanked: 241 times in 209 posts
Highscores: 18
Gender: Male
Wie hast du uns gefunden?: Suchmaschiene

Re: #SavetheInternet / EU-Urheberrechtsreform / Artikel11&13 usw

Unread postby tuschy » 6. May 2019, 11:37

Also ich habe weniger Angst vor einem Überwachungsstaat als vor der Überwachung von privaten Unternehmen.
Der Statt ist doch heute gar nicht in der Lage diese Daten zu sammeln, die privaten Konzerne tun das aber ständig und viele geben auch noch bereitwillig ihre Daten her. Beim Staat habe ich zumindest noch das Gefühl, es werden keine Daten missbraucht, Klar, welche auch.
Bei privaten Konzernen bin ich da sehr skeptisch. Was für mich völlig unverständlich ist, wenn private Unternehmen Daten sammeln, dann sind sie dafür auch verantwortlich. Wenn Daten also gestohlen werden müssen diese dafür haften. Da sind Strafen viel zu gering und somit der Anspornt etwas gegen Datenmissbrauch zu unternehmen viel zu gering.
User avatar
tuschy
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 138
Joined: 12.2014
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

PreviousNext

Return to "Politik und Nachrichten"


 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests

cron