Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Hier dreht sich alles um das politische Weltgeschehen.

FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 806

Re: Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Unread postby tuschy » 13. Jun 2019, 11:32

Die "Meinungsfreiheit" vor den Wahlen wird aber schon reguliert. Printmedien und Fernsehen bringen "freiwillig" keine Wahlaufrufe.
Ich denke es ist durchaus berechtigt sich darüber Gedanken zu machen. Mehr Leute haben dieses Video gesehen als irgendeine Polit-Diskussion im Fernsehen.
Verkehrt ist es bestimmt nicht über Maßnahmen nachzudenken. Man sollte sich bei so einem heiklen Thema dann aber doch besser vorbereiten und seine Worte mit Bedacht wählen.
User avatar
tuschy
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 141
Joined: 12.2014
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Unread postby Joe12 » 13. Jun 2019, 14:15

tuschy wrote:Die "Meinungsfreiheit" vor den Wahlen wird aber schon reguliert. Printmedien und Fernsehen bringen "freiwillig" keine Wahlaufrufe.
Ich denke es ist durchaus berechtigt sich darüber Gedanken zu machen. Mehr Leute haben dieses Video gesehen als irgendeine Polit-Diskussion im Fernsehen.
Verkehrt ist es bestimmt nicht über Maßnahmen nachzudenken. Man sollte sich bei so einem heiklen Thema dann aber doch besser vorbereiten und seine Worte mit Bedacht wählen.



Ich fand es richtig, das rezo den leuten ins gedächtnis zurückgerufen hat, was die cdu so für schindluder treibt und dies für kritiker und leute die es nicht glauben wollen belegte, mit dem aufruf diesen schmutz (ne bessere bezeichnung für solche leute ist mir einfach nicht geläufig) nicht zu wählen. Und ganz ehrlich, wer derart demokratiefeindlich handelt, wie die cdu, hat es auch nicht anders verdient. Ich kann dies auch behaupten, da ich es selbst mitbekommen habe, da ich mich mit der copyrightreform intensiev befasst habe und gesehen habe was von denen kam. Und das war nicht das erste mal das sie so gehandelt haben und wird auch nicht das letzte mal sein.
So eine partei gehört meiner meinung nach auf den parteienfriedhof, also in die 0,000% versenkung, nach allem was sie bisher getan haben und dafür das sie dies land in vollem bewusstsein ihrer handlung vor die wand setzen wollen. Ach ja, gilt auch für die csu.

Und noch was, ich fänds gut wenn rezo oder andere vor jeder wahl bitte für jede partei so ein video machen würden, vorallem über regierende partein. Denn im Prinzip hat er mit seiner aktion nur die grünen kriegstreiber und die afd gestärkt und erstere haben auch genug leichen im keller.
Nur weil die medien sowas nicht tun und die politik das gut heißt bedeutet es nicht, das es richtig ist, veränderung kann nur stattfinden wenn man etwas dafür tut, Rezo war zwar nur der tropfen auf den heißen stein, aber er hat etwas gutes bewirkt.
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!

Infosammlung zu aktuellen Veränderungen im Netz: Save the Internet <Link (wird derzeit aktuell gehalten und ist nicht meinungsfrei) Siehe EU Urheberrechtsreform Artikel 13 & 11 und direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehende Inhalte.
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8650
Joined: 09.2014
Thanks: 551
Thanked: 647 times in 598 posts
Highscores: 2
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Unread postby tuschy » 1. Jul 2019, 11:40

Und was bringt es alle Parteien zu vernichten? Was wäre denn die Alternative?
Regierungsarbeit heißt eben auch zum Teil seine Überzeugungen aufzugeben. Warte ab wie es bei den Grünen ablaufen wird wenn sie in die Regierung kommen. Dann wird man auch da sehen, dass sie Bäume fällen weil sie Wohnhäuser errichten müssen oder Bereiche umwidmen muss damit man sie bebauen kann. Sonst wird es nichts damit gegen die steigenden Mietpreise anzukommen.
Im Naturzustand handelt man anders als wenn von jeder Seite ein Druck auf das eigene Handeln ausgeübt wird.
User avatar
tuschy
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 141
Joined: 12.2014
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Re: Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Unread postby Joe12 » 2. Jul 2019, 08:29

Joa, was bringt es wohl, wenn jeder weiß, wofür welche partei verantwortlich ist?
Man wird nach dem wählen wie parteien handeln, und nicht nach dem was sie auf ein plakat drucken oder gesichter. Im zweifel wählt man das geringere übel. Aktuell wählt man zwischen Pest, cholera, Tuberkulose oder krebs also einheitsbrei, also cxu grüne fdp spd, also sozialen abbau und stillstand statt aufbau und fortschritt. Man bevorzugt status quo, statt mal was neues zu probieren. Wenn aber bekannt ist, wofür parteien mit ihrem handeln stehen, im falle des einheitsbreis wären das z.b. massive kriegsverbrechen (so wie hitler z.b.), sozialabbau, verschlechterung der strukturen, vetternwirtschaft, aufbau von korruptionsmöglichkeiten, eidbruch und im zuge dessen schaden am volk (ich beziehe mich hierbei auf den eid den man bei annahme der kanzlerschaft abgibt, schaden vom volke abzuwenden, hier passiert in massivster form das exakte gegenteil).
Schon mal überlegt wer irgendwann für die kriegsverbrechen unserer derzeitigen regierung zur rechenschaft gezogen wird?
Jop der deutsche wird wieder mal stigmatisiert werden. Die alten säcke, die jetzt dafür verantwortlich sind interessiert das einen sche iß, aber hauptsache wir unterstützen sowas immer schön weiter indem wir die wählen.

Und von wegen gegen steigende mietpreise ankommen, sieh dir doch an was der einheitsbrei mit der mietpreisbremse gemacht hat, sieh dir an wie der soziale wohnungsbau angekurbelt wurde für uns deutsche und wie für flüchtlinge. Das sieht selbst ein blinder wie es dann los ging. Klar haben viele firmen damit ihr geld gemacht, klar gabs am anfang probleme, aber die wurden nicht von der politik gelöst, sondern von der bevölkerung, und jetzt meine frage, wozu brauchen wir politiker, wenn sie ihre probleme aufs volk abwälzen?
Wozu Brauchen wir politiker die das volk gängeln und überwachen?
Wozu brauchen wir diesen einheitsbrei, der seit über 20 jahren nichts gesch...sen kriegt, aber die bevölkerung ausblutet und alles von unten nach oben verteilt und andersläufige mechanismen abstellt, redet aber nichts sagt, und es von vorn bis hinten belügt und betrügt? Wozu brauchen wir einheitsbrei, der demokratische mittel ächtet, seine bürger offen beleidigt und gegenstimmen versucht zu diffamieren, zu zensieren und zu verbieten (ich beziehe mich hier speziell auf die copyrightreform und fridays for future im politischen diskurs und vermute ähnliche vorgehensweisen auch bei anderen themen da mir sowas auch schon bei acta auffiel und im umgang mit der "hambacher forst" angelegenheit sowie aussagen diverser politiker wie seehofer und akk welche in folge des rezo videos die meinungsfreiheit einschränken wollen)?

Da ich die flüchtlinge erwähnte nehme ich an das du gedenkst die nazikeule auszupacken wie es in solchen fällen üblich ist, jedoch gebe ich zu bedenken das es hierbei nicht um die Flüchtlinge geht, sondern darum wie Politiker, speziell der einheitsbrei gehandelt haben/hat.

Ach ja, es geht auch nicht darum Parteien zu vernichten, sondern die bevölkerung auf verschiedenen wegen darüber aufzuklären welche Partei wofür verantwortlich ist, die medien tun dies nicht mal ansatzweise in ausreichender form, auch wenn sie dies sollen, da sie mit politikern ebend dieser parteien durchsetzt sind oder von diesen abhängig (wobei hier ehr eine gegenseitige abhängigkeit vorliegt). Es geht darum das ein bürger die möglichkeit bekäme frei anhand von wahren handlungskursen der parteien diese zu wählen und nicht anhand von lügen, gesichtern, falschen versprechungen oder unwissen.

Kleiner hinweis zu den grünen: sie waren es die den krieg unterstützten und von der friedens zur kriegspartei wurden, damals noch mit fischer dabei, sie waren es auch die H4 mit geschaffen und abgesegnet haben und sozialabbau betrieben haben.
Für mich macht es keinen unterschied ob auf dem etiket grüne spd cdu oder fdp steht, der inhalt ist letztlich doch immer der selbe.

Und was das aufgeben von überzeugungen angeht, klar, heute, wo politiker weniger rückgrat haben als schnecken, regenwürmer und ähnliche weichtiere, wo sie sich wie kindergartenkinder benehmen und aktiv das verweigern was unter anderem ihre arbeit ist (nämlich das vertreten vom volk und das aufrechterhalten der überzeugungen für die sie gewählt wurden, das diskutieren mit anderen auf konstruktiver basis mit hilfe von argumentation und fakten), da ist sowas normal, da kann man nicht mehr erwarten als nichts tun und verbale bewegungen wie ein fähnchen im wind. Und wenn sie mal etwas wagen zu tun, dann meist in form von repressionen nur gegen die, welche sich nicht adäquat wehren können, oder wo es lang dauert bis der nötige wiederstand da wäre.(um es mit den worten der politiker zu sagen: Einzelfälle gibt es immer wo mal etwas annähernd positives getan wird, aber es sind nur Einzelfälle)).
Solange es möglich ist sich zu bereichern oder sich in sonst einer Form besser zu machen als andere und solang der Mensch das Konkurrenzverhalten innerhalb seiner Art nicht ablegt, solange wird es Gier geben und solange es Gier gibt, solange wird es die heutigen krankhaften Auswüchse in Wirtschaft und Politik, sowie Krieg und Leid geben.

Wenn das Leben ein Geschenk ist, wüsste ich gern wo man es umtauschen kann.

Captain Obvious

Das Leben wäre doch langweilig, wenn alles direkt funktionieren würde, nicht wahr?

Nein wäre es nicht, mich würde es freuen!

Für Inkompetenz haben wir Zeit!

Infosammlung zu aktuellen Veränderungen im Netz: Save the Internet <Link (wird derzeit aktuell gehalten und ist nicht meinungsfrei) Siehe EU Urheberrechtsreform Artikel 13 & 11 und direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehende Inhalte.
User avatar
Joe12
Technischer Support
Technischer Support
 
Posts: 8650
Joined: 09.2014
Thanks: 551
Thanked: 647 times in 598 posts
Highscores: 2
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Andere
stimmung: mäßig positiv

Re: Äußerungen im Internet kurz vor Wahlen

Unread postby tuschy » 9. Jul 2019, 11:03

Und genau weil diese Sachen bei der Bevölkerung durchgehen wird sich auch nichts ändern. Im Grunde möchte jeder ja nur in Ruhe leben. Dazu braucht es ein paar Regeln, die kann auch von mir aus gerne jemand machen. Dann hält man sich eben daran solange man dann weiter ein ruhiges Leben führen kann.
Politik funktioniert heutzutage leider sehr über Inszenierung, man sieht aber auch ganz schnell die Grenzen der Politik wenn Probleme auftreten, die nicht zuvor von den Politikern, Parteien und parteinahen Interessensvertretungen geschaffen wurden. Dann sieht man wozu Politik wirklich in der Lage ist. Dann muss eben die Bevölkerung einspringen und die Probleme lösen, ob man das jetzt will oder nicht.
User avatar
tuschy
Mitglied
Mitglied
 
Posts: 141
Joined: 12.2014
Thanks: 0
Thanked: 2 times in 2 posts
Gender: None specified
Wie hast du uns gefunden?: Über andere Foren

Previous

Return to "Politik und Nachrichten"


 

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest